Frage von LuLuLiLa09, 133

Wie kann man einen Hundekopf alleine fixieren?

Mein Hund hat etwas im Maul was ihn total stört aber er will nicht dass ich es entferne. Habt ihr ne Idee wie ich (alleine) seinen Kopf fixieren kann dass er sich nicht bewegt?

Antwort
von xttenere, 69

Alleine kannst Du den Kopf eines Hundes nie *fixieren*, ohne ihm Schmerzen zuzufügen.

Solange Du nicht weisst, wo genau der Gegenstand oder Fremdkörper sich genau befindet im Maul Deines Hundes, und vor allem nicht um was es sich dabei handelt, musst Du mit ihm zum Tierarzt, wo es fachmännisch entfernt wird. Du könntest Deinen Hund bei einem Selbstversuch sonst erheblich verletzen.

Normalerweise lässt sich ein gut erzogener Hund von seinem Besitzer ohne Probleme ins Maul langen, ohne dass man ihn *fixieren* muss. Bei meinen Hunden klappt das problemlos, und wird auch regelmässig trainiert. Ich denke, das da bei Euch bei der Erziehung was schiefgelaufen ist, und was Du unbedingt noch nachholen solltest.

Antwort
von Dackodil, 81

Versuch ja nicht, den Kopf deines Hundes mit irgendwelchen Geräten oder Stricken oder Leinen zu fixieren, oder auf was für Ideen du kommst.

Du könntest den Hund dabei übel verletzen.

Es gibt Notdienste und Kliniken, wo ihr auch jetzt Hilfe finden könnt.

Wenn es nach dem Spaziergang angefangen hat, könnte es ein Stöckchen sein, das quer zwischen den Backenzähnen sitzt. Je nach Kooperationsbereitschaft des Hundes, kriegt auch ein Tierarzt das nur raus, nachdem er den Hund kurz umgenietet hat.

Es könnte aber auch was ganz anderes sein. Bitte laß einen Fachmann nachsehen.

Antwort
von douschka, 63

Zur Erziehung eines Tieres gehört die Duldung von kleinen Eingriffen (etwas aus dem Fang entfernen, Zähne putzen, Zahnstein entfernen, Ohren reinigen, Krallen schneiden usw.). Dazu ist es nie zu spät. Momentan nützt Dir das wenig, aber arbeite bitte diesbezüglich mit Deinem Hund daran. Bitte einen tierliebenden und erfahrenen Menschen um Hilfe oder gehe zum Tierarzt.

Ich hatte reichlich Pflegehunde, die auch nicht an derartige kleine Eingriffe gewöhnt waren. Sehr selten musste ich diesbezüglich "behandeln". Kurz und beherzt, mit Sicherung (Handschuh, Trenngitter, kurze Leine) ging das ganz gut. Bei Unsicherheit habe ich sofort den TA bestellt.

Keine Ahnung was Dein Hund im Maul hat und ihn stört. Ich glaube nicht, dass Du in der Lage bist einen Gegenstand fachlich zu entfernen und eine Wunde entsprechend zu versorgen. Nochmal hole Dir versierte Hilfe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten