Frage von Thyer, 33

Hustanfälle und erhöhte Temperatur als Entschuldigungsgrund?

Hallo erstmal. Ich hab seit zwei Tagen erhöhte Temperatur (normal ist sie bei mir ungefähr 36°C, im Moment liegt sie bei 37,3°C) Zusätzlich habe ich noch krampfhafte Hustanfälle und Schnupfen.

Wird so etwas eigentlich als Entschuldigungsgrund angesehen?

Ich fühle mich zwar nicht 100% fit, doch könnte ich wenigstens teilweise in der Schule mithalten. Mit der Konzentration wirds dann eben nicht wirklich was, aber hauptsache anwesend. Seit zwei Tagen liege ich schon im Bett und fühle mich ein wenig zu Gesund um wirklich nichts zu tun und hab deshalb ein schlechtes Gewissen.

Kennt sich da jemand aus? Danke im Vorhinein.

Antwort
von HelmeSchmidt, 15

Wenn du dich nicht 100% wohl fühlst/du gesund bist, tust du dir keinen Gefallen damit, einfach aus Pflichtgefühl wieder in die Schule zu gehen. Du sagst ja selbst, dass es mit der Konzentration nicht gut ist. Wenn du dann von dem Schulstoff nur die Hälfte mitbekommst ist das eher kontraproduktiv.

Und je nach dem was du hast, bist du unter Umständen auch ein ANsteckungsrisiko für deine Mitschüler.

Kuriere dich besser vollständig aus.

Antwort
von beangato, 17

Bleib noch zu Hause. Du steckst sonst noch andere Menschen an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten