Frage von mena26, 43

Ich arbeite zur Zeit in einer Firma die seit Juli Insolvent ist.Wenn ich dort kündige habe ich dann eine Kündigungsfrist?

Antwort
von goddy250, 32

Der Arbeitsvertrag besteht trotzdem noch. Demnach sollte sich an den Kündigungsfristen nichts geändert haben, solange der Vertrag noch von beiden Seiten erfüllt wird. (Also du auch noch Gehalt bekommst)

Antwort
von dictamnus, 12

Ihr Arbeitsvertrag besteht unabhängig von der Insolvenz des Arbeitgebers weiter. Auch in der Insolvenz gelten für beide Seiten (Arbeitnehmer und Arbeitgeber) grundsätzlich die gleichen Kündigungsfristen wie ohne Insolvenz.

Allerdings kann es zu außerordentlichen Kündigungsgründen kommen, die auch zu einer firstlosen Kündigung berechtigen können, insbesondere wenn der Arbeitgeber kein Gehalt mehr zahlen kann. Wenn ein Arbeitnehmer aber wegen der Insolvenz schnell aus dem Arbeitsverhältnis heraus will, beispielsweise weil die Zukunft des Arbeitsplatzes zu unsicher ist, empfiehlt es sind, mit dem Insolvenzverwalter zu sprechen und um einen Aufhebungsvertrag zu bitten. Üblicherweise werfen Insolvenzverwalter Arbeitnehmern keine Steine in den Weg und schließen Aufhebungsverträge, wenn Arbeitnehmer den Arbeitsplatz wechseln wollen. 

Antwort
von DarthMario72, 22

Selbstverständlich, der Vertrag besteht ja weiterhin.

Antwort
von Meffy, 13

Der Arbeitsvertrag besteht weiterhin.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community