Frage von KThads, 95

Hygrometer Test: Ich brauche einen guten Hygrometer - habt Ihr Tipps?

Bis gestern wusste ich nicht mal was ein Hygrometer ist. Allerdings hat mir der Kinderarzt geraten für den Winter einen Hygrometer zu kaufen, mit dem es sich testen lässt, wie hoch die Luftfeuchtigkeit im Raum ist.

Gerade neugeborene Kinder sind wohl in den ersten sechs Monaten sehr anfällig für den sogenannten Krupp-Husten, der sich wohl meistens aufgrund einer zu trockenen Luft (geschuldet durch die laufenden Heizungen) einstellt.

Des Weiteren kann man mit dem Hygrometer wohl auch sehr gut testen, ob es eine potenzielle Schimmelgefahr im Haushalt gibt.

Ich möchte jetzt einen Hygrometer kaufen und weiß nicht so genau, worauf ich achten soll. Wer hat hier Erfahrung? Wer von Euch hat schon mal einen Hygrometer gekauft oder getestet?

Im Internet gibt es zwar jede Menge Portale, die Hygrometer getestet haben wollen, aber was ist wirklich wichtig für mich? Ich weiß nicht, worauf ich bei dem Kauf achten soll. Kann mir hier jemand helfen?

Wie ist hier Eure Erfahrung? Hast Du schon mal einen Hygrometer gekauft? Oder soll ich mir erstmal 3-5 Hygrometer kaufen, selbst testen und dann die vier schlechtesten Hygrometer nach dem Test wieder zurückschicken?

Antwort
von sophiechen2812, 38

Hi,

ich habe mich vor einiger Zeit auch mit hygrometern beschäftigt und stand vor der gleichen Frage... Am Anfang flogen mir Produktnamen wie Haarhygrometer, Absorbtionshygrometer, Taupunktspiegelhygrometer etc.. um die Ohren und ich habe nur Bahnhof verstanden. Im Geschäft habe ich mir dann auch einige Wetterstationen angeschaut. Ich war auf der Sucher nach einem Gerät, das mir Feuchtigkeit anzeigt und auch die Temperatur im Raum. Gerade im Winter haben wir in unserem alten Haus oft eine sehr trockene Luft, aber im Bad und Küche wiederum eine sehr hohe Luftfeuchte. Vor kurzem hatten wir auch an einer Wand ein wenig Schimmel entdeckt und da ich jetzt Schwanger bin, möchte ich unbedingt auf Nummer sicher gehen...

Also haben wir Stiftung Warentest durchforstet und uns dann für den Testsieger des hygrometers entschieden. Ein einfaches Thermometer war mir irgendwie nicht sicher genug. Wir sind mit unserem Hygrometer sehr zufrieden. Ich habe auch von Freundinnen mit anderen hygrometern mal getestet und die Messung hatten bis auf minimale Schwankungen das gleiche Ergebnis. Wahrscheinlich haben alle Geräte das gleiche Messverfahren.

Ich bin sehr zufrieden und kann jetzt mit dem Gerät regelmaßig die Feuchtigkeit messen und sofort lüften wenn die Luft zu feucht oder trocken bei uns ist.

Ich hoffe, mein Kind muss niemals einen Krupp Husten durchmachen. Ich hätte davor echt Angst.

Schau einfach mal im Internet nach dem Testsieger. Ich glaube damit kannst du nichts falsch machen.

Antwort
von siebelchen, 33

Hey...

Bei uns wurde vor kurzem Schimmel an den Wänden festgestellt und natürlich sagte der Vermieter sofort, es würde am lüften liegen. Ich bin mir jedoch sehr sicher, dass wir immer gut durchlüften und eigentlich auch ein gutes Raumklima zu hause haben. Um das zu beweisen, haben wir uns einen Hygrometer besorgt.

Am Anfang stand ich im Laden und wusste auch überhaupt nicht, welchen Hygrometer ich am besten kaufen soll. Ich dachte auch nicht, dass es zwischen Hygrometern und Wetterstationen irgendwelche Unterschiede gibt...

Wir haben uns nun für einen Thermo- Hygrometer von TFA entschieden, dieser kann die Werte von Temperatur und Luftfeuchtigkeit speichern und gibt sogar eine optische und akustische Schimmelwarnung ab. Der Taupunkt wird ebenfalls dauerhaft angezeigt und das ist wohl bei Schimmel anfälligen Wohnungen sehr sinnvoll.  Das braucht vielleicht nicht jeder... aber in unserem Fall geht es jetzt um viel Geld und wir wollen beweisen, dass wir nicht schuld an dem Schimmel sind. Wir sind mit dem Gerät sehr zufrieden. Eine Wetterstation zeigt noch viel mehr an, aber wir wollten ein Gerät ohne viel Schnick Schnack. Uhrzeit etc.. muss nicht unbedingt bei solchen Geräten zu lesen sein... Bei Stiftung Warten Test 2016 hat er auch ganz gut abgeschnitten. Wenn du dir dort einen Hygrometer aussuchst, kannst du glaube ich nichts falsch machen.

Ich hoffe, ich konnte dir ein kleines bisschen weiterhelfen.

LG Sybille

Antwort
von eberwolle, 45

Ein Hygrometer ist wirklich eine klasse Sache! Habe vor einigen Monaten den Tipp bekommen, dass man sowohl die Temperatur als auch die Feuchtigkeit in der Wohnung im Auge behalten und regelmäßig kontrollieren sollte. Daraufhin habe ich mir eines angeschafft und die Luftfeuchte war bei mir viel zu hoch! Ich wollte dann auf Nummer sicher gehen und habe mal hinter den Schränken nachgeschaut und tatsächlich minimalen Anflug von Schimmelbefall gefunden. Habe das dann natürlich umgehend entfernt und behalte seitdem das Raumklima stets im Auge. Gerade wenn man die Wäsche in der Wohnung trocknet, sollte regelmäßiges Lüften und ein Blick aufs Hygrometer nicht vergessen werden.

Antwort
von yellow3, 43

Ich finde den Einsatz von einem Hygrometer sehr praktisch. Ich habe mir damals einen wegen unserem Baby gekauft. Gleicher Grund wie bei dir.

Wir haben im Vorfeld einen Erste-Hilfe-Kurs für Babys gemacht und unter anderem gelernt, wie man einen Krupp-Husten bei einem Kind erkennt und prophylaktisch entgegen wirken kann.

Ist natürlich super, wenn der Hygrometer bereits testet, ob die Luft Feucht genug ist oder nicht.

Mittlerweile haben wir in der ganzen Wohnung Hygrometer angebracht, weil die ja auch meistens noch mit ganz anderen Funktionen um die Ecke kommen. Die meisten zeigen mit Ihrem Thermometer auch die Temperatur an und wir haben auch einen gekauft mit einer Uhr. So hast Du quasi in jedem Raum jetzt eine Wetterstation, Uhr und ein Thermometer. Wirklich sinnvoll die Teile.

Ich würde mir an Deiner Stelle einfach mal ein paar Modelle anschauen. Nicht alle haben die gleichen Funktionen, aber es macht definitiv Sinn, so ein Ding im Haus zu haben. Die Feuchtigkeit haben wir jetzt definitiv unter Kontrolle.

Schau einfach mal bei ebay und Co.

Ich habe unseren Hygrometer damals bei Amazon gekauft.


Antwort
von fuerstkev, 42

Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen. Ein Hygrometer in der Wohnung installiert zu haben ist absolut empfehlenswert und sollte einem die Investition wert sein! Es gibt bereits sehr kompakte Geräte, die neben einem Hygrometer zur Messung der Luftfeuchtigkeit auch die Temperatur der Luft messen, Wetterstationen integriert haben und die Uhrzeit anzeigen. Je nach persönlichem Geschmack kann man zwischen einer digitalen Anzeige auf einem Display oder einer analogen Skala wählen. So hat man sein Raumklima stets im Blick und kann ekligem Schimmel in der Wohnung vorbeugen!

Antwort
von Forrincell, 23

Hydrometer sind Trend. Sie sollten im Grunde in jede Wohnung zu finden sein. Spätestens zu dem Zeitpunkt, wenn ein Feuchtigkeitsverdacht besteht. Gute Messgeräte sind bereits ab ungefähr 20 Euro zu bekommen. Selten bietet ein Kauf so große Möglichkeiten: Durch die Raumklimatische Kontrolle wird die Gesundheit der Bewohner sichergestellt und bietet zudem eine Protektion vor teuren Beschädigungen an der Bausubstanz.


Digitale Hygrometer sind oftmals besser
Die elektronischen Modelle arbeiten meistens präziser. Die mechanischen Geräte zeigen vielfach auf Anhieb falsche Werte. Der Anlass: Sie sind nicht richtig eingestellt.


Welche Hygrometer-Typen sind auf dem Markt erhältlich?
Die Hygrometer zur Absorption sind die wichtigste Gruppe, die im Haushalt anzutreffen sein sollte. Die weiteren Arten verfügen über eine aufwendige Messtechnik und richtet sich eher an Profis.


Absorptionshygrometer
Dieser ist der bekannteste Feuchtigkeitsmesser. Der Mittelpunkt der Geräte stellt das hygroskopische Material dar. Die Charakteristiken werden durch die Feuchtigkeit verändert. Das traditionelle Absorptionshygrometer ist ein Hygrometer aus Echthaar. Zur Bestimmung der Luftfeuchtigkeit wird ein menschliches Haar benutzt. Ein völliges trockenes Haar und einem Haar in feuchter Umgebung differiert in der Länge von 2,5%. Insbesondere bei preiswerten Hygrometern in diesem Bereich kommen Metallstreifen mit einer Beschichtung aus Kunststoff zum Einsatz. 


Kapazitive Sensoren oder Impedanzsensoren
Moderne und elektrische Geräte verfügen über einen Sensor und reagieren auf die Abwandlungen der elektrischen Charakteristiken. Hier werden zwei Sensoren differenziert:

Der Mittelpunkt bei kapazitiven Sensoren wird durch eine hygroskopische Beschichtung zwischen den Elektroden eines Kondensators gebildet. Keramische Werkstoffe und Kunststoff-Polymere werden als Dielektrikum verwendet. Durch die Steigerung der Feuchtigkeit modifiziert sich auch die elektrische Verhaltensweise des Dielektrikums. Dadurch ändert sich folglich die elektrische Kapazität des Sensors.

Eine hygroskopische Beschichtung wird zwischen zwei Gleichstrom-Elektroden bei Impedanzsensoren verwendet. Bei der Feuchtigkeitsaufnahme wird die Luftfeuchtigkeit durch eine Veränderung des ohmschen Widerstandes errechnet.


Psychrometer
Die relative Luftfeuchtigkeit wird auch durch Psychrometer bestimmt. Hierfür kommen zwei gleichartige Thermometer zum Einsatz, wobei ein Gerät mit einem Mullstrumpf überzogen wird und eine permanente Feuchtigkeit erhält. Bei der Verdunstung verliert das befeuchtete Thermometer Wärme, wobei niedrige Temperaturen auf dem Display erscheinen. Der Temperaturunterschied der beiden Thermometer dienst als Basis für die relative Feuchte. Die Berechnung der Feuchtigkeit beruht auf der Sprung'schen Formel. Diese Psychrometer werden nur von Profis verwendet, weil für die präzise Arbeit ein hoher Aufwand erforderlich ist. Allerdings sind sie für den Hausgebrauch wegen der hohen Anschaffungskosten von wenigstens 200 Euro zu teuer.


Taupunktspiegelhygrometer
Für die Luftfeuchtigkeit des Raumes auf Wänden oder spiegeln ist der Taupunkt bedeutsam. Der Taupunktspiegelhygrometer besitzt eine verspiegelte Oberfläche aus Metall. Die Abkühlung erfolgt bis zum Erreichen der Kondensationstemperatur. Das Wasser legt sich auf den Spiegel und minimiert die Reflexion. Der Spiegel wird mit einer Leuchtdiode beleuchtet. Das reflektierte Licht wird über eine Photodiode aufgenommen und als elektrischer Strom weitergeleitet. Als Bezugswert dient ein zweiter Lichtstrahl, der vom Kondensationswasser unbeeinflusst bleibt. Das Gerät ermittelt präzise den Taupunkt aus unterschiedlichen Messwerten.


Die Kaufkriterien für ein Hygrometer sind zu beachten
Für die gute Messung des Klimas und der Feuchtigkeit der Räume ist ein gutes Hygrometer erforderlich. Es ist hierbei unwichtig, ob ein Hygrometer im Internet oder Fachhandel gekauft wird. Vorteilhaft ist in einem Fachhandel, dass sämtliche Messgeräte genau angeschaut werden können. Im Regelfall ist die Funktion nicht prüfbar, allerdings kann beurteilt werden, ob das Gerät bezüglich Design in die Einrichtung passt. Zahlreiche Messgeräte auf dem Markt verfügen additional über ein Thermometer und werden als Thermo-Hygrometer bezeichnet. Für die Luftdruckberechnung zählen Barometer noch nicht als Standardausführung.


Die Art des Hygrometers
Die Selektion der Hygrometer-Art richtet sich das Messpräzision, die erzielt werden soll. Während Echthaar-Hygrometer des Herstellers Fischer präzise Messungen vermittelt, sind TFA Dostmann Echthaar-Synthetik-Hygrometer etwas ungenauer. Die Resultate sind dennoch gut. Das Messgerät Test 608-H1 ist für eine Taupunktanzeige empfehlenswert. Preiswerte Modelle von Beurer oder TFA Dostmann weisen bei der Messung zwischen 20 – 30 % Ungenauigkeiten auf. 


Hygrometer müssen kalibriert werden
Alle vier bis sechs Monate müssen mechanische Hygrometer kalibriert, d.h. eingestellt werden. Leider ist dieser Hinweis in zahlreichen Bedienungsanleitungen nicht zu finden. Mit der Zeit verstellen sich die Messgeräteanzeiger. Das Kalibrieren des Herstellers ist keinesfalls ausreichend. Bereits der Gerätetransport kann ein Ungleichgewicht verursachen. Deswegen ist eine turnusmäßige Nachstellung erforderlich.


Systemfrage bei der Kalibrierung der Hygrometer unwichtig
Die Behandlung bewirkt wahre Wunder bei der Hälfte mechanischen Hygrometer, die einem Test unterzogen wurden. Die Vorteile der mechanischen Geräte sind eindeutig. Sie sind preiswerter als die elektronischen Varianten und benötigen keine Batterien. Die Qualität der Anzeige ist für das Messverfahren bei mechanischen Hygrometern weniger von Bedeutung. In allen drei Gruppen sind gute mechanische Messgeräte zu finden. Sehr flink und präzise ist der Fischer 111.01 Hygrometer mit Zeiger und Naturhaar.


Der Messbereich bei Hygrometer
Der Messbereich sollte für die Verwendung passen. Für die Bestimmung des Luftdrucks im Außenbereich ist auch eine Messung der niedrigen Temperaturen erforderlich. Der Fischer 111.01T hält die größte Spanne des Messbereichs bereit. Er kann überall eingesetzt werden. Fast gleiche Werte bietet das TFA Dostmann Hygrometer. Meistens sind Hygrometer nur für die Raumnutzung zu verwenden.


Hygrometer und Batterien
Keine Batterien benötigen Haar-Hygrometer. Für die Stromversorgung der elektrischen Messgeräte kommen unterschiedliche Batterietypen zum Einsatz. Es können diverse Arten von Knopfzellen aber auch ein 9-V-Block für den Betrieb erforderlich werden.


Muss beim Gebrauch des Hydrometers gelüftet werden?
Das richtige Wohlfühlklima im Raum hängt von der optimalen Luftfeuchtigkeit ab. Trockene Luft besitzt 35 – 40% Luftfeuchtigkeit und ist eher unangenehm. Die Schimmelgefahr wird durch die feuchte Luft von über 60% gefördert. Jetzt ist richtiges Lüften empfehlenswert. Experten raten für stoßartiges Lüften von mindestens vier Mal täglich für 4 - 5 Minuten, falls eine zu hohe Luftfeuchtigkeit besteht. Im Regelfall kann die kalte Luft bei der Erwärmung zahlreiche Wasserpartikel sammeln und trägt wesentlich zur Verbesserung des Raumklimas bei. Keinesfalls darf in einem Raum die Luftfeuchte zu hoch sein. 60% Luftfeuchtigkeit sollten nur kurzfristig erreicht werden, da Schimmelgefahr besteht.


Welches ist ein sehr gutes Hygrometer?
Für den Hausgebrauch kristallisierte sich als bestes Hygrometer das Gerät von Fischer heraus. Es misst genau und besitzt ein einfach abzulesendes Display. Ein gutes Hygrometer einschließlich Taupunktanzeige und Alarm bietet das Gerät von Testo. Preiswerte Hygrometer von Beurer und TFA Dostmann deuten auf das Raumklima hin, jedoch sind im Regelfall nur ungenaue Messungen möglich.

Antwort
von bennom52, 24

Ich habe mich vor kurzem auch mit dem Thema Hygrometer beschäfigt und daher Testberichte gesucht. Bin dabei auf folgende Diskussion gestoßen: https://forum.carnivoren.org/forums/topic/39602-hygrometer-empfehlungen-erfahrun...

Ist zwar kein Hygrometer Test, aber das ein oder andere Interessante wird erklärt, z.b. dass die Geräte bei hoher Luftfeuchtigkeit meistens recht ungenau sind. Aber Werte von über 80% relativer Luftfeuchte hat der Otto-Normalverbraucher ja normalerweise sowieso nicht in der Wohnung.

Gruß Benno

Antwort
von OlafStolz, 8

Hallo KThads,

es ist sinnvoll in den schimmelgefährdeten Zimmern ein Hygrometer aufzustellen. Die Raumluft sollte nie über

60% Luftfeuchtigkeit

steigen - wenn dann nur kurzfristig.

Ich habe mir das Hygrometer von TFA mit

Schimmelradar

gekauft. Dies ist auch auf Platz 1 beim Hygrometer Ratgeber

http://www.hygrometer-ratgeber.de/digitale-hygrometer-test/

Ich bin damit sehr zufrieden. Achte jetzt extrem darauf, dass es nicht zu feucht in der Wohnung wird.

Ich hoffe, ich konnte dir damit ein bisschen helfen.

Gruß

Olaf

Antwort
von gorgina567, 22

Wir hatten auch auch massive Probleme mit Schimmel und ein Experte hat uns geraten schnellstmöglich einen feuchtigkeitsmesser bei uns in am besten jedem zimmer zu plaztieren.

auch ich stand vor dieser gleiche frage... im mediamarkt erzählt mir ein verkäufer auf ienmal was von tfa, haarhygrometer und irgendwas von einem testsieger aus der letzten stiftung warentest den ich unbedingt sofort kaufen muss.

Antwort
von JKettere2612, 34

Ein Hygrometer ist wirklich ein sehr nützliches Gerät. ich hatte vor jahren mal ein ganz fieses schimmelproblem bei mir zu Hause. ich hatte wochenlang schwere und laute Geräte zu Hause stehen, bis die ganze Wohnung getrocknet war.

im anschluss wurde mir geraten dass ich mir doch unbedingt einen hygrometer  kaufen sollte um die luftfeuchtigkeit unter kontrolle zu haben.

ich bin damals in einen laden gegangen (karstadt) und habe mich informiert und beraten lassen. im nachgang habe ich aber gesehen dass es ganz viele portale gibt, die hygrometer testen. inwieweit diese tests gut gemacht wurden oder nicht kann ich nicht beurteilen,a ber bestimmt wird es ausreichen.

gib doch einfach mal bei google hygrometer test ein und dir werden sofort diverse seiten gezeigt, die solche tests online haben.

ich habe mir dann für jeden wichtigen raum einen gekauft. so teuer sind die hygrometer gar nicht. nicht für jeden raum, aber für die, die halt probleme mit schimmel hatten. tatsächlich hilft es enorm, wenn man weiß wie man die lesen muss. bis jetzt hatte ich zumindest keinen rückfall.

Antwort
von HansiP, 14

Ich habe mir vor einigerzeit online einen Absorptionshygrometer (genauer gesagt ein Haarhygrometer --> ist die gängigste Form an Hygrometern im Handel) der Firma TFA Dostmann zugelegt und kann nichts negatives darüber sagen. Das Ding war recht günstig in der Anschaffung und verrichtet tadellos seinen Dienst.

Da es ist analog mit einer analogen Anzeige arbeitet, muss ich mir keine Gedanken um Batterien machen und er sagt mir auch genau wann es Zeit ist zu lüften, um die Luftfeuchte zu senken. Somit hat Schimmel bei mir keine Chance!

Was mir letztens ein Bekannter erzählt hat: Es gibt auch sogenannte Wetterhäuschen, die nach genau dem gleichen Prinzip arbeiten. Dabei symbolisiert Sonnenfrau für gutes und der Mann mit Regenschirm für schlechtes Wetter. Allerdings müssen diese Häuschen im Freien aufgestellt werden, da sie nicht zum Messen der Feuchtigkeit vom Raumklima gemacht sind, sondern um eine Prognose für das Wetter abzugeben.

Antwort
von Expless13, 30

ich würde an deiner stelle auf folgende dinge bei deinem hygrometer-kauf achten:

- misst er den Luftdruck?

- misst er auch die Temperatur?

- hat er eine Weckfunktion?

- hat der Hygrometer Wettervorhersage integriert?

- kann man an ihm auch die Uhrzeit ablesen?

- er sollte nicht zu groß sein

- manche Modelle haben auch einen Schimmel-Gefahr-Alarm, der ganz hilfreich ist.

Ich selbst habe einige Hygrometer getestet. waren alle in ordnung. ich glaube die Modelle nehmen sich nicht mehr so viel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten