Frage von Judieeeee,

Husten trotz Antibiotikumeinnahme?

Ich hatte jetzt einige Tage eine Seitenstrangangina (mit eitrigem Rachen/Mandeln und blutig-eitriger Nase). Seit drei Tagen nehme ich jetzt auch Antibiotikum. Die Ohrenschmerzen, Halsschmerzen sind endlich weg und ichfühle mich auch viel viel viel besser. Aber jetzt habe ich einen total unangenehmen Reiz/Schleimhusten bekommen. Wie kann denn das sein, trotz Antibiotikum??

Antwort
von TanteBertha,

Auch ein Antibiotikum ist kein Zaubertrank. Gib dem Medikament die Zeit, Wirkung voll zu entfalten. Gerade Antibiotika brauchen eine "Anlaufzeit". Oftmals werden die Bescherden kurzzeitig schlimmer, bevor es dann aufwärts geht. Ausserdem wirken Antibiotika nur bei bakteriellen Infektionen, wenn Du Dir also vll. noch ein Virus eingefangen hast, kann das A. nicht helfen. Nur Du fühlst Deine Beschwerden und kannst entscheiden, ob Du nochmal zum Doc gehst und die Ursache des Hustens abklären lässt. Gute Besserung.

Antwort
von Grisunest,

Geh zu deinem Arzt und sag ihm, dass !!

Eventuell musst du noch andere Medikamente bekommen.

Antwort
von jospe,

das antibiotikum hat ja schon geholfen. für husten wäre vielleicht sinnvoll, bronchikum tropfen mehrmals täglich einzunehmen, damit er sich löst und du abhusten kannst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community