Frage von luisaohneo, 36

Husten.. schlaflos?

Hallo :)
Ich leide seit Freitag an einer Erkältung (Schnupfen, Starke Halsschmerzen, Trockener starker Husten). Abgesehen davon, dass irgendwie kein Medikament (Silomat für Husten und Paracetamol gegen Halsschmerzen) anzuschlagen scheint, kann ich nachts nicht mehr schlafen und bin hellwach. Habe aber am nächsten morgen auch keine ermüdungsanzeichen.
Weiß jemand woran das liegt und was ich machen kann, um meine Beschwerden zu lindern und eventuell wieder zu schlafen ?
Danke :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von vanillakusss, 32

Wenn du festsitzenden Schleim hast, musst du etwas dagegen tun. Gelomyrtol ist echt klasse, wenn man es verträgt. Wenn nicht, dann Mucosolvan oder ACC akut. Wenn du verschleimt bist und Hustenstiller nimmst, wird das nichts. Falls du verschleimt bist aber das ist ja bei einer Erkältung fast immer der Fall.

Paracetamol sind nicht so toll, finde ich. Bei Schmerzen nehme ich lieber Dolormin extra, die wirken wirklich gut. Bei Halsschmerzen kannst du z.B. Dolo Dobendan nehmen, das ist besser als eine Paracetamol.

Ja, eine Erkältung dauert halt ein paar Tage, ruh dich aus, trinke viel, schone dich und lass es dir gut gehen.

Gute Besserung.

Kommentar von vanillakusss ,

Danke für den Stern.

Antwort
von Masuya, 24

Hallo Luisa, 

es gibt so einige Hausmannstipps im Internet dazu.. da findest du bestimmt was.. auf GuteFrage.net wirds sicher auch selbst was finden. 

Was deine Müdigkeit angeht.. ich schätze, sie tritt am Tag nicht so stark auf, weil dein Schlafrhythmus darauf ausgelegt ist, eben am Tag wach zu sein.. irgendwann wird sich das aber ändern, weil dann doch was mit dem Gehirn nicht mehr richtig läuft, weil zu wenig geschlafen worden ist. ^^

Bei Erkältungen muss man manchmal einfach durch schlaflose Nächte.. und man sollte jegliche Lichter aus haben, auch das Handylicht,denn das hält wach. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community