Ich habe einen Freund,der sich jetzt in einem Scheidungskrieg befindet und alles mit sich selbst ausmachen will.Hat keinen Kopf für uns. Wie verhalte ich mich?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Respektieren dass er momentan andere Prioritäten setzt als was mit Freunden zu unternehmen!

Für ihn da sein wenn er Unterstützung braucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ADraw
05.09.2016, 11:35

Also dieser Freund ist MEIN Freund/Partner, der sich gerade zurückzieht und sich nur der "Schlammschlacht" die da gerade auf ihn zukommt, widmen kann und für unsere Beziehung keinen Kopf frei hat. Einige Männer scheinen dies in solch einer Situation zu tun. Nur, wie verhalte ich mich am besten? Ich hab ihm Hilfe angeboten und auch gesagt, dass es zu keinem "Abstieg" kommen wird. Ich habe das Thema Scheidung/Trennung - allerdings im Guten - schon durch. Aber er macht gerade "dicht".

Ich will ihn nicht nerven, aber was tu/lass ich am besten? 

0

Hallo ADraw,

erstmal herzlich willkommen hier bei uns :)

Ich verstehe, dass das eine schwierige Situation für Dich ist. Männner sind meist so erzogen, alles mit sich selbst auszumachen, daran wirst Du leider auch nicht viel ändern können.

Und er wird Dich vermutlich auch schonen wollen und diesen Scheidungskrieg aus Eurer Beziehung (so verstehe ich es, richtig?) heraushalten wollen, denn das ist jetzt sein Ruhe- und Rückzugsort, verstehst Du?

Mein Tipp: verhalte Dich neutral, gewähre ihm diesen Ruheort und sei wie ein ruhender Pol für ihn. Höre ihm zu, aber bitte quetsche ihn nicht aus. Vielleicht erzählt es mal von sich aus etwas, dann auch am besten zuhören und nicht mit gut gemeinten Ratschlägen bedrängen, sondern eher Fragen stellen, die ihm helfen könnten bei diesem Scheidungskrieg.

Wenn Du noch Fragen hast, schreibe mir gerne einen Kommentar :-)

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ADraw
05.09.2016, 16:27

Lieben Dank!!!

Mein Problem ist, dass wir nicht in der gleichen Stadt wohnen. 100 km trennen uns und da er das Problem allein angehen will, kann ich auch nicht mal kurz vorbeifahren. Also, könnte ich schon, aber er will ja allein alles lösen.

Ich wäre ja gern sein Ruhepol, aber er sagt, er sei derzeit "leer" und kann mir nichts geben.....

Ich warte wohl besser ein paar Tage ab bis er mit seiner Anwältin schon ein paar Ideen besprochen hat und lass dann wieder von mir hören?!

Ich hätte soooo viele Ideen, aber das würde ihn wohl jetzt überfrachten.

Kann sich bitte ein Mann hier melden, der genauso tickt und mir erklären, was jetzt das Beste wäre ?! ;-)

0

Was möchtest Du wissen?