Frage von Nachtschichtler, 34

Ich arbeite als Krankenpfleger auf 75% und möchte als Dozentin dazuverdienen. Und wie viel muß man danach Steuer zahlen?

Antwort
von wfwbinder, 17

Das kann Dir so keiner seriös beantworten, denn weder wissen wir, wie hoch Dein Jahresgehalt in der Festanstellung ist, noch wie hoch hoch Dein Gewinn aus der Dozententätigkeit sein wird.

Angenommen, DEin Brutto als Krankenpfleger wäre im Schnitt 2.100,-  und der Gewinn (also Einnahmen - Kosten) wäre im Jahr 12.000,- Euro, würdest Du ca. 231,- Euro mtl. an Lohnsteuerabzug haben (Einkommensteuervorauszahlung) und dann 3.100,- für die 12.000,- nachzahlen, also ca. 25 %.

Die zahlen können sich aber logischer Weise nach den tatsächlichen Einkünften ändern. War nur ein Beispiel.

Kommentar von Nachtschichtler ,

Die Stelle wäre als Honorar berechnet, daher kann man nicht voraussagen wie viele Stunden jeden Monat anfallen, kann also auch schon mal bis ca 1400€ werden im Monat.

Kommentar von wfwbinder ,

Entscheidend für die Steuer ist, was pro Jahr anfällt. Ob da mal ein Monat von 2.000,- dabei ist ist egal, denn im Urlaubsmonat gibt es ja auch wieder nichts.

Antwort
von deKlaus, 24

Als Dozent kannst Du ggfs. zahlreiche Kosten (Auto, Heimarbeitsplatz,...) geltend machen, das senkt Deinen Gewinn und damit Deine Steuerlast Deines Gesamteinkommens. Für genaueres > Steuerberater Erstgespräch. Lohnt sich!

Antwort
von kirsche777, 21

Arbeitnehmersteuern auf die 75 % lt Tabelle, als Dozentin Steuern auf Honorarbasis- oder hast du da auch einen festen Arbeitsvertrag als Arbeitnehmer

Kommentar von Nachtschichtler ,

Fester Arbeitsvertrag nicht, da ja jedes Monat unterschiedlich ausfällt, sozusagen Unterricht für Schüler als Altenpflegertätigkeit zu erlernen.

Kommentar von kirsche777 ,

also eher auf Honorarbasis, das verstehe ich doch richtig. Wenn dem so ist, dann wird diese Tätigkeit mit 15%versteuert. Mach dich aber mal bei dem AG schlau

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten