Frage von aaberforth, 114

Hundehehlerei?

Hallo alle zusammen! Ich und mein Mann haben vor 3 1/2 Monaten einen Hund auf eBay Kleinanzeigen gekauft. Wir sind hin gefahren, haben den Racker abgeholt weil ich sofort wusste, das wird unser neues Familienmitglied. Nun kam eine SMS von einem Unbekannten der behauptet das es sein Hund sei. Er hat gesagt, dass der Besitzer von dem wir den Hund haben, keine Berechtigung hatte ihn zu verkaufen. Er hat gemeint, dass er nie Geld von dem zweitbesitzer erhalten habe und einen Kaufvertrag da hätte, was beweist, das unser Hund rechtlich ihm gehört. Er droht mir nun mit Anzeige und Polizei wegen Hehlerei. Mit dem Mann von dem wir unseren Liebling haben, habe ich auch gesprochen, er meinte er regelt das jetzt, aber der jetzt den Hund wieder haben möchte läßt uns nicht in Ruhe. Der Hund läuft überall unter unserem Namen, gechipt, Tasso und Stadt. Ich weiß das es bei Pferden einen so genannten Schutzvertrag gibt, der besagt, das wenn jemand einen Pferd kauft, und das wieder verkaufen möchte muss er erst den Vorbesitzer Fragen, ob er dieses Tier zurück kaufen möchte. Also ein so genanntes Vorkaufsrecht. Gibt es dass bei Hunden auch? Ich meine der Unbekannte weiß weder meinen Namen noch wo ich wohne. Ich hab trotzdem Angst. Ich liebe meinen Hund. Wir alle lieben ihn. Vorallem hat der Mann von dem wir ihn gekauft haben gesagt, dass er den Hund aus schlechten Verhältnissen geholt hat, als Welpe.. da möchte ich ihn nicht wieder hin geben. Ich muss mich doch irgendwie wehren können wenn da was kommt. Meine Frage ist, Hat jemand da Erfahrungen mit? Ist das jetzt mein Hund? Ich habe seinen Impfpass und Tasso Unterlagen. Ich habe Geld für ihn bezahlt. Ich liebe ihn, er ist super glücklich hier. Wie kann ich mich wehren, falls die Polizei sich meldet, oder der Unbekannte meine Adresse rausfindet und her kommt.? Gibt es Anwälte für sowas? Oder vielleicht das veteräneramt? Ich bin ratlos und habe Angst um meinen Hund. Der Unbekannte hat am Telefon ziemlich ein auf dicke Hose gemacht, war sehr unhöflich und richtig assig. Ihn hat nur das Geld interessiert, jedenfalls kam es mir so vor, das er da ein Geschäft gelauert hat. Der hund hat ihn gar nicht interessiert. Außerdem hat er bei Ebay Kleinanzeigen eine Anzeige aufgegeben mit Foto von unserem Hund, ob jemand uns kennt und ihm verrät wie wir heißen und wo wir wohnen.

 Danke schonmal für eure Hilfe. Lieben Gruß,p

Antwort
von KKatalka, 73

Ja, Hunde können auch unter Schutz Gebühr weiter gegeben werden. Aber in deinem Geschilderten Fall Passiert dir gar nichts. Wenn Jemand zur Rechenschaft gezogen werden sollte, ist es, der, der dir den Hund Verkauft hat (auch wenn ich es weder gerne Höre noch sage, aber ja, in dem Moment hast du ihn gekauft) ...

Das ist einer von vielen Gründe, warum ich nichts von Privat Käufe/unseriöse
(Vieleicht auch) Hobby- Züchter abrate.

Geh DU zur Polizei und sag denen, genau das was du uns nun geschrieben hast.
Der Verkäufer muss zur Rechenschaft gezogen werden um das ganze aufzuklären.

Und ich hoffe für euch, das es kein Betrüger war, sondern hoffe darauf das alles nur ein Missverständniss war oder wenigstens irgendeine Verarsche die den Verkäufer und nicht dich und deine Familie betrifft.

Viel, viel Glück!!!!

Kommentar von aaberforth ,

Ich weiß ja das mich keine Schuld trifft. Ich möchte ja nur das es dem Hund gut geht. Das Geld ist mir völlig egal. Auch wenn wir ihn wieder her geben müssen.. würde ich nie sagen, ja und was ist jetzt mit meinen x Euro? Nur den hund so weiter zu reichen, vorallem da er sehr viel Temperament hat und oft arg anstrengend ist.. und etwas Verhaltens gestört. Tiere haben auch Gefühle.. ich hab nur angst das es ihm da nicht gut geht. Aber danke für deine Antwort!

Kommentar von KKatalka ,

Also wenn raus kommt das es eine Masche vom Verkäufer ist um andere auszunehmen oder ähnlichem, bekommt er und in dem Fall auch sein Komplitze den Hund nicht mehr zurück. Was heißt der Hund bleibt bei dir. Wenn sich rausstellt das der Verkäufer den Hund Privat oder auch Fremd geklaut hat um Provit raus zu schlagen, kommt der Hund zurück zu seinem Besitzer und der Verkäufer wird dementsprechend bestraft. Genau so ist es wenn der Verkäufer auf die Masche Zieht und damit den Hund immer, und immer wieder Verkauft. Ist es nur einet der dem Verkäufer eins auswischen will (kann z.b ne Ex sein) hast du auch Anrecht auf den Hund. Fakt ist, egal in welche Richtung es läuft, du solltest am besten schneller Reagieren als der, der dir mir Polizei gedroht hat, damit dir nicht später noch im Fall eines Betrugsfall des Verkäufers Hundes Entführung unterstellt wird 😕 deshalb ist es wichtig, mit dem was du bis jetzt hast Gleich Morgen das Nächste Polizei Revier aufzusuchen und darum Bitten den Verkäufer zur Rechenschaft zu ziehen um das ganze auf zu klären!

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 29

Ich weiß das es bei Pferden einen so genannten Schutzvertrag gibt, der
besagt, das wenn jemand einen Pferd kauft, und das wieder verkaufen
möchte muss er erst den Vorbesitzer Fragen, ob er dieses Tier zurück
kaufen möchte.

Das ist kein Schutzvertrag das ist ein Rückkaufangebot - und das kann man bei jedem Tier einschreiben.

Ansonsten geh zum nächsten Rechtsanwalt und sichere dich ab. Mehr geht momentan nicht.

Antwort
von skjonii, 20

Mir ist etwas ähnliches mal passiert. 

Der erste Besitzer meines Hundes hat ihn als er im Urlaub war bei seiner Mutter gelassen. Die hat ihn währenddessen verkauft an den zweiten Besitzer, danach kam er endlich zu mir. Herausgefunden habe ich das nur zufällig weil ich nach der Herkunft des Hundes gesucht habe und daraufhin auf die erste Person gestoßen bin. Wir haben alles klären können und es gab keine Anzeige, nichtsdestotrotz habe ich mich aber natürlich beim Anwalt schlau gemacht.

In meinem Fall galt das Prinzip des gutgläubigen Erwerbs. Der Käufer kann nicht wissen, dass es sich nicht um das Eigentum des Verkäufers handelt. Allerdings funktioniert das nicht, wenn es sich um echten Diebstahl handelt. 

Ich würde dir auf jeden Fall raten dich bei deinem Anwalt zu informieren. Außerdem würde ich die Handynummer einfach wechseln. Abgesehen von der Nummer scheint er ja nichts über dich zu wissen und ich würde dafür sorgen, dass das auch so bleibt! 

Antwort
von Secretstory2015, 72

Auch bei Hunden gibt es ab und an Schutzverträge. Ob das bei euch der Fall ist, kann ich natürlich nicht sagen. Aber ich würde, wäre ich Du, folgendes tun:

Ich würde genau diesen angedrohten Schritt zuerst gehen. Ich würde selbst zur Polizei gehen und die netten Damen und Herren dort um Rat fragen. Sagt denen auch, dass ihr Angst habt. Nicht nur wegen des Hundes, sondern auch vor diesem zwielichtigen Kerl, der euch belästigt.

Expertenantwort
von jww28, Community-Experte für Hund, 25

Hi,

Das liest sich sehr hart, ist so auch schwer zu bewerten was da nun wirklich passiert sein könnte. 

Da mir zb nicht klar ist woher der Unbekannte eure Handynummer hat und was der Verkäufer da regeln will (wenn er den Hund geklaut hat, kann er ja im Grunde nix regeln) geh ich schon fast von Betrug aus. 

So was könnte auch eine Masche sein, auf diese Art und Weise könnte man den Hund immer und immer wieder neu verkaufen. 

Habt ihr denn ne Idee woher der Fremde weiss das ihr den Hund habt und wo der eure Handynummer her hat, wenn er schon ne Anzeige macht und euch sucht? 

Antwort
von Unsinkable2, 28

Ich bin kein Anwalt, aber ... Du musst dir NICHT DIE GERINGSTEN Sorgen machen.

------------------------------------------------

Nach § 935 BGB kann der Vorbesitzer die Herausgabe nicht verlangen, solange du mit dem Zwischenhändler ein gültiges Rechtsgeschäft (Kauf, Schenkung, etc.) eingegangen bist; und solange du nichts vom behaupteten Tatbestand (Verbot des Weiterverkaufs, unbezahlt, etc.) wusstest oder ahnen konntest.

Die Behauptung der Hehlerei ist also völliger Quatsch. Bevor man dich deswegen haftbar machen kann, muss die Vortat (also der "Diebstahl", die "Vertragswidrigkeit" oder was auch immer behauptet wird) geprüft und ggf. bereinigt werden.

--------------------------------------------------

Da er dich folglich rechtswidrig belästigt/nötigt, kannst du mit dem Gedanken einer Unterlassungsforderung bzw. notfalls einer Klage spielen. (Woher hat er überhaupt deine Telefonnummer? Datenschutzverletzung?)

Ich würde ihn daher SCHRIFTLICH/POSTALISCH (mindestens aber per SMS + Aufbewahren der SMS, wenn du keine Anschrift hast) auffordern, seine Belästigungen UMGEHEND zu unterlassen; anderenfalls ihm eine kostenbewehrte Unterlassungsforderung der Nötigung drohe. Ganz formal. In höflichem Ton.

Wenn du nett sein willst, kannst du das noch mit der Information ergänzen, dass er sich zur Klärung seiner Angelegenheiten AUSSCHLIESSLICH an den "Zwischenhändler" wenden möge.

Antwort
von ZeRaT, 45

Hey

Also, als aller erstes mal die Nummer von dem Typen blockieren. Sollte er tatsächlich vorbei kommen Türe zu und Polizei anrufen. 

Wenn er tatsächlich im recht sein sollte wird er zur Polizei gehen. Ich weis ja nicht um welchen Betrag es geht weis aber das 600 - 800 Euro für einen Welpen nicht das mindeste ist. Sollte er tatsächlich recht bekommen Geld von dem angeblichen Besitzer einfordern und es dem rechtmäßigen Besitzer übergeben.

Wenn er den Hund damals nicht bezahlt hat handelt er mit Diebesgut und ist meiner Meinung nach dann sein Problem.

Kleiner Tipp von mir noch. Sollte die Polizei tatsächlich auftauchen dann kommt nicht mit dem Argument das ihr ihn bereits liebt. So hart das auch klingen mag aber ein Hund ist in dem fall eine Ware. Liebe intressiert nicht

Ich wünsch euch viel Glück bei der Sache und viel Freude mit eurem Vierbeiner :)

Kommentar von aaberforth ,

Vielen Dank für deine Antwort! Ich weiß ja nichts über diesen Typen, blockiert habe ich ihn schon! Er hat jetzt sogar eine Anzeige bei Ebay Kleinanzeigen rein gestellt, ob jemand uns kennt und ihm verrät wo wir wohnen und richtig heißen, mein Mann ist den ganzen Tag arbeiten ich bin mit meiner 2 Wochen alten Tochter alleine zuhause.. und dem Hund.. er ist tagsüber gerne im Garten.. da hab ich schon Angst, das er ihn mir da raus klaut, falls jemand ihm wirklich meine Adresse verrät.. 

Ich gehe morgen erstmal zur Polizei, hab nur Angst, das die nichts machen werden, außerdem wirft diese Anzeige ein besonders Schlechtes licht auf uns. Jeder bei uns im Dorf kennt unseren Hund, da ich ihn immer mit zur Arbeit nehme ( Gastronomie)..

Kommentar von ZeRaT ,

Jetzt mal nicht verrückt machen lassen. Polizei ist schon mal der richtige Weg. Die können nachforschen wer diese Anzeige ins Internet gestellthat und wenns gut läuft wird der gute Mann mal Zuhause besucht. Dort werden die Polizisten erstmal alles klären. 

Abwarten und Tee trinken  - wird alles gut. 

Nochmals viel Glück :-)

Antwort
von LeaTigerauge, 17

geh auf jeden fall zur polizei und ich Zukunft würde ich dir und allen anderen raten , keine Tiere über Ebay oder sonstiges zu kaufen , damit so etwas nicht passiert

LG

Antwort
von adventuredog, 30

Rechtsanwalt?   für so eine Geschichte? na der wird sich freuen.... Aber: du weißt schon, das du den dann auch selber bezahlen musst?! 

Drucke dir die Ebay Kleinanzeige mit dem Aufruf und dem Foto von eurem Hund und auch die ehemalige Verkaufsanzeige aus, hast du einen Kaufvertrag? dann nimm alles mit und geh damit zur Polizei. Erzähl ihnen die Geschichte. Die werden dich beraten was in so einem Fall zu machen ist und können auch gleich eine Anzeige aufnehmen. 

Allerdings ist deine Schilderung schon etwas wirr.... unten schreibst du über deine 2 Wochen alte Tochter - vor 5 Stunden war das Kind noch 7 Monate alt ???

und

Woher hat der Anrufer denn eigentlich deine Telefonnummer?


.

.

Ich hoffe zukünftige  Hundeinteressenten, die sich mit dem Gedanken tragen, einen Hund/-welpen von diesen Internetportalen zu kaufen lesen mal deine Geschichte, denn sie ist das beste Beispiel für diese Betrügereien die dort ablaufen.

Antwort
von Lapushish, 57

Rechtlich kann ich gerade nicht helfen und das folgende meine ich nicht als Vorwurf. Aber: LEUTE! Kauft keine Tiere über eBay Kleinanzeigen oder Zeitungs Annoncen! Danke.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten