Frage von xloxlo1, 25

Ich Bin 16 , männlich Und war Im letzten Jahr ziemlich oft krank . Bin ich deswegen weniger gewachsen also nur einen Zentimeter ?

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Wachstum, 5

Hallo! Das hat sich  sicher nicht ausgewirkt  - und noch ist alles drin.

Das Wachstum geschieht nie kontinuierlich und gleichmäßig sondern verläuft immer in mehr oder weniger starken Schüben. 

Wann diese Wachstumsschübe stattfinden und wie heftig sie ausfallen orientiert sich auch wieder an der Genetik. Mit 20 oder 21 verknöchern die Wachstumsfugen ( Epiphysenfugen) endgültig, alles Gute..

Antwort
von MarkAndre, 8

Es kann diverse Gründe geben, warum das Wachstum etwas schleppend vorangeht:

Erste und warscheinlichste Möglichkeit: Willkommen in der Pubertät, die macht was sie will.

Zweite Möglichkeit: Es gibt diverse Tabletten, welche das Wachstum negativ beeinflussen. Logischerweise nur wenn du irgendwas nimmst.

Dritte Möglichkeit: Vererbt

Vierte Möglichkeit(Worst Case Szenario also warscheinlich nicht der fall): Hypophyseninsuffizienz (Mangel an Wachstumshormom Somatropin)
Glaub ich nicht

Sonnst fällt mir nichts mehr ein. Vlt. hilft Wiki weiter: https://de.wikipedia.org/wiki/Minderwuchs?wprov=sfla1 - > Ursachen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten