Frage von legda0307, 41

Ich bekomme ein Mahnschreiben vom Jobcenter zum Jahr 2007, nun ist es 2015. Was habe ich für Möglichkeiten?

Ich benötige Hilfe....ich hab -bzw. mwin Freund eine Mahnschreiben-Informationschreiben zur Zahlung von dem Jobcenter erhalten-laut telefone gibt es über den verwendungszweck -Nummer keinen Akteneintrag! Akten wären nur ab 2009 einsichtbar vorhanden! Es gibt keiner Hinweise- und jetzt erst kommen die...... was hab ich da für möglichkeiten???? Muss ich zahlen oder wie sehen meine möglichkeiten aus???? Lieben dank

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von beangato, 35

Du solltest Akteneinsicht fordern. Es müssen noch Papierakten vorhanden sein.

Und lies mal da:

http://www.berliner-kurier.de/archiv/rechtsanwalt--experte-fuer-hartz-iv-wann-ge...

Leistungsbescheide können bis zum Ablauf von zwei Jahren nach ihrer Bekanntgabe zurückgenommen werden. Die Frist kann sich auf zehn Jahre verlängern, wenn der Begünstigte vorsätzlich oder grob fahrlässig unrichtige oder unvollständige Angaben gemacht hat, oder er die Rechtswidrigkeit der Bewilligung kannte. Ist bereits ein Rückzahlungsbescheid ergangen, verjähren Ansprüche auf Rückzahlung zu Unrecht erbrachter Leistungen frühestens nach weiteren vier Jahren. Rechtsanwalt, Experte für Hartz IV
Antwort
von BrutalNormal, 41

Worum geht es?

Verjährungsfristen sind oft 3 Jahre, da sind wir längst drüber hinaus.

Kommentar von legda0307 ,

Ja es war ein Darlehnen für ein Autokauf alle Belege wurden meiner damaligen Sachbearbeiterin zugefaxt-und nun gibt es keine Unterlagen beim Amt?????

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten