Frage von MimZz, 25

Hyperventilation, was nun? Heute morgen hatte ich das wieder und nun frage ich mich, soll ich zur Schule oder nicht?

So.. ich versuche es mal kurz zu fassen.

Als ich vor 4 Tagen in der Schule war merkte ich wie mir auf einmal übel wurde, mein körper schwach wurde und mein herz wie bekloppt raste. Ich meldete mich kurz danach ab und wollte nachhause gehen, auf den weg dahin hatte ich aber so meine probleme, musste mich oft setzen und nach ner Zeit ging es nicht mehr und ich schnappte nurnoch nach luft...

Ein passant rief daraufhin einen krankenwagen.

Die namen mich mit zum krankenhaus und machten ein paar tests, alles war ok mit meinen werten.

Am nächsten tag hatte ich wieder einen anfall, allerdings zuhause... Meine freundin kam daraufhin zu mir in begleitung eines krankenwagens... die werte waren wieder okay.

Seitdem habe ich nurnoch kleinere herzrase, atemnot oder körperschwäche anfälle...diese machen mich aber dennoch krank weil ich immer angst habe das es wieder so schlimm werden könnte.

Heute morgen hatte ich wieder einen kleinen und nun frage ich mich, soll ich zur schule oder nicht?

Wenn ich gehe habe ich angst das ich es falls es mir wieder schlecht nicht nachhause komme...Und falls ich hier bleibe bekomme ich fehlstunden und eventuell auch wieder einen anfall wie letztens.

Ich bin total verzweifelt...

Antwort
von LonelyBrain, 25

Isst du ausreichend? Vorallem zum frühstück? Desweiteren solltest du auch genügend Flüssigkeit zu dir nehmen und dich ausreichend bewegen. Ein schwacher Kreislauf kann deine Symptome ebenfalls verursachen. Achte mal darauf!

Wenn du das nächste mal hyperventilierst versuche folgendes:

  • Atme mit dem Zwerchfell (Dabei kann helfen, sich eine Hand auf den Bauch zu legen und darauf zu konzentrieren, durch das Ein- und Ausatmen die Hand mit dem Bauch anzuschieben, beziehungsweise mit der Hand die Luft wieder „aus dem Bauch“ zu drücken)
  • Wenn du merkst du kommst in einer Situation in welcher du hyperventilierst dann beginne schon vorab mit dieser Atemübung
  • Atme in eine Plastik-/Papiertüte
  • Erlerne Entspannungübungen oder autogenes Training
  • evtl liegt das Problem in der Psyche -> psychologische Untersuchung
Antwort
von Annabell2014, 21

Gehe zum Arzt und lass dich krank schreiben, wenn es gar nicht geht! 

Du solltest versuchen nicht auf einen Anfall zu warten, denn dadurch und durch deine Angst davor wird der auch ausgelöst! Nimm dir einen kleine Tüte mit und atme dort rein, wenn wieder ein Anfall kommt. Das hilft!

Gute Besserung!

Antwort
von Pauli1965, 23

Dann bleib daheim und geh zu  Arzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community