Frage von philippmanuela, 44

ich arbeite in Grünanlagen der Stadt . Mein Chef meinte ich darf jetzt nicht mehr ins Betriebsgelände fahren um meine Pause zu machen.Meine frage darf er das?

Antwort
von Schokolinda, 17

dein Chef kann dir nicht vorschreiben, was du in deiner pause zu machen hast. allerdings könnte es in seiner macht stehen, über das betriebsgelände zu verfügen und den zutritt zu untersagen. wenn das aber öffentliche anlagen sind, darfst du die in deiner pause nutzen wie jeder andere auch.

Antwort
von Jenehla, 40

Kommt darauf an was in deinem Dienstvertrag steht. Im Grunde genommen kann ich mir das gut vorstellen, weil die Anfahrts und Abfahrtszeit ja von deiner Arbeitszeit "fehlt".
Ein Bauarbeiter fährt für seine Pause auch nicht von der Baustelle extra in die Betriebshalle.

Antwort
von DerSchopenhauer, 25

Nein - das darf er nicht - allerdings darfst Du dazu nicht den Dienstwagen benutzen - denn Pausen sind keine Arbeitszeiten und für die private Nutzung des Dienstwagens benötigt man eine Erlaubnis.

Die Fahrzeit (mit Deinem eigenen Fahrzeug oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln), muß selbstverständlich in die Pausenzeit fallen...

Antwort
von Vanelle, 16

Ja, zwar gelten die An- und Abfahrtszeiten als Arbeitszeit, darunter fallen aber nicht die Zeiten, die "vertrödelt" werden, um für die Pause hin und her zu fahren.

Dabei gilt es als zumutbar, die Pause z. B. im Führerhaus eines Fahrzeuges zu verbringen (Schutz vor Witterung).

Antwort
von Gerneso, 44

Dein Chef hat das sicher begründet/erklärt - oder nicht?

Vielleicht verrätst Du mal warum das zukünftig so gewünscht wird. Kostet die Fahrt zuviel Zeit? Geht es um versicherungstechnische Dinge?

Antwort
von crazycatwoman, 37

kommt sicher darauf an, wie weit das firmengelaende von deinem arbeitsplatz weg ist. deine pausenzeiten "laufen" ja, wenn du die "harke niederlegst". lohnt es sich dann noch, zum betriebsgelaende zu fahren, pause zu machen und puenktlich wieder zurueck zu sein?

Antwort
von Wiedemar, 27

Deutschland ist ein Land, das im Vergleich zur anderen europäischen Ländern sehr stark hierarchisch aufgebaut ist. So gibt man dem Chef immer recht, auch wenn er nicht recht hat oder sogar mit seinen Anordnungen gegen das Gesetz verstößt. Recht bekommt man, Recht hat man nicht.

Ich denke da nur an den Hauptmann von Köpenick. Vielleicht kannst du über den Betriebsrat was erreichen. Aber Vorsicht manchmal sind die Chefs dem Betriebsrat wichtiger, als die Mitarbeiter. Vielleicht kommt aber auch mal die Gelegenheit, wo du deinem netten Chef eines Auswischen kannst.

Antwort
von ghasib, 34

Ist zwar unlogisch aber leider darf er

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten