Frage von FrageAnAlle1, 162

Ich (23,w) darf meinem Freund gegenüber nie frech werden, was ziemlich anstrengend sein kann. Was soll ich machen?

Hallo:) Erst mal möchte ich sagen, dass der Titel ziemlich absurd klingt. Ich weiss... Deshalb hier eine kleine Erklärung: Ich führe eine sehr liebevolle Beziehung, die aber eine sehr verkorkste Seite hat, die SEHR belastend ist. Schon bei der kleinsten Kritik oder beim harmlosesten Vorwurf dreht mein Freund völlig am Rad und verlässt den Raum oder so. Und was gar nicht geht, wenn ich in einem stressigen Moment nicht total entspannt und liebevoll mit ihm umgehe. Bin ich nur einmal dreist, zu direkt oder nicht sehr korrekt gegenüber ihm, wirft er mir vor, dass ich nicht normal sei. Aber was richtig schlimm ist: Wenn wir streiten, kann ich nie ehrlich sein und meine negativen Gefühle rauslassen.

Ich weiss, eigentlich sollte es traumhaft sein, mit einem Mann zusammen zu sein, der Respekt und Anstand als sehr wichtig erachtet. Aber es macht mich noch wahnsinnig und lässt mich innerlich sehr von ihm distanzieren, da ich mich dadurch häufig verstellen muss und gegenüber ihm meine negativen Gefühle unterdrücken muss. Dazu kommt, dass ich eigentlich ein sehr temperamentvoller Mensch bin und auch gern mal richtig streite. Finde, wenn man hundertprozentig ehrlich sein und alles rauslassen kann, kann man auch den Schmerz verarbeiten (z.B. wenn man enttäuscht wurde und dann einen Streit hat).

In der letzten Zeit wurde es immer schlimmer. Neulich sagte er mir, ich hätte einen Schaden und keinen normalen Menschenverstand. Und dass ich mich von ihm trennen solle, wenn ich ihn nicht in jeder Situation mit Respekt behandeln könne.

Er ist sehr sensibel. Ich vermute mal, weil er in einer solchen Familie gross geworden ist. Ich bin jedoch in einer total anderen Familie aufgewachsen und bin schon mehrmals daran gescheitert mich für ihn noch mehr zu ändern. Ich fühle mich sehr unterdrückt.

Soll ich mich noch mehr verbiegen, um seinen Ansprüchen gerecht zu werden oder zu mir stehen? Soll ich an meiner Ansicht festhalten, dass man alle Gefühle zeigen darf auch wenn sich diese gegen den Partner richten (aber natürlich immer respektvoll bleiben)?

Vielen Dank für deine ehrliche Antwort!

Antwort
von konstanze85, 62

Wir haben hier nur deine subjektive schilderung. es kann sein, dass er mit kritik nicht umgehen kann, es kann aber auch sein, dass du nicht in der lage bist mit respekt zu streiten. Also wenn du schon sagst, dass du "temperamentvoll" bist (ist für einige menschen auch nur eine nette umschreibung dafür alles ungezügelt rauszulassen), heißt das dann, dass dir auch beleidigungen etc. Auf den lippen liegen oder ähnliches? Oder ausdrücke im allgemeinen? Es gibt durchsus menschen, die es nicht gewohnt sind, dispute auf so einem niveau auszutragen.

Das ist nicht negativ, aber dann passt ihr in einem grundlegenden punkt nicht zusammen und das läßt sich leider nicht ändern. Und wie du merkst  kann man da auch keinen kompromiss schließen

Kommentar von FrageAnAlle1 ,

Ich muss zugeben, dass ich anfangs von unserer Beziehung sehr direkt war und mich nicht zurückgehalten habe, auch mal ein Schimpfwort fallen zu lassen - habe es halt nicht anders gekannt... aber habe sehr schnell damit aufgehört, da ich selber gemerkt habe, dass das nicht korrekt und vor allem unnötig ist. Wenn wir Streit haben, ist er nun aber derjenige, der mit Schimpfwörtern um sich wirft und immer die ganze Schuld auf mich schiebt. 

Er hat mir gegenüber schon zugegeben, dass er mit Kritik nicht umgehen kann. 

Kommentar von konstanze85 ,

Wie gesagt, dann passt ihr nicht zusammen. Ihr könnt nur auf unterschiedlichen leveln streiten. Wenn du alles ungebremst rauslassen kannst/musst, um dir luft zu machen, greift es ihn an und er fühlt sich beleidigt und verletzt (was ja dann auch wirklich so ist) und wenn du es auf seinem level (höflich und repsektvoll) machst, bringt es dir nichts, weil du dich verstellst. 

Leider ist das so eine sache, wo man nicht sagen kann"ach, dann ist es halt so, dafür passen andere dinge". 

Du wirst dich ewig unterdrückt fühlen, je länger du so weitermachst.

Kommentar von konstanze85 ,

Wenn er nun aber dich angreift, dann bist du übervorsichtig geworden.

Man kann da eben auf dauer keine ballance finden

Antwort
von Tim86berlin, 66

Stehe zu dir und schreibe dir die Situationen auf die scheisse gelaufen sind. Dann rede mit Ihm in Ruhe danach da drüber, sonst zerbrichst du irgendwann an der Beziehung.

Viel Glück ;)

Antwort
von Teufelchen06, 26

Du liebst deinen Freund und er dich vermutlich auch. Aber in solch einer Situation darfst du nur an dich denken. Das hört sich komisch an, aber es ist deine Zukunft die du dirgendwann damit versauen würdest. Wenn er keine Kritik ertragen kann, dann ist das sein Problem. Er muss einsehen dass er nicht perfekt ist. Sonst kommt er im leben nicht zurecht. Sprich ihn darauf an. Wenn r sich abeendet War er nicht gut genug für dich. Wenn er es aber einsieht, dann ist das okay. Konfrontiere ihn damit. Bb hoffe ich konnte helfen 

Antwort
von Hoeboehinkel, 58

Hat er einmal deine Belange und Bedürfnisse tatsächlich registriert und beachtet??

Eigentlich geht es doch nur um seine Bedürfnisse - deshalb schmeiß ihn raus und das nur mit der Erklärung,

dass du auch Gefühle und Bedürfnisse hast und von ihm erwartest (wirklich als Forderung) dass diese endlich erkannt und beachtet werden.

Sonst kann er sich verpissen - du wirst sonst immer nur dich verbiegen und verstellen  ´- das macht dich nur krank!!!!

Antwort
von CorinnaKohfink, 7

Einen schönen guten Morgen,

zunächst einmal: geliebt zu werden heißt, so angenommen zu werden wie mann / frau ist. Wenn Du Dich erst einmal von Grund auf verbiegen und eine ganz andere werden musst, um Liebe zu erhalten, dann geht es hier nicht um "wahre" Liebe, sondern eher um andere Motive - vielleicht Macht, vielleicht Besitzdenken, vielleicht Ego-Aufmöbelung, vielleicht Bequemlichkeit und so weiter.

Natürlich gibt es in jeder Beziehung Kompromisse und gegenseitige Anpassungsmanöver und natürlich bedeutet eine Beziehung auch Arbeit an sich selbst - und zwar im allerpositivsten Sinne. Wenn einem das Gegenüber spiegelt, was an der eigenen Persönlichkeit toll ist und wo hingegen man noch Entwicklungsmöglichkeiten hat, dann kann man daran wachsen. Wachsen ist aber etwas anderes als sich zu verbiegen. Wenn Du Dich verbiegst, wirst Du irgendwann krank - erst seelisch und irgendwann auch körperlich.

Da Du sehr an der Beziehung zu hängen scheinst, möchte ich Dir gerne einen für Dich vielleicht neuen Gesprächsweg empfehlen, der Dir auch dabei hilft Dein Temperament ein wenig zu deckeln. Es ist die gewaltfreie Kommunikation von Marshall Rosenberg (kannst Du googlen). Dabei verpackst Du Deine Kernbotschaft in vier kurze Aussagen. Zum Beispiel so (bring es in Deine Worte):

1. Beobachtung: Mir ist aufgefallen / Ich habe beobachtet, dass ... ich Dir nicht ehrlich sagen kann, wenn mich etwas stört, weil Du dann den Raum verlässt.

2. Gefühl: Das belastet mich sehr. Ich habe dann das Gefühl, gar nicht ich selbst sein zu dürfen.

3. Bedürfnis: Ich habe das Bedürfnis mit Dir über die Dinge zu reden, die mir wichtig sind und mich mit Dir ehrlich auszutauschen.

4. Wunsch: Ich wünsche mir von Dir, dass wir gemeinsam überlegen, wie wir Dein Bedürfnis nach Respekt und mein Bedürfnis nach "ich selbst sein" unter einen Hut bekommen.

Schau, wie er darauf reagiert. Wenn er auch damit nicht zurecht kommt, würde ich tiefere Themen bei ihm vermuten. Aber das ist nur eine Hypothese. Wirklich helfen kann Euch dann nur eine Paar-Therapie (es gibt bestimmt genug Angebote in Eurer Gegend) - wenn Ihr dazu beide bereit seid und wenn Euch die Beziehung wirklich wichtig genug ist. Ansonsten kann ich nur die abschließende Empfehlung geben, ganz tief in Dich hineinzuhören, was Du Dir unter einem glücklichen Leben vorstellst und was nicht. Die Entscheidung am Ende kannst nur Du treffen und niemand in diesem Forum.

Ich wünsche Dir von ganzem Herzen viel Glück und dass Du DEINEN Weg findest.

Herzliche Grüße

Corinna

Antwort
von Nimsajcv, 47

Wenn ich das nicht falsch verstanden habe ist es so wie bei meinem Freund und mir. Am Anfang unserer Beziehung war es immer so das er wegen Kleinigkeiten so wütend war das ich mich sogar erschrocken hab und er hat immer den Raum verlassen. Ich hab mich nie wirklich getraut was zu sagen des hat mich auch belastet aber jetzt hab ich mich geändert was raus muss das muss halt raus (keine Beleidigungen!). Ich nehm es in Kauf das er Dan mal ne halbe Stunde schweigt oder bisschen rumstänkert aber das ist ja vollkommen inordnung. Ich weiß natürlich nicht wie dein freund da reagieren würde aber dein fester freund sollte wie dein bester freund sein du solltest mit ihm überalles reden können sonst macht das ja auch kein sinn. 

Ich hoffe ich hab nicht zu verwirrt geschrieben und das du verstehst was ich meine. Viel Glück!

Antwort
von cordials, 2

Natürlich solltest du zu dir stehen! Du kannst nicht auf ewig deine negativen Gefühle unterdrücken! Irgendeinmal muss es raus, wenn er mal zu weit geht und dann könnte alles schief gehen, wenn er dich so nicht kennt. Du bisst wie du bist und er MUSS das akzeptieren, sonst ist er nicht das richtige für dich.

Antwort
von AntwortenBot, 53

Verbiegen sollten Sie sich nicht, fangen Sie das Gespräch doch ganz neutral an.

Erklären Sie Ihm das Sie Ihm gerne etwas erzählen möchten und erwarten das er sich alles ganz anhört und wartet bis Sie fertig sind, ist ja nur anständig und höfflich (seine eigenen Waffen quasi :) )

Erklären Sie ihm das Sie finden das er teil Überreagiert und Sie sich schwer tun so Ihren Kummer los zu werden. Sie seinen Lebensstil zwar verstehen und unterstützen möchten, aber er sich auch auf Sie einlassen muss.

Sie können Ihre Gefühle nun mal nicht einfach beiseite schieben, jegliches verbiegen und zurechtrücken wird das ganze wahrscheinlich nur verzögern, nicht beheben.

Hoffe konnte helfen. Viel Glück

Antwort
von OnkelSchorsch, 42


Er ist sehr sensibel

Nein. Das ist ein Ars**lo**, das dich rücksichtslos benutzt und ausnutzt. Ich werde es wohl nie kapieren, wie Frauen so saubl*d sein können, auf solche manipulativen Drecks*cke reinzufallen.

Leseempfehlung: https://www.amazon.de/Auf-d%C3%BCnnem-Eis-Psychologie-B%C3%B6sen/dp/3785760957


Kommentar von livechat ,

Ich danke Dir das Du das so deutlich gesagt hast. 

Aber, es gibt eben Frauen, die stehen auf diese Typen. Man nennt diese (Frauen, auch Männer) Masochisten

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Nun, ich verstehe unter Masochisten eher etwas anderes, aber ich verstehe, was du meinst.

Kommentar von livechat ,

Unter Masochismus versteht man die Tatsache, dass ein Mensch Lust oder Befriedigung dadurch erlebt, dass ihm Schmerzen zugefügt werden oder er gedemütigt wird.

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Ich sagte doch, ich verstehe, was du meinst.

Auch wenn ich darunter etwas anderes verstehe. Aber das ist hier nicht Thema.

Antwort
von suziesext10, 16

hi FrageAnAlle - du sollst dich nicht verbiegen. So wie du das schilderst, ist dein Freund selber ein Haberecht, und ziemlich neurotisch. Jetzt bist du aber kein Psychotherapeut, der Typen mit verbogenem Seelenleben wieder hinbiegen könnte.

Du bist einfach ne normal tickende Frau, die ne Beziehung haben will, weil sie denkt, mit Beziehung geht das Leben besser als ohne.

Wenn aber ne Beziehung dein Leben nicht besser macht? Sondern deinen Alltag vergiftet? Was dann? Dann musst du dich fragen, brauchst du Steine in den Schuhen, um besser laufen zu können? Brauchst du n Kerl, der dir den Alltag vollstinkert wie n oller Tiliter? Nö, glaub ich nicht. Zieh mal jetzt die Reißleine, geh auf Distanz zu dein Patriarchen. So ne Alleinherrscher brauchen zwischenrein mal die rote Karte. Sonst gehste selber vor die Hunde, seelisch.

Antwort
von WALDFROSCH1, 10

______Ich weiss, eigentlich sollte es traumhaft sein, mit einem Mann zusammen zu sein, der Respekt und Anstand als sehr wichtig erachtet.__

???

Nach allem was du hier schilderst fehlt es doch deinem Freund grundsätzlich an Respekt dir als Mensch  Gegenüber ..Dazu Manipuliert er dich offensichtlich .

  • Dein Freund liebt offensichtlich,nicht dich sondern ein  Bild das er von dir hat .
  • Höre mal hier unten  rein ,das könnte auch deinem Freund weiterhelfen der offenbar auch hier probleme hat .

http://www.horeb.org/xyz/podcast/lh_beziehung/2012-11-08_lh.mp3

Antwort
von Xeridas, 51

Verbiegen bringt nichts das was dir auf den Herzen liegt musst du sagen.

Antwort
von MuttiSagt, 11

Der Typ ist total gestört! Verlass den bloß!

Antwort
von SirGeforce, 17

All diese Fragen haben immer die selbe Antwort: Find dich damit ab, oder verlass ihn.

Wenn es nunmal sein Charakter ist, das, was ihn ausmacht, dann musst du als Partner damit leben oder dich trennen.

Antwort
von livechat, 36

Kannst Du mir bitte einmal erklären was an deiner Beziehung liebevoll sein soll? Eine Beziehung, in der Du den Depp machst.

Diesen Kerl würde ich als Frau hinten rein treten, damit der für ewig verschwindet.

Ich vermute mal, Du stehst auf sowas.

Antwort
von Almalexian, 46

Mach Schluss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community