Frage von esereser, 182

Ich befinde mich in der Privatinsolvenz. Darf Urlaubs- bzw. Weihnachtsgeld gepfändet werden?

Antwort
von Sunnycat, 182
Kommentar von NickgF ,

Prima Link, da kann er/sie sich ja freuen...

Antwort
von fragolli, 153

Ich glaube ja zumindest anteilig. Sogar Steuererstattungen werden an den Insolvenzverwalter abgeführt. Überstundenprozente und Erschwerniszulagen dagegen nicht.

Vielleicht kann dein Chef den Stundenlohn umwandeln in 80% Stundenlohn plus 20% Erschwerniszulage. Versuche es mal bei deinem Chef.

Kommentar von mepeisen ,

Unbegründetes Umwandeln von Gehalt kann Straftatbestände erfüllen (Vollstreckungsvereitelung). Keine besonders clevere Idee, so etwas zu empfehlen.

Außerdem gibt es Erschwerniszulagen sowieso nur in ganz besonderen Situationen /Berufen.

Antwort
von passaufdichauf, 127

http://anwalt-kg.de/newsbeitrag/privatinsolvenz-recht/privatinsolvenz/privatinso...

Nach diesem Beschluss des BGH ist zumindest das Urlaubsgeld nicht pfändbar, wenn es denn zweckgebunden ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community