Frage von Emmely04, 61

Hundeliebe ,wahr oder falsch,?

Meine Familie besitzt 2 deutsche Schäferhündinnen. Dies sind Bella (3) und Senta (11). Wir haben uns auch vor kurzem ein neues großes Grundstück gekauft. Auf diesem sind wir fast jeden Tag. Gegenüber von dem Grundstück leben 2 andere Hunde. Ich weiß das alle Rüden auf eine läufige Hündin reagieren. Aber ich glaube da ist noch etwas anderes. Aufgefallen ist mir der Nachbarshund ,,Schröder". Ich spiele oft mit ihm und kann sagen, er sieht gruselig aus, ist aber die Ruhe selbst und ein richtiger Kuschelhund. Wahrscheinlich Labrador-Dogge oder Boxer Mix. Bella ist zwar läufig, brauch aber nur wieder im Auto sitzen, dann fängt Schröder an zu jaulen. Wenn man dann noch in die Augen der beiden schaut, funkeln diese richtig stark:) Was meint ihr? Ist das Hundeliebe? Danke schon mal an alle die mir helfen können;)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dsupper, Community-Experte für Hund, 7

Hallo,

ich bin davon überzeugt, dass es auch bei Hunden so etwas wie "Liebe" oder eben eine größere Sympathie zu anderen Hunden gibt.

Man darf das nicht vermenschlichen, aber wenn man den eigenen Hund gut beobachtet, dann merkt man sehr schnell, dass er manche Hunde besser "riechen" kann als andere.

Ich erinnere mich an eine meiner Whippethündinnen, die den Whippetrüden einer Freundin besonders "gerne" hatte. Ihre Standhitze war vorbei, jeden Rüden hat sie bereits abgebissen. So dachten wir, wir könnten unsere gemeinsamen Spaziergänge wieder aufnehmen. Und was passierte: diesen einen Rüden, den sie so sehr mochte, wollte sie noch "ranlassen" ...

Wie will man "Liebe" definieren? Das ist schon bei den Menschen sehr schwierig und höchst unterschiedlich - eine klare Definition gar nicht möglich. Daher auch sicher nicht auf Hunde übertragbar.

Aber es ist sicher richtig, dass Hunde bestimmten Hunden eine sehr viel größere Sympathie entgegenbringen als anderen.

Viel Spaß mit den Hunden

Daniela

Antwort
von Turbomann, 16

Hey Emmely04

Ich weiß das alle Rüden auf eine läufige Hündin reagieren.

Da ist Instikt bei Hunden, denn sie riechen schon von weitem läufige Hündinnen, das hat mit Hundeliebe nichts zu tun. Dann jaulen sie, das ist normal.

Du musst nur aufpassen, wenn deine Hündinnen läufig sind, dass du sie nicht frei herumlaufen lässt in der Zeit und für die paar Tage andere Hunde meidest.

Kommentar von Emmely04 ,

Wir sind ja auch schon eine ganze Weile auf dem Grundstück.

Auch schon als sie noch nicht läufig war. Da hat er auch gejault:/ Und jetzt??

Antwort
von DDFRYLJ123, 6

Bei meinem war es so, als ich in der Stadt war und meine Cousine kurz bei Netto drin war, wartete ich vor dem Eingang und plötzlich stand ein Herr mit seiner Chihuahua Hündin neben uns.
Meiner ist ausgeflippt, er wollte einfach nicht weg von ihr hat gejault alles mögliche gemacht damit wir nicht weggehen.
Später als meine Cousine fertig war mit dem Einkauf sind wir zu ihr nachhause gelaufen und unterwegs hatte er sich auch geweigert zulaufen, er wollte immer wieder zurück und jaulte auch bestimmt ne Stunde lang.
Ich war echt überrascht, weil sowas ist mir ganz neu. Ich war sowas von überzeugt, dass zwischen den beiden 4-Beinern etwas gefunkt hat...
Mittlerweile hat er sie ganz vergessen ☺️
Lg

Antwort
von Buddhishi, 14

Hallo Emmely04,

habe auch schon die erste Antwort und Deinen Kommentar gelesen. Es mag zwar Sympathie im Spiel sein, aber letztendlich sind es einfach die Hormone.

LG

Antwort
von MuttiSagt, 2

Ja!! Das riechen die auf Kilometer Entfernung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten