Ich bekomm ein Aquarium und da wollte ich mal fragen welche wasser aufbereiter ich brauche?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi würde mal ein Wassertest holen (Tröpfchentest) und die Werte aus der Leitung kontrollieren. Im Regelfall braucht man kein Aufbereiter, es sei denn die Leitungen sind alt, so das Kupfer mit raus geschwemmt wird oder Bakterien, würde also auf Kupfer, Chlor und Nitrit messen. Wenn da was zu finden ist sollte man dann mit Aufbereiter arbeiten, um das zu binden und im Filter zu ziehen, die meisten Filter haben dafür ein Kohleflter bei, den man nach ca 2 Wochen dann rausnimmt. 

Wenn da nix drin ist braucht man keine Aufbereiter sondern hauptsächlich Zeit, da das Becken erstmal ca 1 Monat braucht um biologisch aktiv zu werden, dann erst können die Fische einziehen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Norina1603
23.12.2015, 15:12

die Werte aus der Leitung kontrollieren.

Diese Werte bekommt man im Normalfall von der Homepage des örtlichen Wasserversorgers!

0

Gar keinen. Das Aquarium muss ohne Fische erstmal eine Weile stehen, dass sich Mikroorganismen bilden können. Mindestens eine Woche den Filter laufen lassen, die Bakterien bilden sich von selbst. Mit ganz wenigen Fischen beginnen. Nicht überbesetzen. Dieses sogenannte Einfahren ist notwendig, grad bei neuen Filtern. Zeit lassen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo cararoper4321,

solche Wasseraufbereitungsmittel kannst Du Dir getrost sparen, denn sie sollten Chlor und Schwermetalle binden, doch diese sind weder noch im Leitungswasser enthalten!

Das einzige was Du brauchst, sind Informationen und Geduld!

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=7&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwi7npKIlvLJAhUKvBQKHdQHAcYQFghMMAY&url=http%3A%2F%2Fwww.drta-archiv.de%2Fwiki%2Fpmwiki.php%2FAnfaengerfragenErsteinrichtung%2FEinfahren&usg=AFQjCNEN22-dCEVfamHrfliuMKvWndnPYw

Wie diese hier zum Beispiel!

Die Werte für das Leitungswasser bekommt man im Normalfall von der Homepage des örtlichen Wasserversorgers!

MfG

norina


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, 

Wasseraufbereiter werden nur benötigt sofern du anfälligen Besatz im Leitungswasser pflegen magst welcher bei Schadstoffen/Schwermetallen  (Chlor, Ammoniak , Blei, Kupfer, Zink usw.) im Wasser sehr schnell eingeht wie z.b. Garnelen etc. 

Viele grüße all4aqua.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung