Frage von nessihehe, 84

Hundebiss von rottweiler?

Hey hab grad mit dem 14 wochen alten rottweiler von einem bekannten gespielt und der kleine meinte es zu gut mit dem spielen un hat mir ein paar mal in meinen oberschenkel leicht reingebissen. Die stelle tut jetz weh und ist bisschen rot. Sieht iwie so aus wie ein mückenstichen also so kleine dicke rote punkte. Bin nicht gegen Tetanus oda so geimpft. Was sollte ich machen? Bin weiblich 14 und zum Arzt will ich nicht weil ich schon immer einen Hund wollte und bald einen bekomme und meine Eltern mir dann keinen mehr kaufen wenn sie mitbekommen dass ich Gebissen wurde.

Antwort
von SusanneV, 35

Wenn Du geimpft bist, dann passiert Dir auch nichts. Der Kleine hat noch keine Beisshemmung. In dem Alter ist es normal, dass Welpen beim Spielen beissen.Trotzdem würde ich zur Sicherheit einen Arzt aufsuchen

Antwort
von Batid, 7

Also mein kleiner Labi dreht auch immer mal über und beißt mal. Manchmal sieht man dann auch eine rote Stelle. Aber das ist halb so schlimm. Sterben wirst du nicht dran ;). Es wird wieder verheilen und alles ist ok.

Antwort
von Sunny13587, 19

Hallo,

Ich verstehe Dich voll und ganz, sieh mal bei Deinen Eltern nach ob Du etwas (Salbe, Jod oder ähnliches im Arztschrank findest) welches desinfiziert.

Nur um sicher zu gehen. Meist schwillt, ob Biss oder Kratzer, die Haut etwas an - im Normalfall ist es aber nach 1-2 Tagen wieder ok.  

Leider haben Hundebisse (dies war ja kein richtiger, mehr eine Art von Kneifen) immer Bakterien. Dies ist leider so, sie entstehen durch ihr Fressen, durch`s rumschlecken an allem möglichem.

Mach Dir aber erst mal keinen Kopf.

Gruß Sunny

 

Antwort
von Schaeferruede, 19

Du musst mit Deinem Bekannten schauen, dass ihr gemeinsam dem Hund die Beisshemmung antrainiert. Mach es wie seine Wurfgeschwister. Wird er zu grob, ganz laut quitschen und das Spiel sofort beenden und Welpe nicht mehr beachten. Nach einer Weile kannst Du ihn wieder zum Spielen auffordern. Wird er wieder zu grob, laut quitschen und Spiel sofort beenden, Hund ignorieren. Er wird schnell lernen, dass es nur Spass macht, wenn er rücksichtsvoll mit Dir umgeht.

Deshalb ist es auch wichtig, dass man ihm keine (wenn überhaupt) quitschenden Spielsachen gibt, bis er die Beisshemmung wirklich beherrscht.

Der Rotti hat noch die Milchzähne. Die sind wie Nadeln. Wenn Du unsicher bist, gehe lieber zum Arzt. Aus der Ferne lässt sich das nicht beurteilen.

Kommentar von ponyfliege ,

sich verhalten wie ein wurfgeschwister halte ich nicht für sehr sinnvoll. ich würde mich mit einem welpen nicht auf die gleiche stufe stellen.

die mutterhundin würde ihren welpen in die hintere fessel oder an der schulter zwicken - bis der welpe quiekt. anschliessend würde sie "überbeissen" und dann das spiel beenden.

das "zwicken" und das symbolische "überbeissen" kann man als mensch ebenfalls durchführen. begleitet von einem deutlichen "aus" und sobald der welpe losgelassen hat und einen schritt zurückgeht gibt es, begleitet von einem klicker oder lobwort eine belohnung.

mit dem vorgeschlagenen quieken hingegen wird der welpe dann auch noch mittels belohnungsgeräusch bestärkt.

Kommentar von Schaeferruede ,

das war dann die Retourkutsche.

Naja, jeder macht es so, wie er die Besten Erfahrungen gemacht hat. Ich ziehe mein Vorgehen vor. Ist schneller und eindrücklicher und erfolgreicher. Dies sind aber meine Erfahrungen. 

Sich mit dem Hund beschäftigen ist Zuneigung genug. Es braucht nicht immer noch eine Belohnung.

Ignorieren ist in vielen Belangen ein Zaubermittel. Und ein Rottweiler braucht einen sicheren, geduldigen, konsequenten und durchsetzungsstarken Hundeführer.

Hier geht es nicht um eines dieser verzogenen, vermenschlichten Handtaschenhündchen.

Antwort
von Boxerfrau, 19

:-) du wurdest nicht gebissen. Der Welpe hat ein bisschen gespielt... was ganz normal in dem Alter ist. Desinfiziere das ganze und manch dir Heilsalbe drauf und gut ist

Antwort
von NancyH1996, 26

Ich würde definitiv zum Arzt: Erstens Tetanusimpfung nachholen und einen Arzt drauf schauen lassen. Man muss sich übrigens keinen Rotti holen, ich habe selbst nur eine kleine Malteser Mischlingshündin. Man sollte aber bei jedem Hund etwas aufpassen, da man nie wissen kann ob sie zubeißen, selbst der liebste Hund kann während des Spielens zubeißen, ohne das er es böse meint.

Kommentar von Boxerfrau ,

so ein dummes Gequatsch.. der Hund ist ein Baby, die Zähne sind scharf. selbst ein Zwergdackel kann beim spielen kratzer hinterlassen.. mit der Rasse hat es absolut nix zu tun.. und es ist absolut nix schlimmes dabei. das kann beim Spiel mit einem Welpen, jeder Rasse passieren.

Kommentar von Boxerfrau ,

der Hund hat auch nicht zugebissen sondern gespielt. 14 Wochen alt :-) das ist ein Baby und kein Blutrünstiger Kampfhund ... Aber das es die eigentlich nicht gibt sollte auch einem Malteser Besitzer bekannt sein. zumal die kleinen Hunde in den meisten Fällen nur schlechte bis gar keine Erziehung erfahren

Kommentar von ponyfliege ,

meine kleine "energiemaschine" war aber NIE der liebste hund.. und sie hat in 9 jahren nicht ein einziges mal während des spielens zugebissen. beim zerrspiel ist sie ein einziges mal abgerutscht.

und in den ersten monaten kann ein hund eh noch nicht "beissen". beissen funktioniert erst mit dem bleibenden gebiss.

Antwort
von Prettylilthing, 11

Lass dich bitte gegen Tetanus impfen!

Antwort
von Masuya, 27

Also ich hätte lieber eine Tochter die verantwortungsvoll mit "Problemen" umgeht und bei so etwas vorsorglich zum Arzt geht, anstatt abzuwarten, bis es vielleicht schlimmer wird. 

So würde ich eigentlich sagen, dass es normal ist, dass es nach bissen etwas weh tun kann. Habe auch einen Pitbull Terrier und kämpfe mit ihr auch gerne mal und habe dann eben Druckschmerzen. Jedoch habe ich dabei noch keine roten Punkte bekommen.. außer.. wenn es sich dabei um die Bissstelle handelt, also da wo die Zähne waren.. das kann natürlich sein.. 

Jetzt konntet ihr einen Gedankengang von mir folgen. Habe keine Lust es nochmal zu schreiben :) 
Also ich bin mir sicher, dass diese roten Punkte die Bissstellen der Zähne sind und es somit nicht schlimm ist und du auch nicht zum Arzt gehen brauchst. 

Kommentar von Boxerfrau ,

der Hund ist 14 Wochen alt :-) sorry aber wo will ein welpe in dem Alter die kraft her nehmen um zu beissen? der ist mit seinen Milchzähnchen am Arm hängen geblieben... da gibt es keine druckstellen...

Antwort
von jimpo, 26

Wenn es nicht blutet, nein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten