Hundefutter wirklich getreidefrei?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo, schön, dass Du Dich für einen Dobermann entschieden hast. Ich hab mittlerweile meine dritte Dobermannhündin.

Lucy (4 Jahre) und ich sind sehr aktiv. Sie bekommt Bozita Robur Performance. Das ist ein schwedisches Futter ohne Getreide. Ich bestell das bei Lyra Pet. Tara , Lucys Vorgängerin bekam auch Bozita Trockenfutter, wurde 13.5 Jahre alt und verstarb nach kurzer Krankheit eines natürlichen Todes . Ihr Fell war bis zum Schluß top.

Wenn Du noch was wissen willst, dann freue ich mich auf Deine Fragen. L.G. Susanne

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

na ja...Bosch ist nicht so das Wahre.

Ich selber füttere Lam und Reis von NUTRO...es hat einen hohen Fleischanteil, und alle nötigen Vitamine...Proteine etc....nicht gerade billig ( im Gegensatz zu Bosch ) , aber meine Hunde glänzen wie die Speckschwarten, und setzen nur 1 - 2 x täglich kompakten Kot ab

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, unser Schäferhund hatte eine schlimme Getreide-Allergie, die unsere Tierärztin leider erst festgestellt hat, nachdem er sich in unserer Abwesenheit den ganzen Oberschenkel aufgebissen hatte. Wir haben dann mit sehr gutem Erfolg als Trockenfutter "Hills Getreidefrei" ( gibt es nur beim Tierarzt zu kaufen ) und als als Nassfutter " Animonda Pute/ Kartoffel " gegeben. Meistens habe ich aber in dem Supermarkt  Li....... Putenbrustbraten, gibt es immer in 1 Kilo Stücken, gekauft, es ohne Gewürze gedünstet und dann mit frischem Kartoffelstampf vermischt. Ihm hat es geschmeckt und er ist immerhin stolze 13 Jahre alt geworden. 

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du getreidefrei füttern willst, dann bleibt Dir nur BARF, was Du ablehnst, oder Sensitivfutter mit Kartoffeln. Aber bitte erspare die Aufzählung, was alles zum Getreide gehört.

Wenn es keinen Grund (Allergie, Unverträglichkeit) zur getreidefreien Fütterung gibt, warum willst Du umstellen? Wichtig ist die Gesamtzusammenstellung. Der Fleischanteil sollte hoch sein. Mit 50% reinem Fleischanteil, besser höher, ist es kein schlechtes Trofu. Tierische und pflanzliche Nebenerzeugnisse haben in gutem Futter nicht zu suchen. Beschäftige Dich mal zum Wohle der Verdauung, wenn schon Trofu, mit Kaltgepressten. Das Herstellungsverfahren ist hinsichtlich Nährstoffe wesentlich schonender.

Geh bitte nicht davon aus, dass Dir täglich Tütensuppe und fast food bekömmlich ist und gut tut. Ein Hund braucht auch was Frisches (Vitalstoffe), was im Industriefutter nicht enthalten ist. Es ist und bleibt ein Chemiebrei, wie Maggi und Co. Sicher eine Errungenschaft für zeitgeplagte, unsichere und bequeme Menschen - Produkte von Menschen für Menschen, aber ganz fauler Kompromiss für Tiere. Klar, Hunde, Katzen können damit alt werden (langes Leben haben sie eh nicht), wenn sie Glück haben. Schmecken würde ihnen was anderes, den Rest macht der TA, der auch gern verdienen möchte.

Wer sich näher mit Trockenfutter/ Dosenfutter beschäftigt, wird schockiert sein. Ist nichts anderes als handlich verpackte Mülldeponien- aber diesen sichert schließlich vielen Hunden das Überleben.

Wer das Geld für hochwertiges Fertigfutter hat, hat es auch für Frischfutter und scheut nur den etwas höheren Arbeitsaufwand oder traut sich gesunde Kost zu geben nicht zu.

Zu schön mit Scheuklappen auf Werbung vertrauend. Tüte auf und schütting in the Napf mit vermittelt gutem Gewissen, das da alles Wertvolle für den Hund drin ist.

Die durchschnittliche Lebenserwartung vieler Rassen wird ständig nach unten korrigiert und ist nur ein wager Anhaltpunkt, nicht verbindlich. Ein Durchschnitt hat eine weite Spannbreite. Man ist froh seinen Hund darüber zu bringen, kein Anlaß zum Stolz. Kümmerpflanzen haltens auch lange aus. Meine Rasse wurde vor 50 Jahren mit 10-12 Jahren angesetzt. Heute nur mit 6-8 Jahren. Traurig. Meine wurden im Schnitt über 10 Jahre mit Frischfutter in Kombination von Fertigfutter. Barfen ging/geht aufgrund der Masse (4 kg tägl.) nicht bei mir auf.  

Barfen ist eigentlich wie das Fahrrad zum zweiten Mal erfinden. Das gabs über jahrtausende schon. Back to the roods, weil es nichts Besseres für Fleischfresser gibt. Oder warum werden Raubtiere im Zoo nicht aus Tüten/Säcken gefüttert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xttenere
10.11.2016, 07:41

mir ist es nicht möglich, korrekt zu barfen, da mein Hund mich auch im LKW und im Urlaub in den Süden begleitet.

Ich füttere daher seit mehr als 20 Jahren nur hochwertiges TroFu...und zwar Lamm mit Reis...(ansonsten ist es Getreidefrei)....Dabei schaue ich auf einen hohen Fleischanteil...und die nötigen Vitamine...Proteine etc.

Alle meine Hunde wurden sehr alt...hatten, resp. haben ein gesundes Gebiss.. ohne Zahnstein...glänzten resp. glänzen wie die Speckschwarten und hatten keine Arthrose. Sie setzten täglich nur 1 - 2 x kompakten Kot ab.

Mein grosser Rambo verstarb im April mit 15 Jahren..der kleine Papillon wird m April 15..( die normale Lebenserwartung dieser Rasse liegt bei 13 - 14 Jahren )

Den Tierarzt sahen sie nur zur jährlichen komb. Impfung.

P.s. Reis gehört nicht zu den üblichen Getreidearten, und wird auch bei Diäten...Allergien etc. bei der humanen Ernährung verwendet.

2
Kommentar von ebayproblem95
10.11.2016, 17:31

Das durchschnittsalter wird in der regel wegen überzüchtung/Falschzucht usw nach unten korrigiert, nicht weil die hunde nicht ge barft werden

1

bosch light ohne Getreide

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wolfblut oder bestes Futter sind beide Getreidefrei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, hast du denn mittlerweile ein geeigentes Futter gefunden? 

"Also ist das wieder so eine lug und betrug masche der Lebensmittel industrie oder was habe ich übersehen?"

Ich denke du hast da schon was übersehen. Das von dir genannte Futter ist nicht getreidefrei, sondern Weizen frei. Siehe:

http://www.vollmers.de/light.htm

Für um die 1.80 Euro pro Kilo Hundefutter kann da gar nicht viel Fleisch enthalten sein! also muss mit anderen Mitteln gestreckt werden.

Warum fütterst du nicht weiter Bosch, wenn du anscheinend damit zufrieden warst? sie haben jetzt  ihre Rezeptur überarbeitet:

http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundefutter\_trockenfutter/bosch/bosch\_adult/567884

Auch da wird zwar mit Gerste, Mais u Hirse gestreckt - aber zu dem niedrigen Preis ist es ja auch gar nicht anders möglich.

Für getreidefreies Hundefutter muss man schon etwas tiefer in die Tasche greifen, eine große Auswahl findest du hier:

http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundefutter\_ergaenzung/getreidefreies\_hundefutter





Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe Wolfsblut gefüttert.

Fenrier von Bestes Futter war komischerweise bis jetzt das einzige Futter das mein Allesfresser komplett verweigert hat. Allerdings kenne ich auch einige die sehr gute Erfahrungen mit diesem Futter gemacht haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte ziehe doch einmal in Betracht, Deinen Hund nach der Methode B.A.R.F. zu füttern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ebayproblem95
10.11.2016, 00:47

nein das schließe ich aus

1
Kommentar von Lapushish
10.11.2016, 00:49

Warum?

0

Purizon kann ich empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?