Frage von Filonacc, 73

Hunden Namen ändern?

Hi Leute Meine Frage ist : Wir überlegen uns ein Labrador Weibchen Welpen zu kaufen.

Aber auf allen seiten haben die Züchter den Welpen schon Namen gegeben.

Gibt es einen weg dem Hund den Namen ab zu gewöhnen und einen neuen bei zubringen ?

Vielen dank

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 17

Bei Welpen ist es völlig schnurz welchen Namen du ihnen gibst, das dauert eh noch einige Zeit bis die sich an ihren Namen gewöhnt haben.

Eingetragene Züchter müssen Namen an ihre Welpen vergeben, sonst bekommen die keinen Abstammungsnachweis (Ahnentafel), auch müssen Züchter ihre Würfe nach dem Alphabet benennen. Erster Wurf in einem Zwinger beginnen alle Namen mit A - zweiter Wurf im Zwinger mit B und so weiter.

Das muß nicht immer die selbe Hündin sein und auch nicht immer die gleiche Rasse. Das geht auf Zwingernamen.

Mein Hund habe ich gekauft, bevor der Zuchtwart die Namensvergabe durchgeführt hat, daher konnte ich einen Doppelnamen für meine Hündin vergeben.

Du kannst aber deinen Hund nennen, wie es dir beliebt, was in den Papieren steht ist zweitrangig und die allerwenigsten 8 bis 12 Wochen alten Hunde kennen schon ihren eingetragenen Namen.

Bsp. Der Hund hat den Namen Bella vom Waldhaus - dann kannst du sie natürlich Checkers, Hummelchen, Feline oder sonst wie nennen.

Viel Spaß.

Antwort
von Dahika, 9

Mach es doch einfach. Dem Hund ist das völlig wurscht, wie er heißt. Meine Hündin, zugegebenermaßen aus dem Tierschutz, hieß Blanka. Gefiel mir nicht. Seitdem heißt sie Ayla. Aber sie hat auch 1000 Spitznamen, von Mausekatz, bis Bimbilotta. Sie hört auf alle Namen (oder auch nicht ;-)

Wenn du auf Ausstellungen gehen willst, dann wirst du wohl den Namen nehmen müssen, der in den Papieren steht. Na und? Aber sonst ist es doch völlig wurscht.

Antwort
von Friisk, 14

Wichtig ist das du ab da an nur noch seinen neuen Namen rufst. Irgendwann wird er sich dran gewöhnen - also alles kein Problem.
Wenn du unsicher bist verwende den Namen nur bei Positiven sachen. Streichel ihn, sage dabei seinen Namen, gib ihm Leckerli, sag dabei seinen Namen usw.

LG - Friisk

Antwort
von Schnoofy, 30

Der Hund hat nicht die geringste Ahnung, welcher Name in seinem Stammbaum eingetragen ist.

Der Zuchtverband wiederum wird niemals erfahren, wie Du den Hund wirklich rufst und selbst wenn, spielt es weder juristisch noch moralisch eine Rolle.

Der Hund selbst kennt die Bedeutung eines Namens nicht sondern lernt nur auf einen bestimmten Laut eine bestimmte Reaktion zu zeigen.

Antwort
von Fuchssprung, 43

Dein Hund interessiert sich überhaupt nicht dafür, wie er gerufen wurde oder in Zukunft gerufen wird. Er wird auf dich und deinen freundlichen Umgang mit ihm reagieren und er sich an seinen neuen Namen genauso gewöhnen wie er sich an eine neue Umgebung gewöhnt. 

Antwort
von bibi933, 13

Hi, selbst wenn die kleine sich schon halb an den Namen gewöhnt hat, kannst du sie immer noch umbenennen.  Achte darauf das die Namen sich sehr ähnlich sind bzw. gleich klingen. Hund reagieren so gut wie nie auf ihren eigenen Namen, sondern eher auf die Vokale in den Namen :)

Antwort
von Bernerbaer, 29

Natürlich könnt ihr eurem Hund einen neuen Namen geben.
Selbst bei älteren Hunden ist das problemlos möglich.

Bei einem Welpen geht das locker von jetzt auf sofort und bei älteren sollte es in 1-2 Wochen eigentlich keine Probleme mehr geben.

Im Tierschutz ist es fast Standard, dass die Tiere bei einer Vermittlung neue Namen bekommen.

Einfach den Hund konsequent mit dem neuen Namen ansprechen und dann klappt das schon.

Antwort
von PatrickLassan, 29

Welpen haben sich noch nicht an den Namen gewöhnt, den ihnen der Züchter gegeben hat, daher ist es kein Problem.

Antwort
von MuttiSagt, 7

Ja natürlich! Kaum jemand nutzt den Züchter Namen ! Der ist nur fürs Papier! Der Welpen hat ihn nie gehört!

Antwort
von MyukaNeko, 31

Das ist kein Problem! Einfach den Hund mit seinem "neuen" Namen ansprechen und erziehen, sobald er bei euch ist.

Antwort
von SchakKlusoh, 9

Dem Hund ist es egal, wie er gerufen wird. Hunde hören nur auf den Tonfall. Rufe ihn einfach bei dem Namen, der Dir gefällt. Er wird sich schnell daran gewöhnen.

Viele Hunde reagieren sogar bei verschiedenen Menschen auf verschiedene Namen.

Antwort
von Gargoyle74, 10

Das interessiert den Hund doch nicht. Gib ihn einen neuen Namen,er wird sehr schnell merken,das er gemeint ist. Für die Züchter sind die Namen nur für ihr Zuchtbuch erforderlich. Wie sie später heissen werden ist denen auch egal.

Antwort
von duckman, 15

Im Welpenalter merken die sich Ihre Namen sowieso nicht :)

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 9

das geht ohne probleme.

ruf am besten den "neuen namen", wenn du dem hund futter gibst: komm xy.. oder lobe ihne "fein xy"..der hund merkt dann schnell, dass du ihn meinst.

am besten sind namen die kurz sind und ein "i"(oder "y") enthalten. darauf regaieren hunde gut. beispiel: nelly, teddy. pit, pretty,.... 

Antwort
von Miesepriem, 10

Züchter geben den Hunden so genannte "Zuchtnamen".

Du kannst deinem Hund natürlich einen Rufnamen geben.

Meine Hündin hat  den Zuchtnamen der beginnt mit "Q" (weil es ein Q-Wurf war)

Und ich habe ihr einen Rufnamen gegeben, sie heißt Akanii.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten