Hund hat Rückenschmerzen: Was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also ich würde etwas leicht massieren und streicheln. Darf ich fragen woher du weißt, dass es Rückenschmerzen sind? Nicht bös gemeint, würde mich nur interessieren und würde mich freuen wenn du das beantwortest. Also wenn es wirklich nur Rückenschmerzen sind die vom laufen kommen, dann brauch sie denke ich einfach etwas Ruhe. 😴
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ellilotta123
29.12.2015, 22:47

also ich weis es vom verhalten her und von der Gangart. also ich weiß es eig. nicht sondern vermute es nur bin mir aber ziemlich sicher

0

Zum Tierarzt gehen der kann Dir nach einer Untersuchung mehr sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde erst mal abwarten ich habe auch einen Hund, wenn es schlimmer wird zum Tierartzt wie alt ist denn der Hund? Aufjedenfall nicht zuuu große Sorgen machen da es sich sonst auch als Stress auf sie wirken lassen könnte... Alles ganz entspannt wenn dein Hund schon sehr alt ist ... Dann ... könnte natürlich auch .... Naja hoffen wir nal nicht, abet jetzt bloß nicht zu viel Stress für deinen Hund warte erst mal ab Ok? Hoffe ich konnte dir helfen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ellilotta123
29.12.2015, 21:20

ich hab auch keine sorgen und mache auch keine stress weiß ja woran es liegt . sie ist 6. möchte nur ihre schmerzen lindern. aber danke

0

Katzenbuckel und Strecken klingt eher nach Bauchschmerzen. Kann sie draußen unbemerkt etwas gefressen haben? Was sagen Deine Eltern dazu?

Ich würde mit ihr zum Tierarzt gehen, denn als Ursache kommen da echt viele Dinge in Frage.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ellilotta123
29.12.2015, 22:50

also alle sagen sie hätte sich Überanstrengt aber morgen gehen wir zum ta wenn es nicht weg ist

1

woher weißt  du  wora n es liegt?-- du weißt , dass sie sich
überanstrengt hat  aber du  weißt nicht  warum s ie jetzt  schmerzen hat .
-- DAS kann nur ein TA  durch evtl röntgen feststellen..also  such
morgen mal einen auf ,  damit du  für die zukunft  weißt  inwiefern du 
deinen hund  belasten darfst. denn e s ist keinesfalls normal , dass ein 6 jähriger hund   sich so auffällig bewegt -

bitte überschätz  dein wissen mit  deinen 14 jahren nicht zum leid  deines hundes !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ellilotta123
29.12.2015, 22:49

ich weis schon bescheid und wenn wir im Urlaub am Strand ist hat sie das oft er mal

0