Frage von fhuebschmann, 197

Hundekot auf Grundstück der Gemeinde?

Hallo an mein Haus grenzt ein etwa 10m2 großes Stück rasen welches der Gemeinde gehört. Wir haben das Haus erst Anfang des Jahres gekauft deswegen kenne ich mich mit der Rechtslage nicht aus. Und zwar wird das kleine Stück rasen gerne als Hundetoilette benutzt, was ich grundsätzlich nicht so schlimm finde da wir selber Hunde haben. Leider wird der Kot häufig nicht entfernt was mich dann doch stört. Kann auch nicht bei jedem Hundebesitzer aufpassen der da lang läuft und spazieren geht. Deswegen stellt sich mir die Frage ob ich bei der Gemeinde anrufen kann und sagen kann "schickt mal jemand los der die Häufchen weg macht" oder muss ich jetzt damit leben?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Goodnight, 82

Streue mal tüchtig Mehl wenn dich niemand sieht. Mancher wird es für Gift halten und seinen Fifi nicht mehr da rein lassen.

Pfeffer kann auch helfen. Bei meiner Freundin hat das Einkoten ihres Gartens aufgehört.

Antwort
von Virgilia, 88

Die Gemeinde wird die Haufen nicht alle paar Tage wegmachen und einige Hundehalter leider auch nicht... Aber du könntest dich (notfalls mehrmals) beim Ordnungsamt beschweren. Vielleicht kann ein Schild oder ein Kotbeutelspender aufgestellt werden und/oder ein Ordnungshüter könnte dort regelmäßig kontrollieren? Bei meinem Bruder hat es zumindest ein wenig geholfen ^^ 

Antwort
von emily2001, 113

Hallo,

das ist Sache der Gemeinde! Du kannst darauf hinweisen.

Ein entsprechendes Schild könnte Abhilfe schaffen, aber das muß die Gemeinde tun!

Emmy


Kommentar von Mich32ny ,

Ordnungsamt  anrufen  schließlich ist man verpflichtet die Haufen  als Hundebesitzer weg zumachen 

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Recht, 53

Es gibt mit Sicherheit und Polizeiverordnung in eurer Kommune, in der sowas verboten ist. In der Regel findet man sie über die Homepage der Kommune.

Zwischen Verbot und Beachtung ist ein weiter Weg. Beachtet wird es nur, wenn Zuwiderhandlungen geahndet werden. 

Sprich mit dem Ordnungsamt und bitte sie, den Bereich stärker zu überwachen. Ich befürchte aber, dass sie auch nicht mehr als gelegentlich vorbeikommen.

Stelle eine Videokameraattrappe dort auf, vielleicht schreckt sie ab.

Kommentar von furbo ,

Es gibt mit Sicherheit und Polizeiverordnung in eurer Kommune, in der sowas verboten ist. 

Sorry, soll heißen:

Es gibt mit Sicherheit eine Polizeiverordnung in eurer Kommune, in der so etwas verboten wird.

Antwort
von icebear375, 38

Eigentlich dürfen die da nich hinfahren bzw. Müssten die Hundehalter das wegmachen aber es gibt halt immer schwarze Schafe die meinen sie brauchen das nicht zu machen......  Natürlich kannst du beim ordnungsamt anrufen und denen Bescheid sagen und wen die wirklich gut sind wird da vielleicht ne zeitlang öfter kontrolliert aber ob das viel bringt ist zu bezweifeln.....  sowas verläuft eh meistens im Sand 

Antwort
von peterobm, 87

damit wirst leben können. Die Stadt wird sich über deinen Anruf sicherlich freuen. Es wird bestimmt so schnell keiner kommen. Das ist Gras

Kommentar von fhuebschmann ,

Naja kann ich nicht wirklich mit leben, direkt in der Mitte hat sich ein recht großer Hund verewigt, was mich schon stört. Zumal wir auch Kinder im Haus haben. Rasen mähen sind sie auch zuständig, das hat uns die Vorbesitzerin erzählt, ihr Mann hat immer angerufen wenn es nötig war.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten