Frage von Imaunicorn12300, 43

Ich (17) will nicht mehr bei Oma und Opa übernachten! Wie überzeuge ich Eltern?

Hallo! Ich (17) werde in einem halben Jahr 18, stehe wieder kurz davor, bei meinen Grosseltern übernachten zu müssen... Ich möchte aber nicht mehr bei meinen Grosseltern übernachten müssen, nur weil meine Oma das meiner Mama vorgeschlagen hat! Ich habe ja nichts gegen sie, ausser dass sie manchmal bisschen anstrengend sind. Aber ich liebe sie ja trotzdem, daran liegts nicht. Ich fühl mich nur etwas zu alt, um dort zu übernachten... Klar ich kann mir da etwas Geld verdienen und so und meine Grosseltern glücklich machen, weil ich bei ihnen bin, aber es ist im Moment einfach unpassend, da ich auch anderes zu erledigen habe (Abschlussarbeit zuende schreiben, Theorie lernen) und keine Lust habe zu 4. In einer 2 Zimmer Wohnung mit meiner 15Jährigen Schwester UND meinen Grosseltern 3 Tage zu verbringen. Wie kann ich nun meine Mutter davon überzeugen zu Hause zu bleiben? Danke im Vorraus. Bin echt am verzweifeln :(

Antwort
von HeymM, 11

Wenn es tatsächlich die Gründe sein sollten, dass Du eine Abschlussarbeit zu Ende schreiben und Theorie lernen musst, und diese nicht aufschiebbar ist, so würde ich darauf bestehen nicht bei Deinen Großeltern zu übernachten. Denn Deine Eltern haben einen Erziehungsauftrag und dazu gehören auch die schulischen Leistungen.

Wenn Du zu Hause bist, bleib´ einfach in Deinem Zimmer und lerne.

Wenn Deine Eltern Dich mitnehmen wollen, sage das Du lernen musst und das es Dir wichtiger ist für Deine Zukunft als einmal nicht mit zu Deinen Großeltern zu gehen.

Deine Eltern können Dich nicht mit Gewalt zwingen. Wenn sie fair sind, werden sie Verständnis haben.

Andernfalls würde ich mich weigern. Wenn sie Dich mit Gewalt mitnehmen wollen, hast Du die Möglichkeit sie wegen Misshandlung beim Jugendamt zu melden.

Nur weil Du noch keine 18 Jahre jung bist, haben die Eltern nicht jedes Recht.

Auch Du als Heranwachsender hast Rechte. Nutze sie.

Antwort
von JakobBusch, 14

juristisch gesehen kannst du erst einmal nichts machen es gibt zwar ausnahme fälle aber die treffen bei dir nicht zu. mit 17 sind deine Eltern noch voll Erziehungs- und Weise berechtigt!!!

Antwort
von rudichens, 24

So wie du es uns gesagt hast, solltest du es deiner Mutter vortragen. Hast du das schon versucht?

Kommentar von Imaunicorn12300 ,

Ja... Aber die kommt immer wieder mit dem Argument, dass ich so undankbar sei und mal meinen Grosseltern helfen soll, da sie uns viel lieber bezahlen für irgendwelche Arbeiten (Streichen, jäten etc) als irgendwelche Fremden... Aber auf der anderen Seite ist sie mit mir so unzufrieden, da ich ja nicht lerne für Theorie oder für die Abschlussprüfung... Deswegen bin ich so am verzweifeln :/

Kommentar von HeymM ,

Wenn die Abschlussarbeiten und das lernen der Theorie wichtig für Dich sind, würde ich mich gegen Deine Eltern wehren.

Deine vermeintliche Undankbarkeit ist kein Argument wenn Du für die Schule lernen musst. In der Schule stellst Du die Weichen für die Zukunft. Das Lernen ist wohl wichtiger als Unkraut rupfen bei Oma.

Also wehr´ Dich. Mir fast 18 hast auch Du Rechte!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community