Frage von Traeumerinx3, 35

Ich bin 16, habe Tabletten bekommen die ab 18 sind - ist es gefährlich?

(tebonin intense120 mg)

Support

Liebe/r Traeumerinx3,

wir sind keine Plattform für medizinische Fachfragen. Von daher sind Anfragen an die Community zu Themen wie Einnahme von Medikamenten, Wechselwirkungen, (Über-)Dosierung und Medikamentenmissbrauch sehr kritisch: Wirklich fundierte, korrekte und richtige Angaben dazu kann nur ein Mediziner oder anderes Fachpersonal treffen.

Herzliche Grüsse

Ben vom gutefrage.net-Support

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Medizin, 20

Es kommt nicht auf das Alter an, eher auf das Körpergewicht. Bedenke: eine wirkliche Wirkung von Tebonin ist wissenschaftlich zweifelhaft. In meiner Klinik (Uniklinik) wird das Präparat nicht mehr verordnet.

Expertenantwort
von Chillersun03, Community-Experte für Medizin, 15

Die Angabe im Beipackzettel nicht für Jugendliche unter 18 Jahren hat rein rechtliche Aspekte und stellt nur selten wirklich ein Obligat für betreffende Person dar. Es sagt nichts darüber aus, ob die Einnahme bei Jugendlichen oder Kindern gefährlich oder ungesund ist.

Es steht einfach im BPZ weil keine klinischen Untersuchungen an Kindern durchgeführt worden sind.

Gruß Chillersun

Antwort
von FatihBa, 26

Wenn es von einem Arzt ist dann nicht. Aber dein Problem muss so schlimm sein, dass der Arzt dann dir solche Tabletten schreibst.

Antwort
von egglo2, 31

Es ist nicht bedenklich. Ob du nun 16 oder 18 bist, spielt nicht wirklich eine Rolle. Wahrscheinlich hast du es bekommen, weil du Probleme mit dem Ohr hast (Geräusche, Schwindel), oder?

Es verbessert die Fließeigenschaften des Blutes und sorgt somit für eine verbesserte Durchblutung. Schwere Nebenwirkungen sind nicht zu erwarten.

Antwort
von Truffaldino, 21

Gut, dass du hier fragst! Bleib wachsam und schluck nicht einfach bedenkenlos alles, was dir der "Onkel Doktor" verschreibt. In dem Fall wird das wohl ok sein, aber du kannst ja auch in der Apotheke nachfragen - die beraten dich gerne.

Antwort
von gernehelfen1993, 35

Wer hat sie dir verschrieben?

Kommentar von Traeumerinx3 ,

Mein Hals Nasen Ohren Arzt 

Kommentar von gernehelfen1993 ,

ich sag unseren Patienten immer wenn die so was fragen das die dem Doktor vertrauen müssen, im beilpackzettel steht vieles was den Patienten verunsichert. aber ich verstehe deine Frage, ruf doch mal da an und frag nach

Kommentar von Truffaldino ,

Ja klar - was willst du anderes sagen? Du würdest ja deinen Job gefährden sonst. Wichtig ist, dass der Patient sein eigenes Gehirn nicht ganz abgibt und nur dem Doktor vertraut. Bei mir führte das u.a. zu Nichtnehmen von gewissen Medikamenten und Arztwechseln - mit gutem Erfolg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten