Ich bin 15 jahre alt und Psychisch erkrant. Ich bin momentan nicht fähig in die schule zu gehen. Darf die schule deswegen bußgeld verlangen, ich bin ja krank?

... komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Natürlich. Es herrscht Schulpflicht. Wenn du aus einer Krankheit heraus nicht in der Lage bist, zur Schule zu gehen, so kannst du nicht einfach zu Hause bleiben. Du brauchst eine Krankschreibung. Und wenn auch das nichts bringt - denn kein Arzt schreibt dich für viele Wochen einfach krank - dann müssen andere Maßnahmen getroffen werden.

Klinik z.B., Schule für Kranke, etc...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Attest reicht für Deine Belange nicht aus, da muss ein Bericht Deines Hausarztes in der Schule vorliegen. Ansonsten wird so etwas nicht akzeptiert, da kann ja jeder Schüler kommen und so etwas behaupten. Das müssten Deine Eltern aber wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...es muß doch nur eine klitzekleine Befreiung her. Die kommt von der Schule, und somit fehlt die und nur deshalb kommt das Verfahren.

Alles eigentlich ganz einfach.

Gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Azzqo
03.11.2016, 07:55

Danke 

0

So wie du das schreibst ruhst du dich gerade sehr auf deiner psychischen Erkrankung aus. Du warst in der Klinik, hattest 2 Therapien und die wichtigste Pflicht in deinem Leben bekommst du noch nicht hin. Ok, wenn du wirklich krank bist, dann kümmere dich drum gesund zu werden. So lange es Gründe gibt warum du nicht gehen kannst = Krankschreibung, gibt es auch kein Bußgeld. Da es Bußgeld gibt gehe ich davon aus, dass es keine Gründe gibt. Oder du / deine Eltern haben verpasst die Gründe ausreichend nachzuweisen. Dann holt das dringend nach. So lange du unentschuldigt fehlst ist Bußgeld angemessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, die dürfen das- wenn Du Bußgeld meinst. Im Zweifelsfall muss ein Gericht entscheiden, ob die Forderung berechtigt ist oder nicht. Busgeld darf man, wenn Du nicht in die Schule gehst und auch keinen Schulbus nutzt- nicht verlangen.

Wenn Du aber derzeit noch in Therapie bist, hast Du sicher eine gültige Krankschreibung- oder? Eine Diagnose auf etwas zu haben ist jedenfalls keine Krankschreibung.

Hast Du die Krankschreibung nicht und gehst nur nicht zu Schule, weil Du an dem leidest, was diagnostiziert wurde, wird es wie Schwänzen gewertet, da ja sonst jeder behaupten kann, er sei irgendwie krank.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt darauf an in welchem Bundesland du lebst. Aber generell bist du dazu verpflichtet in die Schule zu gehen.
Hast du denn kein Ärztliches Atest? Weil damit würde die Schule dich in Ruhe lassen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Azzqo
03.11.2016, 07:53

Ich kann jeder zeit einen Attest holen aber meine frage ist ob ein Gutachten über die krankheit eines Psychologen ausreicht? Diagnose reicht nicht sagt die schule

0
Kommentar von Lechos13
03.11.2016, 07:56

Der Psychologe muss der Schule ein Atest schreiben also dass du dem psychischen Belastungen der Schule zur Zeit nicht gewachsen bist.
Sobald die Schule einen Ansprechpartner hat, ist alles geregelt.

0

Eine physio oder Psychotherapie? Egal wie...wenn du eine Krankschreibung hast, musst du nicht in die Schule. Allerdings dürfen Therapeuten so etwas glaube ich nicht ausstellen, sondern nur Ärzte. Ein Arzt schreibt dich aber nur b i körperlichen Beschwerden krank. Da man auch nachmittags zum Seelendoktor gehen kann, musst du folglich morgens in die Schule. Du wärsest auch bei Gott nicht der einzige mit psychischen Problemen in der Schule. Von Bußgeld habe ich noch nie etwas gehört, wenn es aber so in der Schulverordnung steht, dann können sie das machen. Allerdings müssen sie es von deinen Eltern einfordern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja dürfen sie. Es besteht Schulpflicht. Du musst eine ärztliche Bescheinigung vorlegen die Dich vom Unterricht befreit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

das ist eine schwierige Situation. Können Dich Deine Eltern unterstützen? Das wäre ganz wichtig!

Prüft bitte, ob das Schreiben, in dem das Bußgeld angedroht wird, von Deiner Schule stammt oder vom Schulamt. Die Schule muss nämlich Schüler, die trotz Schulpflicht nicht in die Schule gehen, dem Schulamt melden, damit dieses die Familie zur Einhaltung der Schulpflicht ermahnt.

Offenbar hat die Schule Deine Krankschreibung entweder nicht bekommen oder sie erkennen diese Krankschreibung nicht an. Bitte Deine Eltern nachzufragen, was die Schule (bzw. das Schulamt) braucht, damit Deine Krankheit anerkannt wird und ggf. die Schulpfliht für ruhend erklärt wird.

Macht einen Termin beim Jugendamt aus. Wenn ein Schüler seiner Schulpflicht nicht nachkommt, sendet die Schule immer eine Nachricht auch an das Jugendamt, da eine Kindeswohl-Gefährdung vorliegen könnte. Am besten ist es, wenn ihr dieser Nachricht zuvor kommen könnt.

Denn tatsächlich besteht ein Risiko, dass Du durch Deine Abwesenheit von der Schule wesentliche Grundlagen für eine spätere Berufsausbildung nicht herstellen kannst. Und dagegen will das Jugendamt etwas tun.

Wenn die Therapeuten, mit denen Du zusammen arbeitest, anerkannt ("approbiert") sind, dann können die Dir vielleicht auch helfen, indem sie z.B. bei der Schule anrufen und für Klarheit sorgen.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich habe du bzw. deine Eltern scheuklappig nicht daran gedacht, die Schule über deine Krankheit zu informieren und sie mit Attesten nachzuweisen. Folglich würde die Schule nicht wissen, dass du einen an der Waffel hast und deswegen deiner Schulpflicht nicht nachkommst.

Der Fehler läge somit bei euch. Aus Jux und Dollerei erlässt die Schulbehörde sicher keinen Bußgeldbescheid wegen Schwänzens. Und natürlich musst den nicht du bezahlen, sondern deine Eltern. Der Bescheid enthält auch eine Widerspruchsbelehrung. In der angegebenen zeitspanne könnt ihr im begründet widersprechen. Andernfalls wird er rechtskräftig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise würde doch eine Attestierung vom Arzt reichen, dass Du zur Zeit schulunfähig bist und man Dir deshalb auch keine Buskosten aufdrücken kann. Du solltest für die Fehlzeit eine Freistellung bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lechos13
03.11.2016, 07:57

Genau

0
Kommentar von Maloiya
03.11.2016, 08:04

ich glaube er meinte Bußkosten...also ein Bußgeld

0
Kommentar von Lechos13
03.11.2016, 08:10

Busgeld darf die Schule eh nicht verlangen! Aber nach einem Atest sieht die Sache viel klarer aus.

0

Ich kann jeder zeit zum Arzt gehen und Attest holen weil der arzt meine krankheit kennt. Aber der weg zum arzt für mich ist schwer. Ich habe eine diagnose und ein Gutachten von Psychologen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hexe121967
03.11.2016, 08:05

diagnose und gutachten reicht aber nicht. du brauchst ein attest ansonsten fehlst du unentschuldigt und da kann die schule halt ein bußgeld verhängen.

0

jein... schulpflicht ist schulpflicht. das heißt, wenn du in deine derzeitige schule nicht gehen kannst, musst du eine andere besuchen... notfalls eine sonderschule... klingt saublöd, ich weiß. is aber so..

lg, Tessa

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegen einen gelben Schein vom Arzt kann die Schule nichts machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du krank bist dann dürfen die dir kein Bussgeld aufdrücken. Du bist aber verpflichtet eine ärztliche Bescheinigung der Schule zu geben, in der drin steht, das du krank bist und vorraussichtlich wie lange.#

Bussgelder werden nur verhängt, wenn man unentschuldigt der Schule fernbleibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein! Du bist ja krank und du kannst das ja wohl nachweisen, außerdem hast du bestimmt einen Attest, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du einen Attest dafür?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?