Frage von Hanna9911, 39

Husaberg te 125?

Hey, Will mir bald eine 125er für den Führerschein zulegen. meine Frage jetzt an die , die Erfahrung mit der Husaberg te 125 haben. Was sind die Vorteile und Nachteile der Maschine und seid ihr zufrieden ?

LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von matrix791, 23

wenn du damit sport betreiben willst im Gelände- ist es eine gute anfängermaschine. solange sie heil bleibt. 

so das war der einzigste vorteil. 

Nachteil: 

-es gibt den Hersteller nicht mehr - kaum noch erstazteile und die werden immer teurer

-es ist ein Sportgerät und damit liegt die Wartung auch bei einem sehr hohen kostenanteil

-sie säuft wie ein Loch

- ist auf der Strasse grotten schlecht

-nur stark gedrosselt zugelassen

 ach und vieles mehr. 

Kommentar von Hanna9911 ,

Dankeschön :-D

Kommentar von Effigies ,

Es gibt KTM nicht mehr? Wann is das passiert?

Kommentar von matrix791 ,

das kommt immer drauf an wie man es fragt :-)    fragt man nach Husaberg- gibt es die für mich nicht mehr.  fragt man nach Husquana- ja, schwester.   :-)  


ich seh, da bei dem lustigen typ , langsam selber nciht mehr durch. :-) 

Kommentar von Effigies ,

Husaberg hat ihre ganze Firmengeschichte lang nur große starke 4t gebaut. die TE(2t)  sind komplette EXC die man nur blau angemalt hat um auch unter der Tochtermarke Husaberg ein "Vollsortiment" bieten zu können.  Husaberg hatte damals innerhalb vom KTM für die 4t noch eine eigene Entwicklung und eigene Produktlinie. 

Husaberg und Husqvarna existieren jetzt beide nicht mehr.  Das Unternehmen das keinen Rechtsnachfolger hat ist aber Husqvarna. Die sind von BMW an Pierer verkauft und komplett dicht gemacht worden.

Husaberg ist über Jahre stufenweise in KTM eingemeindet worden und dafür stellt KTM auch Ersatzteile. Sogar für die 4t die keine EXC derivate waren.  Dafür stehen ja auch irgendwo in Mattighofen noch die Anlagen und Werkzeuge rum.

Für Husqvarna könnten die gar keine Teile herstellen weil sie die Werkzeuge in Italien verschrottet oder an SWM verkauft haben.  An KTM überstellt wurde von Pierer  NUR der Name und die Patente an dem R2 Motor von BMW.

Das was heute den Namen Husqvarna trägt, ist technisch betrachtet Husaberg. Allerdings mit noch weiter eingeschränkter Selbstständigkeit innerhalb von KTM als zu den blauen Zeiten.

Expertenantwort
von Effigies, Community-Experte für Motorrad, 12

Sie ist sehr leicht. Eine der leichtesten Endurowettbewerbsmopped überhaupt. 

Das wars.

Wie gesagt ist es eine reine Wettbewerbsmaschine, nicht für den A1 Schein geeignet, nicht für den Straßenverkehr geeignet, extrem  teuer im Unterhalt.

Und auch im Wettbewerb nicht wirklich gut. Der Drehzahlbereich der 125er 2t ist so schmal, daß diese Fahrzeugart eigentlich obsolet ist. In der ganzen Profiendurowelt fährt kein Team mehr in der E1 Klasse 125er. Die sind alle bei den inzwischen wesentlich besseren 250er 4t.   

Und auch im Hobbybereich sind die 4t inzwischen so gut geworden, daß da der 125er keinen Vorteil mehr bietet.
Zumal hier in .de  kaum noch jemand hobbymäßig wirklich klassische Enduros fährt. Der Trend geht immer mehr zum Crosscountry wo du eh nicht an die traditionellen Hubraumkategorien gebunden bist.  Da fährt man 200er, 300er 2t oder 350/450er 4t.   Die 350er 4t setzt z.Z. die Messlatte für Hobbysportler.  125er sind chancenlos. Die braucht niemand mehr.

Kommentar von Hanna9911 ,

Trotzdem muss ich eine 125er  für den 125er Führerschein fahren. Und habe mich bewusst für eine 2t entschieden auch wenn der Unterhalt weitaus teurer ist.

Kommentar von Effigies ,

Du kannst so eine Rennsportmaschine nicht mit dem A1 fahren.

Und andere 2t werden schon lange nicht mehr gebaut und hätten auch überhaupt keinen  Vorteil. Deine Entscheidung ist also  FALSCH.

Kommentar von Hanna9911 ,

es ist meine Entscheidung und ich fahre auch so eine 2t und bin mit der viel höheren Leistung zufrieden. exc wird sehr wohl noch gebaut, andere vielleicht nicht mehr

Kommentar von Effigies ,

Ahhhh, das Märchen von der "viel höheren Leistung".

Leichtlkrafträder sind gesetzlich limitiert auf 15PS. Und 15PS sind 15PS egal ob 4t oder 2t.

Und die EXC ist genau wie die TE kein Leichtkraftrad sondern ein Wettbewerbssportgerät.  Beide straßenzugelassen mit wilden 5,6PS und 70km/h topspeed.  Juhuuuuu.

Kommentar von Hanna9911 ,

deshalb fahr ich sie offen und von daher hat sich mehr Leistung 

Kommentar von Effigies ,

Offen ist sie eine ziemliche Luftpumpe . Da sind andere Bikes wesentlich besser, DR-Z400 z.b. zieht so eine mickrige Drehorgel ab wie sie es braucht. Oder die KTM 690 EnduroR

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten