Frage von dogloverqooi, 43

Hundesitter Ausbildung wo?

Muss man für Hundesitter eine Ausbildung abschließen wenn ja wo wäre das möglich und wenn nicht wie kann man richtig in den Beruf einsteigen (wenn es ein richtiger Beruf ist)?

Antwort
von xAdmiralAckbarx, 30

Eine "Ausbildung" bzw. Prüfung ist nur erforderlich wenn du als Sitter auch kostenpflichtig anbietest die Hunde zu trainieren und erziehen. 

Kommentar von dogloverqooi ,

dazu bräuchte man eine ausbildung zum Hundetrainer oder?

Kommentar von xAdmiralAckbarx ,

So ein Ausbildung kann man machen. Man erhält am Ende aber lediglich ein Zertifikat. Ist aber nicht notwendig und in Deutschland auch nicht staatlich anerkannt. Als Hundetrainer muss man lediglich eine Sachkundeprüfung ablegen. Dies Prüfung ist aber in jedem Bundesland auch unterschiedlich.
Würde mir aber als Sitter diesen Schuh nicht anziehen. Ist der Hund nicht erzogen, Leinenaggresiv, versteht sich nicht mit anderen Hunden etc., dann würde ich einfach die Gebühr erhöhen.  

Kommentar von eggenberg1 ,

Ist der Hund nicht erzogen, Leinenaggresiv, versteht sich nicht mit
anderen Hunden etc., dann würde ich einfach die Gebühr erhöhen.  

aha   und  durch die  erhöhung  der  gebühr  weiß  dann der hundesitter automatisch mehr  vom hundeausführen/ sitten   bzw. der hund wird  durch eine erhöhte  gebühr  dann automatisch  verträglicher   -- HMM   schon klar  ,lach !

Kommentar von xAdmiralAckbarx ,

Nöö so ist das auch nicht gemeint.. Ein solchen Hund muss man ja alleine ausführen.. Kann ihn nicht mit anderen Hunden zusammen ausführen etc. Alleine aus dem Grund eben schon die höhere Gebühr

Antwort
von eggenberg1, 28

hundesitter ist kein beruf in dem sinne, dass   es ein  ausbildungsberuf ist.

 was du lernen kannst, als anerkannte ausbildung, ist  tierpfleger/in --ausbildung im tierheim oder auch zoologischem garten .

  die ausbildung umfasst  dann  alles ,was du über  hunde und  tiere im all.g   wissen mußt.

Kommentar von eggenberg1 ,

Hundetrainer ist auch kein ausbildungsberuf  . du  machst nach eigenem  dünken  eine entsprechende  ausbildung  durch lehrgänge, die du aber selber beszahlen mußt , und die  sehr teuer sein können- ein anerkannter hundetrainer  bist du darum aber immer nochnicht- du mußt dir  durch erfolge  einen namen machen ( m-. rütter z.bsp)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten