Frage von Rejne, 297

Lohnt sich der Intel Core i5-6600k Preis-/Leistungstechnisch ?

Lohnt sich der i5 6600k preis-leistungs technisch ? Und wie lohnt sich der 1151 sockel fürs mainboard ? Welche prozessorgenerationen erscheinen noch ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Parhalia, 221

Schaue einfach mal nach, was aktuell ein System mit i5-4690K + Sockel 1150 / Z77 - Chipset gegenüber einem i5-6600K + Sockel 1151 / Z170 - Chipset kostet.

Rein Spiele- / und anwendungsbedingt bringt die neue Plattform hier lediglich etwa 5-10 % mehr Leistung pro Takt.

Und nur wenige Spiele und Anwendungen reagieren zudem "praxisrelevant" auf den Unterschied zwischen DDR3-1600 & DDR4-2133 - RAM. Das Interface ist auf dem Papier zwar schneller, aber die Speicherzellen des Riegels an sich sind es NICHT in relevanter Weise.

Und wer bislang auch AMD nicht grundsätzlich abgeneigt war, den KÖNNTE mit  noch etwas Geduld auch AMDs kommende / angekündigte "ZEN" - Architektur samt neuer Plattform interessieren.

Kommentar von Rejne ,

Hab mit amd leider schlechte erfahrung und auf zen kann ich net warten, der pc muss wahrscheinlich schon dieses jahr her. 

Und außerden ist es mir wichtig das der prozessor von der neuen generation ist. Sonst müsste ich ja wenn ich aufrüste alles neu kaufen.

Kommentar von Parhalia ,

Müsstest Du auch dann nicht, wenn Du Dich lediglich zwischen i5-4690K und i5-6600K entscheiden zu hättest und die Plattform mit dem Sockel 1150 wählst.

Da passen auch künftige Festplatten / SSDs, Grafikkarten und sonstige Peripherie. Und wenn Du Dir da jetzt nicht gerade eine fette PCIe - SSD für bis in die 1000 Euro einbauen willst, sowie auch nicht sonderlich fordernde weitere PCIe - Steckkarten, so reicht die 1150 / Z77 - Plattform durchaus noch einige Jahre an der Basis.

Rein in der Rechenleistung bringt "Skylake / ix - 6000" mal gerade etwa 5-10 % mehr im Verhältnis "Takt pro Mhz & Kern" als "Haswell / ix - 4000 & 5000.

Antwort
von Murcelago, 219

Ob es sich lohnt muss jeder selbst entscheiden! Ich finde jedoch das es den mehr Preis nicht wert ist weil es nicht viel besser ist! Ich würde einen i5 4460 oder den xeon e3 1231v3 nehmen mit den 1150 sockeln

Kommentar von Rejne ,

Aber das ist nicht so zukunftssicher oder ? Lieber den skylake mit dem 1151 chipsatz? 

Kommentar von Rakisch ,

1151 ist der Sockel, nicht der Chipsatz - das ist was komplett anderes..^^

Kommentar von Rakisch ,

falsch, mit dem neuen Sockel und der neuen Generation verwendet Intel die "Skylake" Microarchitektur, welche die Geschwindigkeit um einiges erhöht.

Gleichzeitig bist du mit dem Mainboard Zukunftssicher, wenn du die nächsten Jahre aufrüsten willst hast du damit kein Problem.

Der einzige Nachteil:

Du kannst keine Xeon Prozessoren auf einem 1151 Mainboard verwenden.

LG

Rakisch

Kommentar von Rejne ,

Ok danke, mir kommt es ja auf die zukunft an. Ich weiß das ein xeon e3 1231v3 etwas schneller und billiger ist, aber ich will wenn ich aufrüste nicht alles neu kaufen müssen, ( mainboard, ram, cpu) 

Antwort
von Retch, 195

Er lohnt sich jetzt nicht so.

Kommentar von Rejne ,

Was sollte er den kosten damit er sich lohnt ? Hab einen für 260 gesehen

Kommentar von Parhalia ,

Für "260" würde ich "Skylake i5-6600K" nicht ausschlagen, wenn dann auch das Z170-Mainboard nicht nennenswert teurer als ein Z77 - Sockel 1150 für den i5-4690K wäre.

Ein i5 wäre bei etwa 20 - 30 % OC in etwa gleich schnell wie ein Xeon mit der SMT-Funktion. ( i5-4690K vs. Xeon E3-1231 v3 )

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten