Frage von Feanor1169, 19

Iberos=Ebro?

Stimmt es jetzt eigentlich, dass der antike Fluss Iberos der Ebro ist? Ich bin etwas verwirrt, denn mal lese ich,

Die Römer hätten den 2. Römischen Krieg zu verschulden, weil sie Zakantha, eine Stadt südlich des Iberos (und somit vertragsbrüchigerweise) zum Bundesgenossen erhöben, und mal lese ich, Hannibal hätte den 2. Punischen Krieg zu verschulden, weil er das mit Rom verbündete Saguntum, eine Stadt nördlich des Iberus (und somit vertragsbrüchigerweise) angegriffen hätte.

Ich dachte eigentlich, wir wüssten das nicht genau, und doch scheint es mir, als gingen alle neueren Bücher und Internetseiten stillschweigend davon aus, dass der Iberos der Ebro sei. Beispielsweise erklärt Wikipedia die Lokalisierungsschwierigkeiten, und nennt den Artikel dann doch "Ebro-Vertrag". Aber auch in Büchern und Karten im Internet scheint der Iberos immer der Ebro und Sagunt immer bei Valencia zu sein... ?

Antwort
von OlliBjoern, 3

Das weiß ich auch nicht so genau, ich könnte mir aber vorstellen, dass "Ebro" möglicherweise nicht eindeutig war. Das baskische "ibar" (Flusstal) stand Pate für dieses Wort, und möglicherweise gab es ja einen zweiten "Ebro"?! Der heutige Ebro ist ja eindeutig (zweitlängster Fluss Spaniens, nach dem Tajo).

Übrigens gibt es einen gewissen Theo Vennemann, dieser führt einige (auch deutsche) Gewässer- (und Orts-) Namen auf einen Einfluss heute ausgestorbener (mit dem Baskischen verwandter) Sprachen zurück, z.B. "Ebersbach" (wobei dies natürlich auch problemlos germanisch interpretierbar wäre).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten