Frage von 02ydal,

Ich möchte irgendwann einmal ein pferd haben . müsste aber wisse wie teuer das im monat sein wird.

Ich hätte da auch mal so eine Frage... wie teuer kommt so ein pferd ca. im Monat. Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen..!

Antwort von Baroque,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich lese immer von Sattel bis ... das Maximum, was ich hier finde, sind 2.000 Euro - bei diesem Preis BEGINNT es, will man einen Sattel, der dem Pferd ein paar Wochen länger passt! Was billiger ist, lässt sich oft kaum oder gar nicht anpassen - die Folge ist, dass man bei jeder Veränderung seines Perdes (und das kommt oft genug vor) einen neuen Sattel braucht.

Impfungen um die 50 Euro im Jahr? Da, die Tetanus. Dazu kommen aber die Bestandsimpfungen Herpes und Influenza, die halbjährlich anfallen und je um die 30 kosten, also im Jahr nochmal 120 Euro (2x Herpes, 2x Influenza).

Wurmkuren einfach so turnusmäßig verabreichen ist wegen der enormen Belastung für das Pferd nicht mehr zeitgemäß. Aktuell ist die selektive Entwurmung, wo man turnusmäßig von allen Pferden eine Kotprobe nimmt, diese ins Labor gibt und die Wurmkur dann den Pferden verabreicht, die einen Schwellenwert übersteigen.

Hufschmied? Nein, auch nicht mehr Stand der Dinge ... der Hufschmied ist ein Metallverarbeiter mit Hufzusatzausbildung. Barhuf kann der nicht und Beschlag ist eine mittelalterliche Methode des Hufschutzes. Heute hat man eher einen Barhufspezialisten und für den Fall, dass man extreme Touren geht, Schuhe. Ich kenne keinen Hufschmied, der einen wirklich gesunden Huf produziert. Der Huforthopäde kommt alle 4 Wochen und verlangt so rund 50 Euro pro Pferd und Termin.

Zusatzfutter für 30 Euro im Monat? Das könnte klappen bei einem sehr günstigen guten Mineralfutter und mehr als Mineralfutter sollte man nicht zufüttern. Müsli und sowas ist für das Pferd Junkfood, die tägliche Tüte Chips ;-)

Versicherung, Haftpflicht, wenn sie eine vernünftige Deckungssumme haben soll, ca. 100 Euro im Jahr. OP, wenn man das denn abschließen möchte (wer sich die Ausschlussklauseln mal durchliest, macht es meist nicht), nochmal rund 100 Euro.

Zähne 150 Euro im Jahr. Manuelle Therapie ist schon alleine dafür interessant, zu wissen, ob man sein Pferd gut trainiert oder ihm eher schadet, dafür rechnet man ca. 200 Euro im Jahr.

Und dann halt noch Vollpensionsunterbringung je nach Region ... hier in der Gegend 400 Euro aufwärts im Monat.

Antwort von BT884,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo, also ein Pferd ist nicht billig. Je nach Stallanlage zahlt man zwischen 150 und 500 Euro monatlich Miete, dazu kommt meist Futter um die 50 Euro und alle 6-8 Wochen der Hufschmied mit bis zu 100 Euro. Außerdem alle 3-6 Monate Wurmkur für 30 Euro und Impfungen um die 50 Euro/Jahr. Eventuelle Tierarztkosten für z.B. Zahnbehandlungen oder Krankheiten sollte man mit einbeziehen. Ich hatte über 15 Jahre ein Pferd und weiß deshalb so genau was auf einen zu kommt. Aber wenn man es sich leisten kann, ist es das auf jeden Fall wert. Übrigens ist eine Reitbeteiligung auch eine gute Alternative! LG

Antwort von lastgasp,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ok.... - Anschaffung €4000 - 5000

  • Ausstattung Sattel, Deckel, Pflegeutensilien, Leinen, Zaumzeug etc. € 800 bis 1200

  • Stallmiete monatlich: z.B. im Raum Hannover um die € 250 Minimum mit Futterkosten eher € 300

  • Zusatzfutter: € 30 - 40

  • Tierarzt, Hufschmied, Hufpflege monatlich ca. € 50 -80

  • Versicherung: Haftpflicht und wenigstens OP-Kostenversicherung ca. 40 Euro pro Monat

  • Fahrtkosten zum Stall

und da Du als gewissenhafte(r) Reiter(-in) Dein Pferd nicht mit 18- 20 Jahre zum Pferdemetzger bringen wirst, noch einmal 150 - 200 Euro für die Rentnerkoppel... für weitere Jahre.... und jeden Monat...

Mit anderen Worten: 500 Euro an monatlichen Kosten für 10 - 15 Jahre (solange Dich Dein Pferd tragen kann) Danach noch weitere 110 bis 15 Jahre Rentnerkoppel mit 200 Euro Minimum, obwohl nach Statistik die meisten Freizeitreiter ihre Klepper zum Abdecker bringen lassen, wenn der Gaul nicht mehr die Leistung bringt.....

Sorry, ist halt ein teurer Spaß

Kommentar von 02ydal,

Vielen vielen Dank.. :) Jetzt weiß ich zumintest schon mal das ein pferd nicht billig ist!!

Kommentar von Baroque,

Mit 18 bis 20 ist bei Dir ein Pferd verschlissen? Hilfe!

Und Rentnerkoppel? Das Pferd, das so unqualifiziert geritten wurde, dass es mit 20 schon Rentner ist aus seiner Herde reißen, um es irgendwo abzustellen? Das sind ja Methoden eines längst vergangenen Jahrhunderts! Zuletzt habe ich sowas ca. 1985 beobachtet.

Antwort von DilaraManja,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo 02ydal,

ein Pferd kostet natürlich sehr viel Geld...

100 Euro Selbstversorgerstall (200 Vollpension) 050 Euro Hufpflege 030 Euro im Monat für die Fahrt 200 Euro für Sattel (wenn der andere nicht mehr passt) 100 Euro für Trense (wenn die andere nicht mehr passt)

Also man kommt an die 450-550 Euro im Monat..

Ein Pferd ist kein billiges Hobby ;)

Antwort von kleinsoso,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Im Monat, wenn deine Ausrüstung passt und nichts neu gekauft werden muss, ca 400 euro. Das beeinhaltet eine Box mit Vollpension und einen Schmied. Natürlich gibt es nach oben hin keine Grenzen aber mit 400euro musst du rechnen. Geht dann noch was kaputt oder das Pferd wird krank bist du, ohne mit der Wimper zu zucken, bei über 1000 euro. Auch hier gibt es keine Grenze nach oben

Antwort von kleeblaettchen,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Bei meiner Stute: 600 - 700€ pro Monat all inclusive.. Naja, außer extra Tierarztrechnungen ;)

Antwort von friesennarr,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Eine ganz einfache Antwort ist: Wenn du ca. 1000 Euro mehr verdienst, als du zum Leben brauchst dann kann man sich ein Pferd leisten.

Antwort von LittleHoney95,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Für ein Pferd bezahlt man Durchschnittliche pro Monat: 200 - 400 Euro

Allerdings sind je nach Haltung und Geldbeutel keine Grenzen nach oben gesetzt!

  • Unterbringung

  • Futter

  • Weidegang

  • Impfung

  • Hufschmied

  • Tierarzt

Zusätzlich kommen individuell weitere Kosten hinzu, die sich wie folgt zusammensetzen:

  • Mitgliedsbeiträge im Vereinsstall (je nach Vereinsstall unterschiedlich)

  • Versicherungsbeiträge (Tierhalterhaftpflicht, Unfallversicherung, usw.; je nach Versicherungsumfang)

  • Reitmarken (falls beim Ausritt ins Gelände gefordert)

  • Ausrüstung (Reitkleidung, Sättel, Zaumzeug, Pflegemittel, o.ä.)

  • usw.

Impfungen

Zwei Impfungen pro Jahr (Resequin) gegen Pferdegrippe, Husten, Tetanus, Tollwut und Herpes sind nicht nur für Turniere Pflicht. Kosten pro Impfung 60,- EUR, monatlich also 10,- EUR.

Hinzu kommt die Wurmkur, welche viermal pro Jahr durchzuführen ist, jeweils 20,- EUR, monatlich ca. 7,- EUR.

Hufschmied

Der Hufschmied wird alle 4 - 8 Wochen benötigt, falls du Hufeisen verwenden willst, musst du jeweils mit 100- 200,- EUR rechnen; monatlich ca. 30,- EUR. Benötigst du keine Hufeisen, fallen geringere Kosten an, jeweils ca. 40- 60,- EUR.

Tierarzt

Die Kosten für den Tierarzt können nicht monatlich umgerechnet werden, da es stark vom Gesundheitszustand von deinem Pferde abhängt, wie oft du diesen im Jahr benötigen. Aber da kann es passieren, das es ganz schnell auch mal im 1000 bereich liegt.

Stallmiete: Monat; 350- Jahr; 4200 2 Impfungen pro Jahr( 60,-): Monat; 10- Jahr: 120,- 4X Wurmkur pro Jahr (20): Monat; 7,00- Jahr; 80,- 6X Hufschmiedpro Jahr, incl. Hufeisen 100: Monat 70 Jahr- 840,- Ohne Tierarzt, wenn das tier mal krank wird, sind es auch schnell über 1000 und mehr.

Ingesamt: Monat; 437,- Jahr; 5244+ Versicherung, Reitermarke etc.

Antwort von Cartujanofan,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich mache mal eine Liste: Also einmalige Sachen: Pferd selber: 100-100 000€

Sattel: 500-2000€

Trense: 50-200€

Putzsachen: 20-100€

4-5 Schabracken: 20-70€ das Stück

Gutes Halfter: 10-50€

Halfter zum verrantzen: 5-20€

Gerte: 5-20€

Stricke: ~5-10€ das Stück

Monatliche Kosten:

Futter: 100-200€

Einstreu+Stallmiete: 100-300€

Hufschmied: 50-150€

Reperaturen der Ausrüstung: ca. 20€

Tierarzt: 0- unendlich

Versicherung: 10-70€(da kenne ich mich nicht so aus)

Also...:

TEUER!

Ich hoffe ich habe geholfen, vielleicht kannst du's dir ja leisten.lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten