Frage von karldor, 122

Ich bin pflichtversichert (und werde demnächst eine Rente von 850€beziehen. Mein Mann hat eine Pension von 3000€ Wie hoch ist mein Krankenkassenbeitrag?

Ich bin pflichtversichert( Barmer Ersatz Kasse )und werde demnächst eine Rente von 850 € beziehen mein Mann ist als ehemaliger Beamter in einer Privatkasse er hat eine Pension von circa 3000 € 

Wie wird mein Krankenkassenbeitrag berechnet?

A:wenn ich in meiner Pflichtkrankenkasse bleibe 

B:wenn ich in die Kasse meines Mannes wechsle

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DerHans, 64

Wenn du pflichtversichert bist, zahlst du den Beitrag entsprechend deiner Rente.

Wenn du freiwilliges Mitglieder der Krankenversicherung der Rentner bist, zählt ein Teil der Pension deines Mannes als beitragspflichtiges Einkommen. Dann wird die KK vom gesamten Einkommen berechnet.

Dein Mann dürfte als Pensionär ja privat versichert sein mit einem Beihilfeanbspruch von 70 %.

Du kannst aber selbst ebenfalls privat versichert werden und erhältst dann einen Zuschuss von 7 % deiner Rente.

Das muss aber unmittelbar beim Renteneintritt beantragt werden, weil es dann keine Gesundheitsfragen für dich gibt. (Statusänderung)

Antwort
von kevin1905, 50

Du kannst dich nicht privat versichern bei deinem Mann!

Der Beitragssatz der Barmer für die KV liegt aktuell bei 15,7%, davon übernimmt die DRV 7,3% den Rest wird von deiner Rente einbehalten.

Pflegeversicherung beträgt 2,35%. Den zahlst ebenfalls du alleine. Die DRV behält diesen ein.

Kommentar von DerHans ,

Beim Rentenantritt kann sie auch privat mit Beihilfeanspruch versichert werden. Sie ist ja die Ehefrau eines Pensionärs.

Antwort
von Kunterbunt23, 66

Bist Du derzeit gesetzlich versichert? Warst Du jemals privat versichert? Was bist/machst Du jetzt, angestellt, selbständig, familienversichert, arbeitslos, anderes? Ist Dein Mann momentan privat versichert?

Alles Fakten, die fehlen, aber ausschlaggebend dafür sind, wie der Beitrag verechnet wird.

Antwort
von Apolon, 54

@Karldor,

meine Glaskugel meint - mtl. Beitrag zwischen 100 - 1.000 €

Antwort
von oppenriederhaus, 79

kommt darauf an ob Du angestellt warst oder selbstständig.

Die Pension des Mannes ist hierbei irrelevant

Kommentar von Kunterbunt23 ,

Die Einkommen des Mannes müssen mit angerechnet werden, wenn er privat versichert ist und die Mitglied einer GKV ist.

Kommentar von Apolon ,

@Kunterbunt23,

Die Rechtsquelle zu deiner Antwort lieferst du doch sicherlich noch nach !

Kommentar von Kunterbunt23 ,

Klar, gerne liefere ich das nach!

Ist sie freiwillig in der GKV und ihr Ehegatte privat versichert, dann muss sein Einkommen bei ihrer Beitragsberechnung mit angesetzt werden. Rechtsquelle: §240 Absatz 5 SGB V (http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__240.html). 

Was ich oben bei meinem ersten Kommentar vergaß zu erwähnen, dass dies nur bei freiwilligen Mitgliedern der GKV gilt. Bei pflichtversicherten Mitgliedern der GKV spielt das Einkommen eines privat versicherten Ehepartners keine Rolle.

Kommentar von oppenriederhaus ,

@Kunterbunt23   N E I N

Kommentar von Kunterbunt23 ,

Wie NEIN? Was NEIN? Wozu sagst Du NEIN?

Kommentar von DerHans ,

Das gilt nur wenn sie freiwilliges Mitglied der gesetzlichen Krankenkasse ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten