Ich bezahle immer, keine Dankbarkeit vom Freund?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Wenn das Schuldenende abzusehen ist, und du ihn liebst, halte durch!

Ich war auch mal in der Situation, Schulden bezahlen zu müssen, und war auf meine Partnerin angewiesen. Ich habe mich geschämt, wenn sie wiedermal die Einkäufe oder das Restaurant bezahlt hat, aber ich konnte ihr einfach nicht sagen, wie schlimm alles für mich war. Ich fühlte mich vollkommen unterlegen, auch in anderen Dingen. Dass ich über alles genörgelt habe, war mir gar nicht bewusst, bis sie es mir gesagt hat.

Ich mochte mich irgendwie selber nicht, habe die schlechte Laune oft an ihr ausgelassen. Erst als alle Schulden bezahlt waren, und wir sozusagen finanziell wieder auf Augenhöhe waren, konnte ich mich dann von ganzem Herzen bei ihr bedanken. Vorher hatte ich immer das schlimme Gefühl, wenn ich ihr mal ein Blümchen oder ein kleines Geschenk mitbrachte, dass sie es letztlich selber bezahlt. 

Wir haben es geschafft. Euch wünsche ich das auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kathrinsss
07.07.2016, 12:20

Danke für deine Antwort, die auch mal die andere Seite der Medaille beleuchtet! 

Hab einen schönen Tag! :) 

1

Ja, mal auf den Tisch hauen.

Das geht so nicht!
Ich sehe das mit dem Geld in einer Beziehung meist auch etwas lockerer... Bei mir wars immer so, dass man am Anfang mal der gezahlt hat, mal der... Und klar, keiner wollte dann das Geld zurück, und das hat sich irgendwann dann so ergeben, dass das normal war, aber es war - wie gesagt - immer ausgeglichen. (Und wenn MAL einer in einer Notlage ist, sollte man da auch kein Fass aufmachen... Aber bei ihm scheint es ja der Regelfall zu sein...)

Dass er selbstverständlich auf deine Kosten lebt, finde ich nicht in Ordnung.

Er zahlt SEINE Schulden ab, die ER gemacht hat, bevor ihr euch überhaupt kanntet... Womöglich noch mit einer Ex zusammen... Und du sollst dafür büßen.

Ich würde das Thema mal ganz klar ansprechen. Ihm sagen, dass das so nicht geht, dass du aber auch keine Lust auf sein Gejammer hast, wenn du mal was nicht zahlst.

Ich kenne auch so ein Beispiel.... Da hat sie für ihren Freund auch alles bezahlt, sogar irgendwann seinen Handyvertrag und alles. (Den musste er auf sie laufen lassen, weil er keinen mehr bekommen hat... Er meinte, er gibt ihr das Geld jeden Monat... Nach 2 Monaten hat er sich nicht mal mehr ne Entschuldigung einfallen lassen, sondern hat sie ganz selbstverständlich zahlen lassen...)

Bei denen wars allerdings so, dass sie noch Schülerin war.... Sie hat alles von ihrem Nebenjob und vom Unterhalt der Eltern bezahlt... (Bei ihr gewohnt hat er iwann auch ohne einen Cent zu zahlen...) Und dort wars so, dass er seine Geldprobleme nie in den Griff bekommen hat... Es lief auf ne Trennung raus, weil sie endlich wieder mal richtig leben wollte und nicht nur für seine Schulden arbeiten...

Ich will nicht den Teufel an den Wand malen, aber dich nur warnen... Sowas kann Beziehungen ganz schön zerstören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu kennen wir Deine Situation nicht gut genug. Die Frage ist immer: Was ist Dir die Beziehung wert? Was versprichst Du Dir desweiteren. Natürlich läufst Du Gefahr, enttäuscht zu werden. Wie lange ist denn das eigentlich schon? Und dann schreibe doch mal etwas mehr über Deinen Freund (Alter, Herklunft der Schulden, was arbeitet er? Was tut er ansonsten? Und gibt es auch Freude in eurer Beziehung? Welche?).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kathrinsss
07.07.2016, 12:30

Ungefähr zwei Jahre ist das jetzt schon so. 

Ich bin 23 und er ist 28 Jahre alt. Er möchte danach noch mal eine Ausbildung anfangen. Er hat halt vieles angefangen und dann wieder abgebrochen, weil er schnell die Lust verliert. Faul an sich ist er aber nicht, dumm auch nicht. Nur die Begeisterung lässt schnell nach. 

Freude in der Beziehung? Ja doch schon. Ist aber auch eben abhängig von dem, was ich bereit bin an Freizeitaktivitäten auszugeben. 

Dankesehr für deine Antwort :) 

0

Mein Gott der soll mal nicht so rumzicken wie alt ist er, 12?!

Alleine schon wie viel du für ihn gekauft bzw. investiert hast und auch noch Verständnis gezeigt hast, sollte er dich auf Händen tragen und deinen Wert mehr als alle anderen zu schätzen wissen.

Ich würd mit ihm mal ganz klar und deutlich darüber reden. Mag zwar sein dass er mit seinem Gehalt seine Schulden abbezahlen muss, aber daran ist er auch selbst Schuld. Er hat nicht das Recht sich darüber zu beschweren, wenn du ihm mal kein Geld oder sonst was geben solltest.

Du hast mehr als genug getan.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Freund ist ja einfach mal total schäbig und dreist :o
Ich meine ist ja klar dass man als Paar nimmt, aber auch gibt(!) Was du allerdings beschreibt ist ganz klare ausbeuterei!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwierig. Das mit der Dankbarkeit ist schwierig.

Man will das ja gar nicht. Dieses Sponsering. Aber man ist drauf angewiesen und es ist verlockend, das hin und wieder anzunehmen. Aber irgendwo nimmt es einem auch die Würde, die Selbstachtung.

Wenn man dann etwas nimmt, ist man schon dankbar. Aber man hat keine Lust, jeden Tag einen Knicks zu machen. Da ist immer noch der Stolz. Die Würde ist eh schon hin, aber auf Knien fühlt sich das noch beschissener an.

Aus deiner Sicht ist es aber ebenso verständlich. Man möchte eigentlich ja auch keinen täglichen Kniefall aber ein Zeichen der Dankbarkeit. Oder zumindest keinen Tritt in den Hintern. Das ist aber auch so eine Sache. Hilfe sollte bedingungslos sein. Sie sollte nicht an Erwartungen geknüft sein.

Die Grenze ist schwammig, zweifellos. Du solltest aber auch deine Motivation kritisch hinterfragen. Hilfst du ihn, weil du dir etwas erhoffst? Oder gar, um ihn zu binden? Das wäre fatal.

Wenn du das Gefühl hast, daß er dich ausnutzt. Sein Geld woanders hinträgt und Gemeinsamkeiten von dir bezahlen lässt, stimmt etwas Grundsätzliches in eurer Beziehung nicht.

Wenn er dich hingegen tatsächlich ausnutzt, wirst du das irgendwann auch nicht mehr mitmachen. Dann ist das SEIN Verlust, nicht DEINER.

Also gib, solange es ok ist. Beende es, wenn es dir wehtut.

Gruß S.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kathrinsss
07.07.2016, 12:27

Vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort :) 

Stimmt, ich erwarte keine Überhäufung von Geschenken, und möchte ihm auch trotzdem nicht das Gefühl geben, von mir abhängig zu sein. 

Nur ich frage mich halt doch schon, ob es einfach an der Situation liegt, dass er so oft schlechte Laune hat, oder einfach, weil er mich letztendlich doch nicht liebt. 

Danke nochmal! 

0

Habt ihr einen Rat für mich?



Eigentlich nicht, denn Du "funktionierst" ja oder sehe ich das jetzt falsch? Also ich vermute dann mal, dass er sich seine Schulden selbst eingebrockt hat und es mittlerweile selbstverständlich für ihn ist, dass Du fast den ganzen Lebensunterhalt bestreitest. Auf Dauer kann das nicht gesund sein und Du solltest Du echt Gedanken machen, ob er Dich nicht ausnützt.

Wenn er noch nicht mal dankbar ist, dann macht man sich schon Gedanken, was passiert, wenn er schuldenfrei ist...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von achso74
07.07.2016, 12:12

Hab beim Lesen so überlegt ob man die selben Maßstäbe ansetzt, wenn er eine Sie wäre. Wir sind ja emanzipiert, würde man die selbe Dankbarkeit von einer Fau erwarten?

2

Blas den mal gehörig den Marsch, den Kopp gewaschen zu bekommen ist zeitweilig einfach notwendig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manchmal würde ich mir einfach mehr Anerkennung/Dankbarkeit von ihm wünschen :-(

Und in welcher Form wünschst Du Dir das?

Ich für meinen Teil finde es normal, dass man den Partner in schweren Lebenslagen unterstützt, in denen es einem besser geht als dem anderen.

Sicher ist es dann auch keine schöne Zeit für Dich, aber so ist das dann leider nun mal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist schon sehr frech. Ich gehe mal davon aus, dass es seine eigene Schuld war, dass er jetzt in der Schuldenfalle sitzt. Dann soll er sich einen anderen Job suchen, wo er mehr verdient, dass er auch was zusteuern kann. Ich vermute aber, dass er es sich schön bequem macht und in dir eine tolle Melk-Kuh (nicht als Beleigung gemeint) gefunden hat. Wichtig ist, dass du dir nicht alles gefallen lassen solltest. Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum beschwerst du dich und wie kann dir eine Community weiterhelfen wenn die Antwort so naheliegend ist, dazu braucht es nur ein einziges Wort "nein".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In nem guten Moment mit ihm darüber reden, das auch für dich seine Schulden eine Belastung sind. Schwer das neutral zu besprechen und es so zu formulieren das er sich nicht angegriffen fühlt also am besten formulieren wie: Ich fühle mich ungut damit und mir geht es damit schlecht. Danach bzw. vorher über Lösungen nachdenken damit die Beschriebenen Konflikte nicht mehr auftauchen: Also ihr habt hoffentlich getrennte Konten. Du legst die 100 Euro im Monat zur Seite die für euch beide da sind oder auch nur 50. Er 10 sofern er das am Anfang des Monats kann.

Sobald die gemeinschaftliche Summe X aufgebraucht ist gibts halt nichts mehr darauf kannst du ihn in diesem Fall hinweise.

Wir in der WG hier haben eine Haushltskasse aus der Nahrungsmittel finanziert werden, wenn leer dann leer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sobald jemand das gefuehl hat, ausgenutzt zu werden, sollte er aufhoeren, geld fuer andere auszugeben. das bringt sonst nur aerger und unzufriedenheit.

von ihm dankbarkeit zu erwarten ist meiner ansicht nach der falsche ansatzm wirkt goennerhaft und macht ihn abhaengig.

ihr seid ein paar, da ist teilen entweder selbstverstaendlich, oder man belaesst es bei "jeder fuer sich".

ihr koennt dann halt nicht viel zusammen unternehmen bis er seine finanziellen probleme geloest hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jenachdem wie lange ihr schon zusammen seid, würde ich das mal klar und deutlich so ansprechen. Dann ist vielleicht für 1 Tag oder von mir aus für 3 Tage miese Stimmung zwischen euch beiden... aber wenn er dann nicht einsieht, dass sein Verhalten eigentlich das Letzte dir gegenüber ist, dann schätzt er dich in meinen Augen auch nicht Wert... Da würde ich an deiner Stelle dann überlegen, ob es weiterhin Sinn macht. Aber erst würde ich ihm das wie gesagt mal sagen... und dann weitersehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sprich mit deinem freund. er geht arbeiten und es bleibt ihm nichts vom verdienst?  wieviel zahlt er denn jeden monat ab?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung