Frage von Mausi241998, 91

Ich 18, was tun gegen Schüchternheit?

Antwort
von Docvomdorf, 17

Die Frage ist doch, ob man überhaupt etwas dagegen tun muss/soll. Der Nachteil eines Schüchternen ist sicher, dass man im Gespräch nicht durchkommt, somit manchmal überstimmt wird und sein Potenzial nicht immer entfalten kann.

Dagegen steht allerdings der Vorteil, dass Schüchterne eher überlegt handeln und somit manchmal die besseren Ergebnisse erzielen. Auch wenn man es selber vielleicht nicht glauben mag, aber viele Menschen fühlen sich eher zu schüchternen, zurückhaltenden Mitmenschen hingezogen als zu denen, die einen Schlüssel zum Aufziehen im Hintern zu haben scheinen.

Es gibt massenhaft Bücher zum "Abtrainieren" von Schüchternheit. Allerdings taugen die in aller Regel zu nicht mehr als zum Fensterputzen oder Fliegen erschlagen. Jeder Mensch hat ein ganz eigenes Repertoire an Eigenschaften und Merkmalen, die relativ zeitkonstant sind. Um diese abzulegen, müsste er sich verstellen. Und wenn es schon so weit ist, eine Rolle zu spielen, um anderen Menschen zu gefallen, dann hat man verloren.

Lange Rede, kurzer Sinn: Man kann Zurückhaltung nicht ablegen wie einen Pullover. Dann wärst du auch nicht mehr du selbst. Mit der Zeit, d.h. mit dem Alter, schaltet das Leben so manche Unsicherheit aus und die Selbstsicherheit wird durch Erfahrungszuwachs größer. Bis dahin, bleib am besten wie du bist und freue dich, dass du zu den sympathischen und umgänglichen Menschen gehörst, die heute, im Zeitalter der Entertainer und Selbstdarsteller, selten geworden sind.

Antwort
von Giwo0802, 48

Einfach aus der Mauer des schweigens rausbrechen und drauf sch*** was andere über dich denken.
So hat es bei mir geklappt und spiegelt sich auch z.b in der schule in meinen Noten wieder.

Wovor hast du Angst?

Kommentar von IDonUownDerDoUg ,

Wahrscheinlich davor, aus der Mauer des Schweigens rauszubrechen und drauf zu sch*** was andere über Sie denken. 

So einfach ist das nicht ^^

Kommentar von Mausi241998 ,

Du kannst dir ja mal meine andere Frage durchlesen, da geht es auch darum, dann weißt du es :-/ 

Kommentar von Giwo0802 ,

Ich kenne das, ich habe seit der ersten Klasse geschwiegen. Ich wurde auch ne ganze zeit in der schule geärgert und konnte mich nie wehren. Aber es gab einfach n Punkt in meinem Leben wo ich das wirklich ändern wollte, gerade jetzt fürs Abi wollte ich meine Noten wieder hochziehen, gerade im mündlichen Bereich. Einige Lehrer waren fasziniert, dass ich überhaupt reden konnte und auch fließend deutsch spreche (sehe ausländisch aus). auch ganz gut hilft arbeiten. Ich habe bei famila Regale aufgefüllt. Da musste ich eig kaum reden, außer wenn Kunden was von mir wollten. es ist echt hart ich weiß, aber man muss sich ein Ziel setzen. Wenn du es geschafft hast, wird es einfacher im Leben. es ist irgendwie eine kopfsache. Nach ein paar unangenehmen Male, klappt das dann bald wie am schnürchen. Du schaffst das!

Antwort
von FurtherMind, 28

Hart an dir arbeiten. Sieh zu dass du unter Menschen kommst und auch ruhig mal auf andere zu gehst, neue Leute kennen lernst indem DU sie ansprichst. Alles wo du von dir selbst aus dir raus kommen musst um voran zu kommen stärkt dein Selbstbewusstsein. Wenn du deine Schüchternheit hinter gespieltem Selbstbewusstsein versteckst und das durchziehst, wird diese Maske irgendwann zur Wahrheit, weil du merkst dass nichts schlimmes passiert und du damit mehr/schneller Erfolg und Spaß hast. :) 

Kommentar von Mausi241998 ,

Das Problem, ich habe mich schon so zurückgezogen, habe angefangene 'Freundschaften' zerstört, da ich zu schüchtern war. Habe das Gefühl das ich wie eine Phobie gegenüber Fremden habe.. :-/ Weiß leider nicht wie ich damit umgehen soll und das geht seit Jahren, wird auch immer schlimmer 

Kommentar von FurtherMind ,

Ging mir früher genau so - es ist vielleicht nicht das was du hören möchtest, aber da kannst du nur drei Dinge machen: 1. Dich selber überwinden. 2. Einen Therapeuten aufsuchen. 3. Fang ein Hobby an, bei dem du von anderen angeschaut wirst. Fang einen Tanzkurs an, das Training wird am Anfang ungewohnt sein, aber du wirst dich konzentrieren müssen und du hast viele im dich herum, die das gleiche tun wie du und anfangs genau so tollpatschig und unbeholfen sind wie du. Du wirst merken dass du wegen nichts zurückhaltend sein musst, hast Menschen um dich herum die dein Hobby teilen und wirst dich früher oder später selbstbewusster. 

Antwort
von chrissi396, 38

Schüchternheit ist an sich nichts schlechtes. Was stört dich denn dran?

Kommentar von Mausi241998 ,

Ich kann nicht mit Fremden Leuten reden, ich habe ziemlich Panik vor sowas, denke mir immer dass das bei mir nicht mehr 'normal' ist :o habe noch eine andere frage wo es darum geht auf meinem Profil..

Kommentar von chrissi396 ,

Ich sag mir immer wenn ich die nie wieder sehe ist mir alles egal. Weil morgen haben die das eh vergessen

Kommentar von Docvomdorf ,

Alles eine Frage der Perspektive. Es kann ja auch gut sein, dass es nicht "normal" ist, dass andere den ganzen Tag den Entertainer machen. Wie schon geschrieben: Jeder Persönlichkeitstyp hat Vor- und Nachteile. Du solltest dich von der Vorstellung lösen, dass dein Verhalten nicht normal ist. Manchmal kann es von erheblichem Vorteil sein, einen eher zurückhaltenden Charakter zu haben. Viele Menschen verbinden damit Ehrlichkeit und Seriosität, und so mancher Single wünscht sich eine/n eher schüchterne/n Partner/in als einen Alleinunterhalter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten