Frage von bibsy1, 80

Ich bekomme ständig Briefe von meinem Ex-Schwager seinen Rechtsanwalt, muß ich auf die Briefe reagieren und antworten. Muß ich mir jetzt auch einen RA nehmen?

Antwort
von Friedel1848, 9

Dir können alle möglichen Rechtsanwälte soviele Briefe schreiben wie sie lustig sind, das begründet noch keine Pflicht, darauf einzugehen. Wenn der RA wirklich was von dir will, dann wird er dich verklagen, du bekommst dann die Klageschrift zugesandt und darauf musst du dann eingehen, bzw. dich dagegen wehren, weil ansonsten ein Versäumnisurteil ergeht, das bedeutet für dich, du musst alles zahlen, was der gute Mann verlangt.

Es ist allerdings ratsam, auf die Briefe des Anwalts einzugehen; erst recht wenn sie zumindest in Teilen richtige oder zumindest nicht völlig fernliegende Forderungen enthalten. Denn dann kannst du einem Gerichsverfahren (das mit weiteren Kosten verbunden ist) aus dem Weg gehen und die Sache außergerichtlich klären.

Doch dazu brauchst du wahrscheinlich etwas Fachwissen und Kompetenz. Natürlich muss sich keiner einen Anwalt nehmen (außer vor Gericht in bestimmten Fällen, in denen Anwaltszwang herrscht), aber es ist auf jeden Fall sinnvoll, denn der Anwalt weiß viel besser, welche Forderungen richtig und welche eher fernliegend sein könnten, und er wird dann einen vernünftig formulierten Brief als Antwort schicken, in dem deine Interessen vertreten sind.

Antwort
von Dontknow0815, 52

Ja du musst auf die Briefe schon eingehen :D
Und wenn es vor Gericht geht solltest du dir vll auch einen Anwalt nehmen.

Kommentar von bibsy1 ,

Reicht also aus, wenns vor Gericht geht, oder ?

Kommentar von Dontknow0815 ,

Kommt drauf an ob du dich so gut rausreden kannst das es nicht vor Gericht geht und du mit Ihren Angebot einverstanden bist. Wenn du kein großer Redner bist dann nehm ihn dir lieber auch bei der außergerichtlichen Verhandlung

Antwort
von Schwoaze, 56

Du bist gut!

Worum geht's denn in den ständigen Briefen?

Kommentar von bibsy1 ,

Er verbietet mir Kontakt zu den Kindern zu haben. Es sind doch meine Neffen.

Kommentar von Schwoaze ,

Ich glaub nicht, dass Du daraus irgendwelche Rechte ableiten kannst.

Kommentar von Chichiri ,

Letztendlich hat er als Vater das Sorgerecht und kann dir schon verbieten seine Kinder zu sehen...

Antworten brauchst du dann dem Anwalt nicht, wenn du dich daran hälst....

Kommentar von bibsy1 ,

Warum soll ich mich dran halten? Ich gehöre zur Familie und möchte den Kontakt nicht aufgeben.

Kommentar von Schwoaze ,

Moment!  Da hab ich doch irgendwo EX gelesen, oder?

Kommentar von bibsy1 ,

Ja, Ex-Schwager, aber ich meinte meine Neffen gehören zur Familie nicht mein Ex- Schwager

Kommentar von Chichiri ,

Wenn du dich nicht dran halten willst, dann solltest du dir einen Anwalt holen. Aber ich kann eigentlich jetzt schon sagen, dass du das Verfahren verlieren wirst und viel Geld gleich mit dazu...

Als Vater kann er das von dir verlangen... als Onkel hast du gegenüber einem Neffen leider nicht die Rechte, die du dir wünschst...

Allerdings ist da zu klären wer alles das Sorgerecht hat.. wenn die Kindesmutter auch das Sorgerecht hat, hat die auch noch ein Wörtchen mitzureden...

Kommentar von bibsy1 ,

Ja, hat sie.

Antwort
von 716167, 45

Und was will der Rechtsanwalt von dir?

Kommentar von bibsy1 ,

Er verbietet mir Kontakt zu den Kindern zu haben. Es sind doch meine Neffen

Kommentar von musso ,

Da ist sein Recht als Vater aber eindeutig höher zu bewerten. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten