Frage von Kaugummikauer66, 48

Hundebetreuer Ablauf/Lohn?

Hallo, ich habe mir letztens überlegt ob ich mich als Hundebetreuer "angagieren" soll. Mein Kumpel hat einen Hund und den sehe ich mehrmals die Woche und darf auch oft auf den Hund für mehrere Stunden aufpassen. Es gibt ja Inserate, wo ich mich dann wahrscheintlich mal bewerbe. Wie läuft das genau ab? Sagen wir jemand sucht einen Hundebetreuer für jeweils einen Tag (evt auch mehrere) die Woche von morgens um 8 bis um 17 Uhr oder so (Arbeitstag). Bekomme ich das Futter mit, oder muss ich da was selber kaufen? Und wie sieht es mit dem Lohn aus? Was kann man pro Stunde so verlangen, oder für so einen 8 Stündigen "Arbeitstag" Lizenz habe ich "momentan" keine, evt mache ich die Prüfung demnächst mal, das ich vlt selber mal nen Hund haben kann... Kann man dann auch mehr verdienen?

Danke für eurer info, Tipps und Tricks

Antwort
von MiraAnui, 34

Kommt drauf an was du mit den Leuten ausmachst.

Wie alt bist? Wie viel Erfahrung hast? 

Ich geb keinem der mal ab und zu auf den Hund vom Freund aufpasst meine Hunde in obhut und zahl dafür noch

Antwort
von Georg63, 48

Vielleicht 10 Euro pro Tag - Futter liefert der Besitzer. Bei 24-h-Betreuung (Urlaub, etc) würde ich 15-20 für gerechtfertigt halten.

Woher nimmst du soviel Zeit? Bist du arbeitslos? Dann musst du die Einkünfte angeben, sonst bist du erpressbar.

Antwort
von dogmama, 37
Mein Kumpel hat einen Hund und den sehe ich mehrmals die Woche und darf auch oft auf den Hund für mehrere Stunden aufpassen

hast es wohl (noch) nicht geschafft, den Hund Deines psychisch kranken Kollegen aus den Weg zu räumen?!

wenn man sich Deine anderen Fragen so durchliest, vorallem die Hundefragen, erkennt man sofort, dass Du als Hundehalter oder auch Sitter nicht geeignet bist! 

https://www.gutefrage.net/frage/bekommt-er-einen-neuen-hund?foundIn=user-profile...

Kommentar von pipepipepip ,

Wahre Worte...

Antwort
von EvaChristina84, 12

Also wenn du da nicht gerade super Qualitäten hast - oder in ner Gegend mit richtig gut verdienenden Hundebesitzern lebst,wirst du dabei verhungern.

Ich habe schon soviele Hundepensionen, Hundesitter und mehr aufmachen - und auch wieder zumachen - gesehen.

Es rentiert sich einfach nicht.

ps. 1 - 2 € pro Stunde eventuell, wenn du spazierengehst und du einen großen Auslauf hast

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten