Frage von marialenaemo122, 52

Ich bekomme sehr schnell fettige Haare - das nervt. Was kann ich dagegen tun, das es aufhört?

Antwort
von Nymisan305, 38

Also ich habe das Gleiche Problem, dass mir nach 2 Tagen meine Haare so krass fettig sind, sodass ich sie min. 3-4 mal in der Woche waschen muss... wenn dann endlich Ferien sind, lasse ich sie oftmals die Zeitlang "ausfetten" und dann geht das schon wieder... versuch´s doch auch mal mit einem Anti Fettshampoo das hat mir sehr geholfen - sah die ersten Fortschritte schon gleich nach dem ersten waschen (zur Info: ich benutze eines von Schauma, da es mir hilft und billig ist :3).. naja ich hoffe, dass ich dir vielleicht ein bisschen geholfen habe, aber du musst natürlich das Shampoo finden, dass sich gut mit deinen Haaren verträgt, also wünsche ich dir viel Glück damit.Liebe Grüße Nymisan305


Kommentar von marialenaemo122 ,

Dankeschön für deine Antwort :)

Nur so aus Interesse: welches Shampoo benutzt du denn von Schauma?

LG

Kommentar von Nymisan305 ,

ich weiß es jetzt nicht auswendig, aber es ist so rosa & hellblau (so viele dürfte es in der Farbe nicht geben) und es ist halt gegen einen schnell fettenden Ansatz und gegen trockene Spitzen.

Antwort
von Loooolgirl, 50

Ein anderes Shampoo ausprobieren :) vlt passt das Shampoo, das du benutzt nicht zu dir und macht deine Haare fettig. Ich hab früher auch immer ein Shampoo benutzt was nicht zu mir gepasst hat, bekam danach immer fettige Haare jetzt benutze ich ein anderes und ich habe keine fettigen Haare mehr :)

Kommentar von marialenaemo122 ,

Okay, dankeschön für deine Hilfe :)

LG

Antwort
von mexp123, 26

Öfters das Shampoo wechseln, wenn ich immer das gleiche benutze fetten meine Haare auch schneller. Und ich nehme am 1. Tag wo meine Haare leicht fettig werden babypuder für den Ansatz, das den Talg aufsaugt (wenn du dunkle Haare hast, nimmt trpckenshampoo).
So hab ich dann wenigstens 1 Tag mehr :)

Expertenantwort
von Head&Shoulders, Business, 23

Hallo marialenaemo122,

vielen Dank für deine Frage, ich versuche gern sie dir zu beantworten.

Fettige Haare entstehen, wenn die Kopfhaut zu viel Talg produziert. In der Regel produziert unsere Kopfhaut 2-3 Gramm Sebum bzw. Talg pro Tag. Dieser schützt die Kopfhaut davor, auszutrocknen. Zu einer Überproduktion an Talg kommt es erst, wenn sich deine Kopfhaut nicht mehr in ihrem natürlichen Gleichgewicht befindet. Hier sind verschiedene Ursachen möglich beispielsweise Hormonumstellungen (z.B. die Pubertät), falsche Ernährung, falsche Haarpflege oder auch sehr viel Stress können die Talgproduktion anregen und so zu fettigen Haaren führen.

Deine Kopfhaut muss also wieder in ihr Gleichgewicht gebracht werden, damit das Problem gelöst werden kann. Hier hilft in der Regel ein mildes und pH-hautneutrales, zinkhaltiges Shampoo. Zink beruhigt die Kopfhaut und hilft ihr wieder in ihr Gleichgewicht zu finden. Nutze immer nur einen kleinen Klecks, z.B. in der Größe einer Euromünze. Achte darauf, deine Haare stets mit reichlich lauwarmem Wasser auszuwaschen, damit keine Shampoo- oder Stylingreste zurückbleiben, denn diese können die Talgproduktion anregen. Da unsere Kopfhaut sehr sensibel ist, reagiert sie schnell auf äußere Faktoren, wie z.B. zu hohe Temperaturen. Deswegen solltest du deine Haare so oft es geht an der Luft trocknen lassen bzw. den Föhn maximal auf die mittlere Stufe stellen.

Wenn es dir ein besseres Gefühl gibt, kannst du deine Haare auch täglich waschen. Wichtig ist, dass du ein mildes, pH-hautneutrales Shampoo verwendest. Der Mythos, dass die Haare dann schneller nachfetten oder die Kopfhaut strapaziert wird, stimmt nicht (auch wenn sich dieser bis heute hartnäckig hält), denn die Kopfhaut produziert 2-3 Gramm Talg pro Tag – ganz unabhängig davon, ob du sie wäschst oder nicht.

Wenn du mal ein mildes, pH-hautneutrales Shampoo ausprobieren möchtest, empfehle ich dir das Head&Shoulders Citrus Fresh Shampoo. Es wurde speziell auf die Bedürfnisse einer schnell nachfettenden Kopfhaut abgestimmt und entfernt sanft aber gründlich alle Rückstände auf der Kopfhaut. Zudem hinterlässt es einen langanhaltenden Duft nach frischer Zitrone im Haar.

Viele Grüße,
Dr. Rolanda J. Wilkerson

Antwort
von Troidatoi, 28

Probiere mal mit Brennesseltee!

Kommentar von marialenaemo122 ,

Werde ich mal ausprobieren :)

Dankeschön

LG

Kommentar von Troidatoi ,

bitte sehr. bei mir hat es geholfen.

Antwort
von ladyEinhorn, 46

Nicht viel
Versuch am Wochenende deine Haare nicht zu waschen also so lang es halt geht
Ich hatte das auch aber nach einem Jahr war das wieder weg
Pubertät eben...

Antwort
von DasPigi, 52

Pupertät sag ich nur und man kann nix dagegen machen auser waschen

Kommentar von TrapStepATB ,

Habe das selbe Problem aber was hat die Pubertät zu tun o.O ?

Kommentar von DasPigi ,

in der Pupertät wachst der körper etc. dann hab ich in bio nicht mehr zugehört

Kommentar von marialenaemo122 ,

Meine Cousine hat dasselbe Problem und ist schon längst aus der Pubertät raus. Es muss ja irgendein Mittel dagegen geben, das man es vielleicht etwas einstellen kann.

Kommentar von TrapStepATB ,

Also ich hab sämtliche Shampoos ausprobiert , aber alles nichts geholfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community