Ich bin 13 Jahre und habe einen großen Garten und 4 Kaninchen, könnte ich vom Tierheim Kaninchen nehmen, so als ob ich zum Tierheim gehöre nur an anderem Ort?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi,

wie die meisten anderen schon schrieben:
im Grunde geht das, aber in Deinem Fall geht das nicht.
Es sei denn, deine Eltern würden das machen...

Man kann nicht einfach sagen;
"hier ich habe Platz und Ahnung, gebt mir Kaninchen damit ich die weitervermitteln kann"... Das geht vielleicht in anderen Ländern, aber nicht hier in Deutschland XD

Es wäre wirklcih gut wenn Du erstmal öfters überall hilfst (zB. Tierheim). und Dir viel Wissen über Kaninchen, und einfach um das ganze "Drum und Dran" (zB. Organisation), aneignest.

Und wenn Du dann irgendwann ein kleiner Profi bist und weißt wie das ALLES korrekt funktioniert, dann kannst Du immer noch schauen ob Du eine Pflegestelle werden willst und kannst^^ Spricht mit genug Erfahrung und einer wirklich korrekten Haltung ja nichts dagegen, solltest dann aber über einigs Älter/Reifre sein, denn alles was mit Tieren in dem Zusammenhang zu tun hat, ist kein "Ponyhof"... ;)

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei uns in Bayern gibts Privatpersonen dir mit dem Tierheim kooperieren und Tiere zur Vermittlung zu sich nach hause nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GoldEdition15
13.10.2016, 20:51

Aber wie geht das, mir wäre eine eigene Auffangstation lieber. Aber natürlich ist das mit dem Tierheim auch sehr gut. 

0

Hi GoldEdition15,

nein, das geht nicht. Du bist mit 13 noch zu jung, um als Pflegestelle fürs Tierheim zu arbeiten. Dieses könnte maximal mit deinen Eltern zusammen arbeiten und diese könntest du unterstützen. Du kannst in einem Notfall weder den Tierarzt aufsuchen noch bist du in diesem Alter berechtigt, Verträge abzuschließen.

Auch eine eigene Auffangstation ist so nicht möglich. Auch dafür bist du zu jung und dir fehlt - wie Negreira korrekt anführt - die Sachkunde.

Du siehst das vermutlich etwas utopisch. Tierschutz ist ein hartes Pflaster und erfordert einiges an Organisation und auch eigene Härte.

Ein großer Garten ist schön, aber... was machst du mit Wohnungshaltungskaninchen im Winter? Was machst du mit kranken, geschwächten, trächtigen Kaninchen? Wo bringst du kranke/potentiell kranke Kaninchen unter? Wo wird vergesellschaftet? Wer versorgt Jungtiere alle 2 Stunden, wenn die Mutter stirbt oder diese verstößt?

Und am wichtigsten, könntest du nein sagen? Denn oft genug enden gut gemeinte Anläufe im Tierschutz darin, dass der Tierschutz diese dann als "Tiermessies" räumen kann. Es ist schwer jemanden abzuweisen, wenn dieser dann sagt, er erschlägt die kleinen oder setzt sie aus, wenn du sie nicht nimmst.

Wenn du helfen willst, biete deine Hilfe im Tierheim an. Oft gibt es in größeren Tierheimen Jugendgruppen, die bieten auch super Kontakt zu gleichaltrigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst keine eigene Auffangstation machen.

1. Bist Du noch viel zu jung

2. muß so etwas vom Veterinäramt genehmigt werden. Das setzt einen Sachkundenachweis und Unterbringungsmöglichkeiten voraus.

3. Die Annahme und Abgabe, also Vermittlung von Tieren muß ebenfalls vom Veterinäramt genehmigt werden. Du willst doch nicht alle Tiere behalten oder?

Wer soll das bezahlen? Bist Du reich? Dann solltest Du Deine und fremde Kaninchen immer getrennt halten, denn was passiert, wenn Du ein krankes Tier bekommst und alle anderen sich anstecken?

Wenn Du in einigen Jahren immer noch so etwas machen möchtest, fängst Du am besten eine Zusammenarbeit mit dem Tierschutzverein in Deiner Nähe an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein das geht nicht. Außer du machst dir vielleicht eine Kaninchen Hilfsorganisationen oder ähnliches und arbeitest mit dem Tierheim zusammen. Doch mit 13 Jahren wird das nicht klappen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung