Frage von SweetLady27, 224

Kann eine Beziehung zwischen einer Albanerin und einem Deutschen auf lange Ebene funktionieren?

Hallo zusammen,

seit langer Zeit beschäftigt mich eine Herzensangelegenheit. Ich bin seit längerem an einem Mann interessiert, er ist so wie ich mir einen Mann wünsche und ich bin irgendwie "verliebt" in ihn. Eigentlich hört sich das bis dahin auch nicht negativ an. Jetzt zu meinem Problem. Wir kommen aus komplett verschiedenen Kulturen. Ich bin Albanerin und Muslimin( nicht praktizieren) und er ist Deutscher und Christ. Ich habe einfach Angst, dass es aufgrund dessen nicht funktionieren könnte. Ich wohne mit meinem 27 Jahren noch zu Hause, jedenfalls bis ich mit der Uni fertig bin, dann möchte ich ausziehen und da habe ich ja die Befürchtung, dass ihn das abschreckt. Ich bin doch ein wenig anders aufgewachsen auch wenn ich und meine Familie sehr gut integriert sind. Mir macht halt sorge, dass meine Familie ihn nicht akzeptieren würde und seine mich. Wie gesagt ich hänge schon sehr lange an ihm, jedoch zeig ich ihm das nicht, weil ich mir denke, es hat ja eh keinen Sinn. Er zeigt mir mit seinen Blicken, dass ich ihm gefalle und das er nicht abgeneigt wäre aber ich bin einfach zu unsicher, vorallem wäre er mein erster Freund und das mit 27. Bei Deutschen ja sehr unüblich. Vielleicht mache ich mir auch zu viele Gedanken. Was denkt ihr? Tipps?

Antwort
von JanRuRhe, 153

Du machst dir vielleicht zu viele Gedanken. Die Kultur ist ein Teil von dir, genau wie deine Nase und deine Augen ;-) Wenn er dich mag und mit dir zusammen sein möchte dann akzeptiert er das. Wenn er es nicht akzeptiert und du dich für ihn verstellen musst ist das für länger nichts was man aushält. Aber wenn er dich zuerst mag, sich in dich verliebt und die Verliebtheit später weg ist, kann es sein dass man zusammenbleibt weil die Liebe oder nüchterner : das was einen zusammenhält stark genug ist. Oder auch nicht. Viel Glück!

Antwort
von Winkler123, 133

Oh ja, du machst dir eindeutig zu viele Gedanken !!! Es ist grundverkehrt ihm Desinteresse vorzuspielen obwohl du ja doch an ihm interessiert bist.

Das ist ein Riesenquatsch. Das mit euch kann funktionieren oder auch nicht wie auch Beziehungen zwischen Christen untereinander funktionieren oder auch nicht. Es ist viel zu weit gegriffen jetzt daran zu denken ob es Schwierigkeiten mit euren Familien geben könnte. Willst du ihn sofort heiraten ? Eher nicht, oder ? - Und das mit der Jungfräulichkeit könntest du ihm ja noch länger verschweigen ...

 

Antwort
von Juca0603, 131

Komme ihm doch erstmal näher und erkläre ihm deine Situation. Probiert das Problem gemeinsam zu lösen. Wenn ihr euch gegenseitig mögt wird es bestimmt einen Lösungsweg geben.

~Juca

Antwort
von Wuestenamazone, 128

Sprich mit ihm über deine Ängste. Wenn man Rücksicht nimmt kann das klappen

Antwort
von CocoKiki2, 102

du lebst doch in deutschland also bist du auch deutsch. nur weil du einmal im jahr urlaub in albanien machst kannst du nicht sagen, du seist albanerin. ich bin ja auch keine mallorquinerin.

wenn du deinen mann liebst, dann nimm ihn dir gefälligst. wenn deine familie dir steine in den weg legt, dann mußt du sie halt verlassen. stell dir vor du hättest in 15 jahren eine tole großfamilie mit einem guten man und tollen kindern und all das wäre fast ncihts geworden weil deine eltern auf ihrer bildungsfernen tradition beharren. das wäre doch blödsinn, oder? ob eine beziehung, welche art auch immer, für die ewigkeit gemacht ist weiß man vorher nie, egal welche tradition, religion, kultur oder weiß der kuckuck.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten