Hundetrainer verlangt für Futterplan 50€?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Finde ich klingt ziemlich unseriös. Bei uns war sowas alles quasi inklusive. Wir haben so die Trainingsstunden bezahlt und jede weitere Beratung wenn wir fragen hatten war quasi mit dabei. Bei Problemen hat meine Trainerin sogar schon Sonntag abends eine Stunde mit mir telefoniert etc. fragen zur Ernährung konnten immer nebenbei gestellt werden. 50€ nur für einen Ernährungsplan klingt nach ziemlicher abzocke besonders da die meisten Tierärzte euch da auch umsonst beraten werden ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es zu teuer, vor allem deshalb weil in deiner normalen Futterration von Fleisch so gut wie niemals Eisen oder Magnesium fehlen - wieso auch, ihr füttert ja Fleisch. Füttere halt ein bisschen mehr Blut hinzu, oder blutigeres Fleisch z.B. Stichfleisch.

50 Euro an sich ist nicht unbedingt zu viel, aber auch nicht gerade wenig, ich verlange weniger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aufgrund welcher Grundlagen soll der Plan erstellt werden? Nur für einen 08/15-Barfplan wäre es definitiv zu teuer. Wir haben damals unsere Pläne beim nächsten TA-Termin einfach mitgenommen und haben unsere Tierärztin nach ihrer Meinung gefragt. 

Gute Barfpläne, auch für Welpen, findet man im Internet. Es kann allerdings wirklich sein, dass eurem Hund bestimmte Dinge fehlen. Was füttert ihr denn und wie viel? Eventuell könntet ihr euren Futterplan auch in einem Barf- oder größerem Hunde-Forum posten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
07.07.2016, 08:05

Es kann allerdings wirklich sein, dass eurem Hund bestimmte Dinge fehlen.

Aber bestimmt nicht Eisen und Magnesium.

3

Ich persönlich halte so etwas für unnötig. Straßenhunde oder Wölfe haben sich schließlich auch nie nach einem Ernährungsplan ernährt und gesunde Welpen sind auch so groß geworden. Klingt für mich also etwas nach Geldmacherei. Du kannst dich ja einmal bei einem anderen Tierarzt wegen dem Zittern erkundigen oder dich im Ort bei erfahreneren Hundebesitzern schlau machen. Denn ich glaube kaum, dass dies allein auf das Futter zurückzuführen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Berni74
07.07.2016, 08:35

Straßenhunde oder Wölfe haben sich schließlich auch nie nach einem Ernährungsplan ernährt

Da merkts aber auch keiner, wenn sie früh sterben, weil sie aufgrund von Mangelerernährung irgendwelche Organschäden haben.

Du kannst dich ja einmal bei einem anderen Tierarzt wegen dem Zittern erkundigen

Das würde ich auch tun.

2

also ich finde das iwie unseriös und würde ablehnen...
dann lieber den Hund von einem Tierarzt durchchecken lassen und mit seiner Hilfe Futterzusätze bestimmen.
Dem Hundetrainer würd ich n Vogel zeigen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
07.07.2016, 08:02

Die meisten TA s kennen sich mit Barffutterplänen gar nicht aus.

2
Kommentar von linda1429
07.07.2016, 09:39

aber Hundetrainer oder was...😒
der macht das ja ganz eindeutig nur des Geldes wegen...

0

50€ ist spottbillig, ein professioneller Plan bei einem richtigen Profi kostet deutlich über 100€. Mit Profi mein ich selbstverständlich einen Fachtierarzt für Ernährung. Dass einige Tierärzte so etwas kostenlos machen, ist eine Schande und schädigend für den Berufsstand. Ich möchte mal den Anwalt sehen, der kostenlos berät...

Eisen und Magnesium Mangel ist bei einem genarrten Hund total selten. Kommt höchstens vor, wenn du ausschließlich Geflügel fütterst. Die meisten BARF Rationen haben einen mangel an Zink, Kupfer, Mangan, jod. Häufig fehlt auch Calcium, Phosphor (bei Welpen), Vitamin D und ein paar B Vitamine

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Welpe hat das zittern ab und an auch im rechten Bein wenn er sitzt und mein Tierarzt meinte das sei nicht schlimm das kann an Aufregung [Im freudigen Sinne] liegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur für ein Plan finde ich  es  zu teuer. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur, weil das Bein zittert, heißt das nicht, daß dem Hund Eisen und Magnesium fehlt. Um derartige Mangelerscheinungen sicher zu diagnostizieren, müßte man schon ein großes Blutbild machen.

Daß ein speziell ausgearbeiteter Futterplan Geld kostet, ist durchaus üblich und 50 Euro scheinen mir da nicht zu hoch.

Allerdings würde ich mich vorher ausgiebig über die fachliche Kompetenz der Leute informieren, die das machen. Ich kenne zum Beispiel keinen guten Tierarzt, der Zeit hat, "nebenbei" Hundetrainer zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin kein hundeexperte sondern Kaufmann. Für 50€ bekommst du heute nicht mehr viel. Wenn ein Ernährungsplan professionell ausgearbeitet wird, kann ich mir gut vorstellen, dass da jemand länger als eine Stunde dran sitzt - und ein stundensatz von 50€ brutto ist ein Schnäppchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da ist aber dann das Futter dabei ? Ansonsten würde ich sagen: Finger weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?