Frage von Mrsars123, 46

ich Arbeite bei der Buchhaltung aber ich Buche das Einkommen etc. vom Chef und nicht von verschiedenen Mandanten hat das ein bestimmten Namen?

denn wenn jemand mich Fragt weiss ich nicht was ich genau antworten soll ich sag zwar " ich arbeite in einer Buchhaltung" aber kann es nicht genau erklären was ich da machen / kurz gefasst mein ober Chef hat viele Unternehmen (Gastronomie) und ich Buchen deren Einkaufe oder was die im Monat für ein Erlös (Gewinn) gemacht haben und stelle für die verschiedene Unternehmen auch die Rechnungen etc.. aber ich weiss nicht wie ich das so kurz fassen kann damit die gegenüber person es versteht :(

Antwort
von Dirk-D. Hansmann, 6

Das Du als Azubi es nicht richtig erklären kannst und andere Azubis es nicht verstehen ist kein Maßstab. Du kennst die Geschichte von den fünf Blinden, die einen Elefanten beschreiben sollen? Obwohl die total klug sind, ist ihre Beschreibung nicht nutzbar.

Du arbeitest dort als Buchhalterin oder machst eine Ausbildung als solche.

Das andere beim Steuerberater arbeiten und deshalb keine Belege sortieren brauchen, keine Rechnungen zu schreiben haben ist dabei uninteressant.

Trotzdem macht es mich immer nervös wenn ich solche Dinge höre. Eigentlich darfst Du als Azubi nicht ohne Aufsicht arbeiten. Selbst wenn ein Ausbilder Urlaub hat, dann muss eine kompetente Person ansprechbar sein für Dich.

Nicht nur ansprechbar, sondern auch Deine Sachen kontrollieren. Und ob bei so einer Ausbildung eine belastbare Buchführung erstellt wird, dass halte ich für fast ausgeschlossen.

Mache Dir lieber Gedanken, wie Du mögliche Fehler in der Bearbeitung findest bzw. Deine Kenntnisse so erweiterst, dass Du später tatsächlich verantwortlich arbeiten kannst.

Nach der Ausbildung kannst Du nämlich im Vorstellungsgespräch nicht sagen: Ich habe zwar meine Ausbildung, habe aber im Betrieb nichts gelernt. Erstens bekommt niemand eine Stelle, wenn man schlecht über einen ehemaligen Arbeitgeber spricht.

Zweitens stellt sich die Frage: Wieso soll man jemanden einstellen, wenn die Person vermutlich nicht einmal die Grundlagen erklärt bekommen hat?

Viel Erfolg!

Antwort
von priesterlein, 31

Interne Buchhaltung und Rechnungswesen sagt doch alles aus. Dass man nicht immer alles und für jedes Konto macht, ist normal und muss nicht extra genannt werden.

Kommentar von Mrsars123 ,

Ja aber bei mir auf der schule sind die meisten in einem unternehmen die mit Kunden immer zutun haben und ich bin dann die einzige die es nicht hat und dann wunder die sich immer was ich da mache die verstehe das schon in einer buchhaltung aber was genau und wenn ich erkläre verstehen die das irgendwie immer noch nicht deswegen dachte ich es hat vllt ein besonderen begriff wo die das sich besser vorstellen können

Antwort
von Kamihe, 10

Ich würde sagen " Finanzbuchhalter ".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten