Frage von owltattoo, 28

ich ärgere mich über kleine details in der ausbildung, warum?

ich bin im letzten lehrjahr, ich weiß nicht wie ich es so lange ausgehalten habe, ich hasse diesen beruf und würde am liebsten alles hinschmeissen aber ich will keinen schlechten lebenslauf und es gibt eine arbeitskollegin auf die ich mich immer freue, ich hasse den kontakt zu gästen, bin in der gastronomie .. ich fühle mich wie ein "sklave" und das auch nicht übertrieben ausgedruckt .. ich habe keine lust dort zu arbeiten aber es sind noch wenige monate, ich bekomme auch gute kritik das ich meine arbeit gut mache aber ich hasse sie .. ich fühle mich immer so als müsste ich den gästen alles immer geben und hinterherlaufen .. ich weiß nicht wieso, was meint ihr?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von musikmensch7, 10

Mach die Ausbildung einfach zu Ende, du hast es jetzt schon so lange durchgehalten. Es sind nur noch wenige Monate, dann hast du eine abgeschlossene Berufsausbildung. Jetzt hinzuschmeißen wäre nicht gut. Danach kannst du immer noch was anderes machen. Oder eben nicht.

Antwort
von Zumverzweifeln, 13

Steh es durch - es ist ja nicht mehr lange!

Auch in der Gastronomie gibt es Arbeiten, bei denen du keinen Kontakt zu Gästen hast, z.∫.im Büro. Dabei ist es vorteilhaft, wenn du alle Abläufe kennst!

Antwort
von freenet, 12

Versuche, die verbleibende Zeit Deiner Lehre noch durchzustehen. Die Voraussetzungen für einen guten Abschluss hast du ja. Wenn Du ausgelernt hast, kannst Du Dir einen anderen Job suchen. Es wäre doch schade um die Zeit, die Du vertan hast, ohne einen Abschluss zu haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten