Hundehaltung trotz Allergie?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Es gibt nicht direkt Hunde für Allergiker. Es gibt aber Rassen die weniger von dem Stoff in sich tragen der für zu allergischen Reaktionen führt. Dazu zählt zB Pudel, portugisischer wasserhund und Unterarten des Bichon Frise. Dazu gehören dann wiederum Havaneser oder Bolonka zwetna.
Es kommt aber for vor das Personen nur gegen manche Hunde rasseunabhängig reagieren
Falls du einen passenden Hund gefunden hast kannst du dich direkt auf diesen Hund testen lassen dann ist es sicherere ob du ihn halten kannst oder eine Allergie gegen ihn hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi MrHuman,

es ist anhand von Studien u.a. der Berliner Charité, belegt worden, dass ca. 90% der Allergiker nicht auf den Speichel oder die Haare von Hunden und Katzen reagieren, sondern auf ein bestimmtes Allerge, das im Talg der Tiere enthalten ist.

Die Talgdrüsen produzieren Fett an der Haarwurzel, das sich logischerweise auf den Haaren verteilt und schwupps: So entsteht der Mythos, dass man auf die Haare allergisch reagiert. Ist allerdings nur bedingt der Fall.

Es gibt angeblich Hunde- und Katzenrassen, die für Allergiker "besser verträglich" sein sollen, die sogenannten hypoallergenen Rassen. Allerdings gleich vorweg: Das ist mit Vorsicht zu bewerten.

Diese Rassen produzieren idR weniger des Allergens (Protein Fel d 1). Also kann es sein, dass man nicht so stark oder gar nicht reagiert. Eine Garantie gibt es dafür allerdings nicht.

Lange Rede, kurzer Sinn: Wenn du allergisch bist, dann muss auf jeden Fall vor der Anschaffung mit dem Arzt besprochen werden, wie er die Situation bewertet. Durch den ständigen Kontakt mit dem Allergen kannst du im schlechtesten Fall chronische Beschwerden bekommen, Asthma, und soweiter. Damit wäre weder dir noch dem Hund geholfen.

Möglicherweise ist eine Desensibilisierung eine Option, aber auch das kann dir nur der Arzt sagen, da er die Situation kompetent einschätzen kann.

Ich habe im Übrigen auch eine Hausstauballergie und mein Test war zusätzlich positiv auf Hunde und Katzen ausgefallen. Zu mir sagte der Arzt, dass er in in Kombination mit Hausstauballergie ohnehin davon abrät sich Haustiere anzuschaffen. 

LG, Laura

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

es ist eigentlich eher selten, dass man grundsätzlich eine Hundehaarallergie hat.

Allergisch reagiert man auf Hautschuppen, Speichel etc. eines Hundes - und das muss nicht bedeuten, dass dies bei allen Hunden der Fall ist.

Viel zielführender wäre es, sich auf einen ganz bestimmten Hund testen zu lassen .... dann ist das Ergebnis auch viel verlässlicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrHuman
16.10.2016, 19:42

"auf einen ganz bestimmten Hund testen", ist damit eine Rasse gemeint, oder wirklich ein spezieller Hund?

Ein spezieller Hund dürfte schwierig werden, da ich noch keinen habe ;D Rasse stände "fest"

0

Ich kenne ein paar Allergiker ,bei denen anscheinend eine Desensibilisierung(Oh Gottt was für ein Wort) ihrem eigenen Hund gegenüber stattgefunden hat.☺Heißt das dein Immunsystem gelernt hat deinen eigenen Hund nicht als gefährlich einzustufen bei fremden aber evtl weiterhin reagiert. Ich hoffe ich konnte etwas helfen.🐶

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist wahrscheinlich das du eine Hundehaar oder Tierhaar alergei hast den eine Hausstauballergie gibt es nicht es gibt wen schon eine Staub Allergie oder eine Hausstaubmilben Allergie.Wen du eine Hausstaubmilben Allergie hast ist es besser keinen eigenen Hund zu haben.

Wen du dan  in ein Paar Jahren mal eine  Hund streichelst geht das noch gut aber nicht wen du einen Eigenen hast.

Erkundige dich mal was man bei einer haustaubmilben Allergie nicht im zimmer haben darf oder machen darf den dann kannst du damit gut umgehen.Lehrnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrHuman
16.10.2016, 19:50

Ich meinte Hausstaubmilben, aber was hat ein Hund mit Hausstaubmilben zu tun? Soweit ich weiß können selbst Hunde allergisch auf Hausstaubmilben sein :D

0

Du musst dich um den Hund gut kümmern, falls dein Test positiv ausfällt, musst du gucken wie stark deine Allergie ist.
Ansonsten wünsche ich dir viel Glück mit deinem vielleicht zukünftigen Hund :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Daran gewöhnen ist unwahrscheinlich und außerdem ziemlich nervig. Es gibt spezielle Hunde für Allergiker, wobei es auch hier Unterschiede gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dsupper
16.10.2016, 19:39

Die sogenannten Allergiker-Hunde sind eine reine Verkaufsmasche - niemand reagiert gleich auf Hunde, auch Allergiker nicht, denn es ist eher selten, dass man grundsätzlich mit einer Allergie auf alle Hunde reagiert.

3

Das kann man nicht vorhersagen und es wäre doch schade, den Hund wieder abgeben zu müssen, weil man ernsthafte gesundheitliche Probleme bekommt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin auch gegen Katzen allergisch und hab drei Katzen.
Ich nehme jeden Abend eine Tablette Cetirizin (Apotheke).
Das hilft locker :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung