Frage von Hokuspokusshoko, 115

Ich bekomme eine Anzeige, weil ich mich gewehrt habe. Ist das gerecht?

Hey Leute,

ich habe eine Frage: Letztens gab es einen Vorfall zwischen mir und einem Taxi-Fahrer. 

Der Taxi-Fahrer hat mich nachts auf einer Straße belästigt und die ganze Zeit sein Fenster geöffnet und mir Beleidigungen zugeschrien. Ich war nur 4 Meter daneben auf der Fußgängerzone. Er hat mehrmals mit seinem Auto meinen Weg versperrt, sodass ich nicht mehr weiter gehen konnte. 

Er ist ausgestiegen und mir gedroht, mich mit einem Stück Holz zu schlagen. Ich habe um Hilfe geschrien . Als er mit geballten Fäusten und aufgeplustert auf mich zu kam, habe ich ihn zur Seite geschubst. In diesem Moment hat er mir eine geboxt und ich konnte nirgends weg rennen, weil es auf einer Baustelle war, die mit Metallzäunen abgesperrt war. 

Ich musste handeln, deshalb habe ich so lange auf ihn eingeschlagen, bis aus dem nichts die Polizei kam. Diese hat mich zur Seite getragen. Als ich den Polizisten alles geschildert habe, waren sie sehr respektlos zu mir und meinten, ich wäre Schuld an allem. 

Bei meinem Vorfall war eine Frau Zeugin, die alles gesehen hatte und diese hat auch die Polizei informiert. Sie hat ausgesagt, dass der Taxi-Fahrer mich belästigt hat und alles und das er mich schlagen wollte und ich nur in Notwehr gehandelt habe.

Jetzt bekomme ich eine Anzeige wegen schwerer Körperverletzung, weil ich ihm einen Zahn rausgeschlagen und ihm am ganzen Körper Blutergüsse verpasst habe. 

Ich habe aber doch richtig gehandelt? 

Er hat mich geschlagen, bedroht und genötigt und ich wollte nicht geschlagen werden, also musste ich mich wehren! 

Bekomme ich jetzt die Schuld zugesprochen?

Danke im Voraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Edius163, 81

Zuerst einmal, ich habe großes Mitgefühl für dich und ich verstehe das du in dieser Situation sehr viel Angst hattest. Aber leider hast du dich nicht richtig verhalten! Hättest du nur ein oder zweimal zugeschlagen, um wegrennen zu können, wäre das völlig in Ordnung gewesen. Aber den Angreifer grün und blau zu schlagen, ihn sogar einen Zahn auszuschlagen, gilt vor Gericht als unangemessen und du wirst wohl mit Konsequenzen rechnen müssen. Mein Vorschlag, gehe mit der Anzeige zu einem guten Anwalt und gib die Frau, die alles beobachtet hat, als Zeugin an.

Antwort
von Schwoaze, 76

Wäre gut, wenn Du Namen und Tel.Nr. der Zeugin hättest. Weil wenn Aussage gegen Aussage steht und er schwerer verletzt ist als Du, schaut die Sache mit der Notwehr nicht so gut aus.

Kommentar von Hokuspokusshoko ,

ich habe die adresse und den namen meine zeugin

 ja

Kommentar von Schwoaze ,

Gut so! Ich halte Dir die Daumen, aber ohne Rechtsanwalt wird's wahrscheinlich nicht gehen.

Antwort
von herakles3000, 44

Nim dir einen Anwalt den du hast zwar dass recht dich zu wehren wen er dich angreift und leider hast du es übertreiben du hätest aufhören müssen auch die polizei hat die daten der Zeugin.Du hast ein notwehrexess gemacht und der ist strafbar aber dem taxifahrer blüht einiges mehr wen du nicht getan hast um in zu provozieren den auch die beleidiegung und die bedrohung  und die belästiegung (?)von dir sind straftaten und da er auch noch sein taxi benutz hat wird er auch wohl seine taxilizens verlieren.Auch wehre es gut deinem anwalt zu erzählen das die Polizei di ch schon vorferurteilt hate.Aber Auch die können fehler machen.

Antwort
von mojo47, 97

bei notwehr geht es darum, sich angemessen zu wehren. wenn er auf dem boden lag und du mehrmals drauf schlägst ist das nicht angemessen. du hättest ihn festhalten können oder weglaufen können als er auf den boden gefallen ist. das ist körperverletzung von dir. nachdem er angefangen hat und du zeugen dafür hast wird die strafe für dich aber weniger schlimm ausfallen, glaube ich.

Antwort
von schwarzwaldkarl, 56

Nun, wenn die Frau alles gesehen hat und dies bezeugen kann, brauchst Du eher nichts zu befürchten, aber irgendwie kommt mir Deine Geschichte eher nicht so glaubthaft rüber, bitte nicht falsch verstehen. Interessant wäre auch, warum ein 15-Jähriger mitten in der Nacht in der Gegend herum läuft... 

Antwort
von mrDoctor, 72

Und dann bist du aufgewacht? Oder hast du deinen Rausch ausgeschlafen?

Tut mir leid aber deine Geschichte klingt mehr als fragwürdig. Zudem wenn du jemand grün und blau schlägst und er dabei ein Zahn verliert, zählt dies nicht mehr als Notwehr. 

Antwort
von Lightway, 67

Wenn das so stimmt wie von dir geschildert, wirst du nichts zu befürchten haben im Gegensatz zu dem Taxifahrer. Nimm dir einen Anwalt. Wenn du dir keinen leisten kannst, geh zum Gericht und beantrage Prozesskostenhilfe. Du kannst auch zuerst zum Anwalt gehen und er beantragt das für dich.

Antwort
von FragaAntworta, 64

Nimm Dir einen Anwalt, und lass Dich verteidigen. Der kann auch in die Ermittlungsakte Einblick nehmen. Deine Schilderung kann ich kaum lesen/verstehen.

Kommentar von Schnoofy ,

Deine Schilderung kann ich kaum lesen/verstehen.

Ich auch nicht. Besonders fällt es mir schwer zu glauben, dass der Fragesteller nach seiner Schilderung völlig grundlos bedrängt wurde.

Kommentar von FragaAntworta ,

Ja, das ist der springende Punkt..

Kommentar von schwarzwaldkarl ,

uns dann noch als 15-Jähriger nachts unterwegs...  ;-)

Antwort
von Girschdien, 115

Notwehr endet in dem Moment, wo die Gefahrensituation vorbei ist. Du hast aber offenbar weiter geschlagen. Das ist dann nicht mehr durch Notwehr abgedeckt.

Antwort
von GevatterFritz, 67

Das wird der zuständige Richter entscheiden.

Antwort
von lohne, 57

Du wirst den Fall der Polizei schildern (bzw. hast das schon gemacht). Es wird wahrscheinlich zu einer Verhandlung kommen. Vor Gericht schilderst du den Fall nochmals, Das Gericht wird ein gerechtes Urteil fällen.  Sorge dafür, dass die Zeugin befragt wird. Wenn es wirklich nur ! Notwehr war hast du nichts zu befürchten, wobei ich glaube, dass das was du gemacht hast über eine angebrachte und notwendige Notwehr hinaus gegangen ist (überall blaue Flecken, ausgeschlagener Zahn). Wie hast dich verhalten, dass er dich derartig angepöbelt hat? War das wirklich Grundlos?

Kommentar von Hokuspokusshoko ,

Nein weil ich ausländer bin hat er mich mit bbeleidigungen angesprochen ich habe ihn gesagt das er damit aufhören soll. Und er wollte mich tod schlagen und meinte ausländer raus. Er ist ja ein Deutscher .

Kommentar von schwarzwaldkarl ,
Kommentar von Hokuspokusshoko , vor 5 Min

Nein der hat angesprochen mit beleidigungen weil ich angeblich über rot gegangen bin deshalb

Kommentar von lohne ,

Er hat dich, nur weil du Ausländer bist, angepöbelt?  Und deshalb wollte er dich totschlagen? Und du bist friedlich durch die Fußgängerzone gegangen und hast gar nichts getan? Ich kann das nicht glauben.

Antwort
von Baltion, 81

Das war Notwehr... jeder halbwegs vernünftige Richter sollte das einsehen.


Kommentar von Peil0rd ,

Naja, die Notwehr deckt nur die Gefahrensituation ab, ist die Gefahr vorüber und du schlägst weiter auf den Täter ein, ist das insoweit keine Notwehr mehr..

Kommentar von Baltion ,

Dann kann ich mich ja glücklich schätzen das ich noch nicht angegriffen wurde :O Ich würde erst aufhören wenn der sich nicht mehr bewegt...

Antwort
von SerenaEvans, 50

Vollkommen grundlos und aus reiner langeweile beleidigt dich der Taxifahrer und fährt mehrfach auf den Gehweg?

Klingt total realistisch ...

Kommentar von vibro3003 ,

Lernt man doch in der Taxischule oder verwechsle ich da was :P

Kommentar von FragaAntworta ,

Nein, ist richtig, in der Taxischule nennt man das Fahrgasterhebung/-beschaffung.

Kommentar von Hokuspokusshoko ,

Nein der hat angesprochen mit beleidigungen weil ich angeblich über rot gegangen bin deshalb

Kommentar von Salat2015 ,

Ah, du bist ihm also vor die Karre gelaufen und hast damit viell. einen Unfall provoziert. Also doch nicht ganz grundlos...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten