Frage von xhimbeerex, 22

Ich (16) habe eine Nierenbeckenentzündung, Grippe und Verdacht auf Scharlach.. was soll ich tun?

Meine Mutter ist Arzthelferin und denkt sie kann mich gesund pflegen. Liege aber schon seit 4 Tagen schlapp und ohne Kraft im Bett. Des weiteren habe ich seit 2 Tagen kaum was gegessen, da alles wieder rauskommt... unter Tags geht es mit den Beschwerden aber abends liege ich nur heulend im Bett. Bitte um Hilfe, was kann ich tun damit es mir besser geht?

Antwort
von momo150570, 5

Eine Arzthelferin kann das eigentlich gar nicht beurteilen. Selbst ich als Krankenschwester traue mir das nicht zu, nicht als Ferndiagnose.

Aber bei Scharlach hättest du Ausschlag, Fieber, geschwollene Mandeln und einen tiefroten Rachen, das sind ganz typische Symptome.

Bei einer Nierenbeckenentzündung hast du starke Flankenschmerzen, Fieber und mußt ständig zur Toilette

Ich denke, du hast einen Magen-Darm-Infekt und solltest zum Hausarzt gehen. Jetzt am Wochenende gehst du am besten zum Notdienst.

Gute Besserung

Antwort
von nulife01, 8

Ich würde auch zum Arzt gehen; vielleicht brauchst du ein Antibiotikum.

Ich bin grundsätzlich zurückhaltend mit Medikamenten, aber manche Krankheiten gehen leider ohne Chemiebomben nicht weg. 

Antwort
von Carolinw1997, 9

Geh am besten Montag zum Arzt um das abzuklären. Sonst zum Notdienst.

Antwort
von TreudoofeTomate, 12

Erst einmal die erdachten Diagnosen überprüfen lassen. Dafür geht man zu einem Arzt.

Antwort
von Pauli1965, 11

Geh doch einfach zum Arzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten