Frage von MoHardcore, 234

Husten und Schleim im Hals vom Kiffen was tun?

Hallo, ich bin 16 Jahre alt und kiffe seit einem Jahr jeden Tag. Davor nur ab und zu, also einmal im Monat, wenn überhaupt. Ich rauche fast nur Bong, seit einigen Tagen hab ich einen nervigen Husten beiden dem, vereinzelt mal grauer Schleim hochkommt, das hatte ich zwar vorher auch zwischen durch aber jetzt ist es so, dass ich merke das meine Bronchien voll mit Schleim ist aber fast nichts mehr beim Husten hochkommt. Beim Arzt war ich damit schon, ich habe ihn gesagt, wielange und wie oft ich kiffe. Er hat mir Blutabgenommen und gesagt das ich hohe Entzündungswerte habe, also mein Immunsystem schwach ist. Er hat mir nicht genau gesagt was ich gegen den Husten machen kann, nur das mein Immunsystem durch mein schlechtes Gewissen vom Kiffen geschwächt ist, jetzt meine Frage, bringt es mir was z.B. Bronchicum oder andere Medizin zu nehmen?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Celeritas15, 174

Kiffen an sich ist nicht sonderlich gesundheitsschädlich. In deinem Alter jedoch sehr sogar. Dein Gehirn ist noch dabei viele neue Verknüpfungen aufzubauen bzw. umzubauen. Naja ein Jahr lang täglich durchgekifft heißt dann wohl soviel viel wie, dass du kein neues superhirn mehr wirst. Aber bist ja selbst dran Schuld.

Antwort
von LillyFee000, 154

Halte die bong penibel sauber und hole dir anderes gras ( aufhören brauche ich ja nicht schreiben, haben ja schon genug ) und wenn du aufhören wollen würdest hättest du die Frage glaube ich nicht gestellt, oder? LG und gute Besserung

Antwort
von Shaydoo, 170

Sicher, dass das vom buffen kommt?
Du kannst auch einfach nur krank geworden sein...

Antwort
von DrGAW, 138

Hirn schon weggekifft :D? Das erst worauf man kommt ist naja ich weiß nicht wie wärs mit AUFHÖREN xD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten