Frage von Manfred6425, 87

Ich arbeite im Krankentransport. Darf die Leitstelle uns befehlen, WO wir die Pause machen müssen?

Wenn man im Krankentransport im Pausenkorridor aufgefordert wird eine Pause zu machen, muss man sofort damit beginnen bzw. hat 10 Min. Zeit an einen geeigneten Ort zu fahren.

Darf die Leitstelle meinen Pausenort bestimmen? Muss der Arbeitgeber nicht einen geeigneten Pausenraum stellen? Ich hab nicht wirklich Lust im Krankenwagen meine Pause zu verbringen, muss ich im Zweifel meine Pause im Fahrerraum des Krankenwagen verbringen (wg. Hygiene)?

Antwort
von Bitterkraut, 71

Viele Arbeitnehmer müssen ihre Pause dort machen, wo sie grad sind. Das ist vollkommen normal in der Arbeitswelt.

Der kleine Handwerkertrupp, der unser Treppenhaus renoviert hat, konnte in der Pause auch nicht zur Firma fahren, um im "Pausenraum" Pause zu machen. Die haben auf der Treppe gesessen und sich über den spendierten Kaffee gefreut. Deren Firma war 20 km entfernt und nen Pausenraum haben die sicher auch nicht. Sind ja immer unterwegs.

Entspann dich wieder, du hast gar kein Problem.

Du mußt dich auch nicht in den Krankenwagen setzen, du kannst dich auf ne Parkbank oder in ein Cafe setzen, oder dir die Beine vertreten und dich gar nicht setzen.

Antwort
von Ronja2794, 55

Ihr habt 10 Minuten um an einen geeigneten Ort zu fahren? LUXUS

Als ich noch mit dem KTW unterwegs war hieß es plötzlich per Funk "für euch ab jetzt 30 Minuten Pause". 
Danach grob 10 Min. einen Bäcker/Döner suchen, in der Schlange anstehen, zurück zum KTW rennen, in den letzten 10 Minuten Pause das Essen runterwürgen und zurück in Status 1.

Antwort
von frodobeutlin100, 61

Busfahrer können auch nur an der Endstelle Pause machen, ob es ihnen da jetzt gefällt oder nicht .... und Pause im Krankentransport geht eben nur, wenn man gerade niemanden "an Bord" hat .. außerdem musst Du doch nicht im Krankenwagen sitzen bleiben .. Du könntest doch auch in 10 Minuten zu einem Imbiss fahren, zu einem Park, zu einem Café etc.

Kommentar von Nightstick ,

Noch einmal zur arbeitsrechtlichen Klarstellung:

° Grundsätzlich kann der Arbeitgeber nicht bestimmen, wo die Pause gemacht wird.

° Andererseits ist jedoch die Gesamtpausenzeit einzuhalten, d.h. in diesem Fall, dass es für die Entfernung vom Einsatz- bzw. "Pausenbeginn-Ort" keine zusätzliche Zeit geben würde.

Kommentar von frodobeutlin100 ,

@ Nightstick ....

deswegen heißt es auch "grundsätzlich", weil es auch ausnahmen gibt .. z.B. Fahrpersonal im ÖPNV ...

außerdem bestimmt der Arbeitgeber nicht "wo" die Pause gemacht wird ... es sind doch 10 Minuten (bezahalte) Zeit "einen geeigneten Ort" aufzusuchen

Kommentar von Nightstick ,

Auch im ÖPNV kann der Arbeitgeber im Prinzip nicht bestimmen, wo die Pause gemacht wird (Du hast sicher die Endhaltestelle einer Buslinie im Kopf). Hier ist es nur so, dass es sich i.d.R.

1. um Kurzpausen handelt (die im Fahrdienst gem. ArbZG erlaubt sind), und es sich

2. deshalb für einen Fahrer nicht lohnen würde, sich allzuweit von seinem Fahrzeug zu entfernen.

Zur Pausenzeit:

Wenn es in Unternehmen (durch gesonderte vertragliche Abreden) für den Weg zu einem Pausenort "Zusatzminuten" gibt, dann ist das so. Dies erschließt sich mir aus der Frage allerdings nicht eindeutig. 

Kommentar von frodobeutlin100 ,

Zitat:

Wenn man im Krankentransport im Pausenkorridor aufgefordert wird eine Pause zu machen, muss man sofort damit beginnen bzw. hat 10 Min. Zeit aneinen geeigneten Ort zu fahren.

....

Kommentar von Nightstick ,

Das ist ja auch in Ordnung, und hat ja nichts damit zu tun, dass der Arbeitgeber das Recht hätte, den Pausenort zu bestimmen.

Für mich stellt sich eine ganz andere Frage, nämlich ob der Arbeitgeber überhaupt berechtigt ist, Pausen "ad hoc" anzuordnen, weil diese im Prinzip im Vorhinein feststehen müssen.

Dies wäre aus meiner Sicht grundsätzlich einmal zu klären.

Kommentar von Bitterkraut ,

Im Rettungsdienst kann man nicht einfach stehenbleiben, wenn die Uhr sagt, jetzt ist Pause. Und in der Frage get es in erster Linie um das wo, nicht um das wann.

Kommentar von Bitterkraut ,

Das ist ncht ad hoc, dafür gib es ja einen Pausenkorridor. Natürlich können nicht alle Fahrer zur gleichen Zeit Pause machen. Darüber ist sich sicher jeder Fahrer im Klaren.

Antwort
von Tronje2, 50

Da musst du mal die einschlägigen Bestimmungen durchlesen.

Ich sehe da kein Hinderungsgrund. Ihr habt Desinfektionsmittel an Bord und warm ist es auch.

Handwerker auf Baustellen machen das auch. MfG

Antwort
von wurzlsepp668, 43

ich bin selber jahrelang ehrenamtlich Rettungsdienst gefahren.

Es gab Zeiten, wo wir Pause in der Krankenhauskantine gemacht haben ...

und es gab Zeiten, wo es mit ach und Krach nur möglich war, schnell eine Wurstsemmel nebenbei zu essen ....

bytheway: der vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellte Raum ist die Wache ..... ersatzweise das Fahrzeug .....

Antwort
von Kuestenflieger, 44

Die Baustellen LKW Fahrer bekommen ihr Breakfast immer im Hilton ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community