Ich bekam eine 10-€- Verwarnung wg parken auf dem Bürgersteig. Jedoch parke ich nie auf dem Bürgersteig und stehe immer auf der Strasse. Also Falschanzeige?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da sollte es doch ein Beweisfoto geben. Das mal anfordern. Und ein Zettel an der Windschutzscheibe war auch nicht da ? Sehr seltsam. Obwohl 10€ , nicht der Rede wert. Aber Nachfragen lohnt sich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WeserRocker
09.01.2016, 18:31

es geht nicht um die  10€ , es geht um eine Falschanzeige. Danke, sehr hilfreich.Und ein Zettel war auch nicht an der Windschutzscheibe.

0

Das Ordnungsamt oder auch die Polizei müssen Beweisfotos angefertigt haben.

Wenn diese nicht vorliegen, oder keinen Verstoß erkennen lassen, dann hast du kein Gesetz gebrochen.

Behauptet werden kann vieles.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WeserRocker
09.01.2016, 18:33

Das mit den Fotos weiss ich nicht, ist aber ein guter Tip, Danke

1

Hallo,

Hast du evlt. einen Radweg zugeparkt? Oder in einer Fußgängerzone geparkt?

Ansonsten bleibt dir nur übrig, beim zuständigen Amt nachzufrage, wann und wo dies geschehen sein soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WeserRocker
09.01.2016, 18:27

Nein, denn ich habe doch geschrieben, dass ich auf der Strasse stand und nie auf dem Bürgersteig parke, natürlich auch nicht auf dem Radweg. Und ich bin nicht bescheuert, ich kann Str. von Fussgängerzone unterscheiden. Also was soll das ????

0
Kommentar von WeserRocker
09.01.2016, 18:37

jetztz bin ICH auch noch der Dumme, weil hier jemand nicht lesen und verstehen kann ??? Bitte, Bitte, einfach nur die klar formulierte Frage lesen und verstehen

0