Frage von SonnigWolkig, 35

Ich bereue den Schulwechsel soooo sehr, was soll ich machen?

Hi erstmal:) Ich habe dieses Jahr wegen Latein von einem Gymnasium auf eine Realschule gewechselt, da ich sonst durchgefallen wäre. Bereue es aber im Nachhinein total:( Ich hatte dort so viele gute Freunde und war in irgendeiner Hinsicht... ja... eigentlich so die beliebteste aus der Klasse und war auch in der ganzen Jahrgangstufe bekannt und beliebt. Mein großer Bruder geht auch aufs Gymnasium weshalb ich auf der Schule sehr viel mit den "älteren Jungs" zu tun hatte, was mir auch sehr gut gefallen hat ^^ Und es war immer schön und extrem lustig und ich bin sehr gerne in die Schule gegangen. Aber auf der Realschule finde ich irgendwie nicht richtig Freunde... im Unterricht ist es schon manchmal ein bisschen lustig... aber ich vermisse zum Beispiel die Eskalationen in den Pausen und auch die im Unterricht total, jetzt sperre ich mich in den Pausen meistens mit dem Handy am Klo ein... Und ich werde IMMER egal wie glücklich ich vorher war total traurig wenn ich zurück denke. Letztens hab ich mich dort mit meinem Bruder getroffen weil wir danach wohin mussten und ich habe so viele Leute wieder gesehen und einfach das alles und danach war ich wieder ein Paar Tage total down:( Ich bereue es soooooooooooooooooooooooooooooooo sehr:((((((

Antwort
von Hitarasu, 35

Das mag hart klingen, aber deine ganzen Freunde da, helfen dir auch nicht weiter, wenn deine Schulbildung auf der Strecke bleibt. Du solltest dich in deiner Freizeit einfach mit ihnen treffen & ansonsten dich lieber früher als zu spät mit der jetzigen Situation anfreunden...

Wenn du nämlich ständig traurig bist & nicht "gerne" zur Schule gehst, werden deine Leistungen auf der Realschule auch absinken und irgendwann sitzt du an der Hauptschule... Ich bin selbst damals vom Gymnasium auf die Real & viele andere auch, ein Teil ist wie ich auf der Realschule geblieben, ein anderer Teil ist durchgerutscht.. Manche haben bis heute keinen Schulabschluss & das ist 2 Jahre her...

Ich bin mir sicher, wenn du dich ein bisschen öffnest & nicht zu viel zurückdenkst, wirst du auch da Freunde finden & eventuell auch dort wieder beliebt werden - du hast es ja schließlich schon einmal geschafft ;)

Also, Kopf hoch, Zähne zusammenbeißen, du packst das !

Kommentar von SonnigWolkig ,

Danke:) aber da die Schule gleich nebenan ist, ich jeden Tag mit dem Bus daran vorbeifahre, und wir auch einmal in der Woche dort Sport haben erinnere ich mich leider sehr oft unfreiwillig daran.

Kommentar von Hitarasu ,

Dann ist das halt jetzt die Zeit, in der du lernen musst damit umzugehen, dass bestimmte Sachen irgendwann vorbei sind. Das wird dir im Leben noch oft passieren, mit Arbeitgebern, mit Wohnungen... Es wird dir aber auf Dauer besser bekommen, wenn du dich schulisch reinhängst, schließlich müsstest du durchs Gymnasium jetzt etwa ein halbes Jahr bis Jahr stofftechnisch voran sein, damit du deine Noten pushen kannst ;)

Antwort
von CocoKiki2, 31

was gibts da zu bereuen? du hättest es ja nciht geschafft auf dem gym. also pas dich jetzt deiner neuen gruppe an, anstatt dich einzuschließen. du gehörst jetzt zu denen. soziale intelligenz nennt man das, die mußt du jetzt beweisen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community