Frage von minu159, 83

Ich bekommen einfach meine Haare nicht sauber und jetzt sind die fettig. Was nun?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Head&Shoulders, Business, 17

Hallo minu159,

vielen Dank für deine Frage im Rahmen unserer Sprechstunde.

Ich würde dir gern erklären wie fettige Haare entstehen: Es ist so, dass unsere Kopfhaut in der Regel 2-3 Gramm Sebum, auch bekannt als Talg, produziert. Dieser schützt die Kopfhaut davor, auszutrocknen. Zu einer Überproduktion an Talg kommt es erst, wenn sich deine Kopfhaut nicht mehr in ihrem natürlichen Gleichgewicht befindet. Dies kann verschiedene Ursachen haben, wie beispielsweise Hormonumstellungen (z.B. die Pubertät), Stress, falsche Ernährung oder auch falsche Haarpflege.

Bei fettiger Kopfhaut bzw. Haaren kommt es also darauf an, deiner Kopfhaut zu helfen wieder in ihr Gleichgewicht zu finden. Hierfür solltest du immer ein Shampoo nutzen, welches speziell auf deine Kopfhaut- und Haarbedürfnisse abgestimmt. Bei fettiger Kopfhaut solltest du bei der Wahl deines Shampoos darauf achten das es mild und pH-neutral ist.

Falls du einmal ein Shampoo von Head&Shoulders ausprobieren möchtest,
würde ich dir das „Citrus Fresh“ empfehlen, welches extra gegen eine schnell
fettende Kopfhaut entwickelt wurde. Es ist mild, pH-hautneutral und reinigt deine Kopfhaut sanft aber gründlich von überschüssigem Talg und Rückständen. Zudem hinterlässt es einen angenehmen Duft nach Zitrone in deinem Haar.

Viele Grüße,

Dr. Rolanda J. Wilkerson

Antwort
von herja, 45

Hi,

du bist wohl ein Haarwasch-Fetischist, der sich täglich?  (mehrfach?) die Haare wäscht?! Je öfter du dir die Haare wäschst, desto schneller werden sie wieder fettig!

Wenn du dabei noch das falsche Mittel verwendest, geht es noch schneller und bleibt auch lange so!


Antwort
von deal17, 46

Hi,   Mach dir eine Heilerdepackung.  1/2 Tasse Schwarztee, (Wald)Honig und mit Heilerde zu einer cremigen Paste rühren. Dann Schicht für Schicht auf dem Kopf auftragen und etwa 45min. einwirken lassen. Danach gut ausspülen. Um die Haare weicher zu machen, kannst du noch mit Essigwasser nachspülen.   Viel Erfolg🌹

Expertenantwort
von Andreas Schubert, Haarpflege-Experte, 28

Haare waschen  ... einfach nur die Haare/den Kopf waschen  .... das hilft.

Jedes Shampoo ist ein Reinigungsmittel und reinigt die Kopfhaut .. und beim Ausspülen auch noch die Haarlängen.

Wenn Du dann noch darauf achtest, dass Du ein Shampoo ohne rückfettende Wirkstoffe verwendest und Deine Haar nur noch dann wäschst, wenn es wirklich notwendig ist, dann sollten die auch nicht über Gebühr fettig sein.

Wenn doch, dann bleibt noch der Weg zum Doc und eine Untersuchung hinsichtlich eventueller hormoneller Störungen, Mangelerscheinungen, u.s.w.  ... und auch die Ernährung ist sehr wichtig (kein Fastfood, wenig Zucker und Fett, viel Wasser trinken, u.s.w.).

Nimm ein möglichst mides, neutrales Shampoo ohne Silikone oder Silikon-Ersatzstoffe  ... z.B. ein Babyshampoo  ..... oder ein reines Naturshampoo, z.B. mit Brennesselauszügen, Neemrinde, Rosmarin, Süßholzwurzel, Tonerde, u.s.w.  ...  die gibt es unter Anderem von Urtekram, MARiAS Organic Care und Sanoll.

Antwort
von derrikmueller, 40

Womit zur Hölle hast Du Deine Haare gewaschen, dass sie jetzt fettig sind? Shampoos sind Tenside, die lösen Fett!

Antwort
von Oliver12344321, 34

Waschen hilft wird immer gesagt ;)

Antwort
von FeeGoToCof, 32

Versuche es mal mit Teebaumöl-Shampoo! Gibts z.B. bei dm

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community