Frage von selinateuber, 97

Hundeautositz oder doch nur den Geschirranschnaller?

Hallo :) ich bin grade am Zubehör suchen für meinen bald kommenden Hundii :) (freu) was ist besser ein Autositz mit Körbchen oder nur das Geschirr mit anschnaller?? Wie transportiert ihr eure Hunde (es ist ein kleiner Hund)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wotan0000, 96

Mein Chi hat einen Autohochsitz und ist zusätzlich mit Gurt-/Sicherheitssystem gesichert.

Der Sitz hat eine Öffnung durch die man den Gurt schieben kann.

Und der Sitz wird mit Gurten an der Rückenlehne befestigt.

Den haben wir:

https://www.fressnapf.de/p/hunde-autositz

Kommentar von selinateuber ,

Sowas dachte ich mlr auch nur der ist so hoch

Kommentar von wotan0000 ,

Hundi kann ausgucken.

Der Sitz ist bombenfest an der Rückenlehne und Kopfstütze befestigt.

Klar Hundi muss reingehoben werden.

:-)

Kommentar von selinateuber ,

Haha okay der sieht auf jedenfall gut aus .. Will die kleine nicht in Kofferraum oder so machen zumal ich nicht mal wirklich einen hab 😂

Kommentar von wotan0000 ,

Dankeschön für den Stern.

Kommentar von Valentinhert ,

hier http://transportbox-hund.com/hunde-autositz-test-top-5-2 findest du eine kleine Vergleichstabelle mit solchen Hunde Autositzen.

Antwort
von Flauschy, 70

Ich habe meine drei kleinen Hunde auf dem Rücksitz angeschnallt. Zusätzlich habe ich noch eine Autoschondecke auf den hinteren Sitzen damit meine Hunde beim Bremsen nicht zwischen die Sitze rutschen können.

So etwas hier:

https://www.fressnapf.de/p/kleinmetall-autoschondecke-bridge%231019981?gclid=CK6...

Meinem Jack Russell ist anfangs beim Autofahren schlecht geworden und daher hatte ich ihn gern "im Blick".

Kommentar von wotan0000 ,

Wenn sie beim Bremsen vom Sitz rutschen können hast Du den Gurt zu lang eingestellt.

Meiner sitzt im Hochsitz und könnte weder rausspringen noch -fallen.

Kommentar von Flauschy ,

Ich habe den Anschnallgurt schon so kurz wie möglich eingestellt. Vermutlich ist der Rücksitz beim Polo nicht breit genug.

Kommentar von wotan0000 ,

Die Gurte gibt es in verschiedenen Längen. Hast mal danach geguckt ? :-)

Kommentar von Flauschy ,

Hm, das wusste ich nicht. Ich werde mal darauf achten.

Danke für den Tipp.

Antwort
von KIttyHR, 71

Ich habe für meine Rhodesian Ridgeback Hündin nur einen Anschnaller, denn im Mini Cabriolet passt sie leider nicht in den Kofferraum 😬 ich habe damit die beste Erfahrung gemacht, weil es nicht allzu teuer ist und es ist auch nicht zu viel Schnickschnack dabei. Du solltest aber aufpassen, weil der Anschnaller den ich habe, der passt zwar zum Mini und alle anderen Autos aber nicht zu unserem Volvo. Das ist bisschen ärgerlich, aber im Volvo XC90 passt sie ja auch in den Kofferraum.

Kommentar von selinateuber ,

Ja hab mir jz so ne Art Sitz gekauft 😂 bzw Ihr weil ich es schöner finde sie neben mir zu haben und das Ding glaub auch sicher ist .. Für kurze Strecken tut es auch ein anschnaller denk ich mal

Kommentar von sukueh ,

Kannst du den Hund in dem Sitz dann auch anschnallen ? 

Kommentar von wotan0000 ,

Sukueh

Ich antworte einfach mal.

Der Sitz ist für den Gurt vom Sicherheitsgeschirr vorgesehen.

Der Gurt kommt durch ein Löchlie und wird wie sonst auch im Gurtschloss befestigt.

Kommentar von wotan0000 ,

Hast Du einen abschaltbaren Beifahrerairbag? Sonst vergiss ganz schnell *neben mir*.

Kommentar von KIttyHR ,

Meine sitzt auch neben mir, wenn wir mit dem Mini unterwegs sind. Da wir aber in Hamburg nicht allzu lange Strecken mit dem kleinen Auto fahren, ist das auch in Ordnung. Die Größe spielt bestimmt auch eine Rolle … wenn meine Hündin noch einen erhöhten Sitz hätte, würde sie garnicht mehr in das Auto passen 😹

Kommentar von selinateuber ,

Hahaha nein nein bekomm eine chi Hündin :) glaub für die ist des ganz toll :) ja denke auch so wie du

Kommentar von KIttyHR ,

Ja. Das ist ein ganz normales, gut sitzendes Geschirr. Daran kann man ein zusätzliches Teil mit einem Karabinerhaken befestigen, der unten noch einen Anschnaller für die ganz normalen Autoanschnaller hat. Das sitzt bombenfest.

Antwort
von xttenere, 77

meiner hat ein 4-eckiges Hundebett, mit ca 20cm hohen Rändern und ist mit dem Sicherheitsgeschirr an den Gurten auf der Rückbank gesichert. Das Bett ist zwischen der Rücklehne des Vordersitzes und der Rücklehne der Rückbank eingeklemmt. Dadurch rutscht es auf der Rückbank nicht hin und her und er liegt bequem.

Antwort
von Anna09031997, 80

Hallo :)

Wir haben vor 5 Monaten einen Beagle bekommen und haben uns für eine Box entschieden, diese nutzen wir zum Autofahren da sich der Hund dort zurück ziehen kann und zu dem noch sicher ist. ( Und praktisch wenn der Hund nach einem ausgiebigen Spaziergang schön dreckig ist ;) )

Wir nutzen die Box außerdem nachts als Schlafplatz für sie, da wir die Box Nachts zu machen. Und sie schon als Welpe immer in der Box schlafen lassen haben und ihr auch klar gemacht haben wenn sie von alleine dort rein geht fässt sie keiner an und sie kann so lange schlafen wie sie will. Nachts wird sie zu gemacht und wenn sie Jault muss sie mal und dann bringen wir sie in den Garten :) Werden dir vllt. auch ein paar Hundetrainer sehr empfehlen. Da die Hunde die Box dann als ihre "Höhle" betrachten.

LG :)

http://www.ebay.de/itm/Smart-Top-Deluxe-61-x-46-x-43-cm-Faltbox-Hundebox-Hundehu...

Kommentar von friesennarr ,

Warum sperrt ihr euren Hund nachts in eine Box? Das ergibt keinen sinn, außer die Bequemlichkeit des Menschen. Wie würdest du dich fühlen, wenn man dich in eine Box zum schlafen schickt?

Eine Höhle ist nicht zu, da kann ein Hund rein und raus. Dieser vergleich hinkt schwer. Und ein Hundetrainer der nur durch das einsperren eines Hundes erziehen kann ist kein vernünftiger Hundetrainer.

Kommentar von xttenere ,

3 x danke, Friesennarr

Kommentar von Anna09031997 ,

Das hat nichts mit bequemlichkeit zu tun! Sie hat auch ein großes Bett wo sie den ganzen Tag drin liegt aber sobald sie abends müde wird und das letzte mal draußen war legt sie sich in ihre Box und damit hat sie überhaupt kein Problem. Aber ist ja klar das fremde Menschen den eigenen Hund besser kennen und wissen wie er das findet

Kommentar von friesennarr ,

Sich in die Box legen ist ja o.k., aber warum muß die zu sein?

Übrigens, ein Hund der es nicht anders kennt, wird sich vermutlich auch nicht beschweren, das heist trotzdem nicht das es richtig ist.

Was sagst du zu Kettenhunden - auch o.k., weil der Hund sich ja nicht beschwert bzw. kein Problem damit hat?

Kommentar von wotan0000 ,

Wenn sie nachts mit der Box kein Problem hat, kann man sie ja auch auflassen.

Kommentar von missluna28 ,

ich find es auch nicht gut sie kann dann ja nicht mal was trinken wenn sie durst hat

Kommentar von selinateuber ,

Ich finde es im Welpenalter voll gut zum sauber bekommen :) und ist nie schlecht wenn der Hund gewohnt ist in einer box zu schlafen so hat er überall seinen ruheort

Kommentar von friesennarr ,

Gerne darf der Hund seinen Ruheort in einer Box haben, aber die muß dann offen sein. Und mit 7 Monaten ist man absolut kein Welpe mehr, auch was ein Hund gewohnt ist, heisst ja nicht das es richtig ist, oder?

Man kann seinen Welpen auch ohne Boxenhaft wunderbar sauber bekommen.

Kommentar von Anna09031997 ,

Nein ich halte nichts von Kettenhunden und das kann man nun überhaupt nicht vergleichen! Sie ist ein normaler Familien-Hund. 

Wir haben das mit der Box gemacht weil sie so immer und überall ihren Ruheort in ihrer Box hat. Und wenn sie es so schrecklich finden würde würde sie es uns auch mitteilen das sie nicht darein möchte. (Jetzt und als Welpe) Und nur weil sie die paar Stunden in der Box ist sind wir ja keine Tierquäler oder so etwas. Ist sie beim Autofahren ja auch. Und noch ein Grund ist das wir 2 Treppen im Haus haben und Hunde bis zum ersten Lebensjahr keine bis kaum Treppen laufen sollen, und wir haben es ein paar Nächte ausprobiert ohne die Box zuzumachen. Sie hat total unruhig geschlafen und ist ständig die Treppen hoch gelaufen. Und dann habe ich lieber im alter einen gesunden Hund der sich im Jungen alter nicht durch Treppen laufen die Gelenke kaputt gemacht hat. 

Jeder kann es ja machen wie er will, es ist unsere Meinung und nur weil Friesennarr das meint gehen wir ja nicht schlecht mit unserem Hund um. 

Kommentar von wotan0000 ,

Es gibt Treppenschutzgitter!

Kommentar von friesennarr ,

Ich habe nirgends gesagt, das ihr schlecht mit dem Hund umgeht - ich habe nur die Boxenhaft bemängelt, für mich gehört weder Hund noch Pferd in eine Box.

Pferde leben auch oft in einer Pferdebox und die Besitzer erzählten mir alle, das die Pferde ihre Boxen lieben - die Pferde kennen es halt einfach nicht anders, deshalb beschweren die sich nicht. Richtig ist eine Boxenhaltung bei Pferden deshalb auch nicht.

Wenn euer Hund eurer Meinung nach eingesperrt werden muß, dann kann man zwar nichts machen, aber auch Meinungen können falsch sein.

Kommentar von wotan0000 ,

Ich hoffe doch, dass die Box gross genug ist, damit auch ein Wassernapf reinpasst.

Warum man einen Hund nachts in eine Box einsperrt erschliesst sich mir nicht.

Kommentar von Anna09031997 ,

Der Hund kann in der Box stehen, liegen, sitzen, sich drehen und ja es steht ein Napf mit drin. 

Und jetzt kümmert euch einfach um euren eigenen mist!

Kommentar von wotan0000 ,

Ich brauche mich nicht um meinen Mist zu kümmern. Ich habe keinen.

Antwort
von KaMatr, 97

Ich bin auch für die Box. Im schlimmsten Falle schleudert es dann doch deinen Hund im Geschirr hin und her und er verletzt sich bei einem Unfall. In der Box ist dein Hund dann auch von den Eindrücken etwas abgeschirmt. Unserer konnte sich nie hinlegen, weil ihn die vorbeifahrenden Autos so gestresst haben.

Kommentar von selinateuber ,

Ja da haben sie recht .. Kann man die box auch auf dem Rücksitz befestigen da ich so gut wie kein Kofferraum hab

Kommentar von friesennarr ,

Ja, kann man, die hat extra Ösen für den Gurt.

Kommentar von wotan0000 ,

Ich habe auch einen Chi und der wurde noch nie am Gurt hin- und her geschleudert.

Der Gurt wird so eingestellt, dass der Hund sitzen und liegen, sowie sich umdrehen kann. Der Hund braucht ein gewisses Training beim Umdrehen *Kopf unter den Gurt durch beim Drehen*, das hat er aber schnell raus.

Antwort
von momolo13, 43

am besten ist dein hund in eine hundebox gesichert. es geht auch am einfachsten, bis du einen aufgeregten hund am geschirr befestigt hast, verlierst du zeit, nerven und kriegst rückenweh. in die box springt es von selber. zu beginn zum gewöhnen: leckerli rein, hund hienterher.

Antwort
von MiraAnui, 84

Meine fahren in einer doppelbox im Kofferraum, der ist dadurch komplett weg.

Es gibt auch Boxen füt den Rücksitz.

Anschnaller sollten vom tüv geprüft sein.

Als ich 1 Hund hatte und dieser noch jung war fuhr er aufm rücksitz. Jedoch wurde das bald zu eng.

https://www.adac.de/infotestrat/ratgeber-verkehr/sicher-unterwegs/vierbeiner-an-...

Kommentar von selinateuber ,

Kofferraum hab ich nicht :D aber kann man die box dann auch irgendwie befestigen

Kommentar von MiraAnui ,

Besitmmt gibts da Möglichkeit. 

Müsste man schauen wie die Sitze sind. 

Antwort
von wotan0000, 61

Bevor Du solche Anschaffungen tätigst warte erstmal, ob der Hund Autofahren verträgt.

Meiner ist der geborene Mitfahrer und will gucken können. Der meiner Schwester muss in die Box, da sonst nur geko... wird.

Kommentar von selinateuber ,

Hab beides hihi

Antwort
von vikodin, 72

eine transportbox... einfach und effektiv... 

Kommentar von selinateuber ,

Hab keinen so Kofferraum vergessen zu schreiben :D fahr ein Swift der Kofferraum ist lächerlich :D

Kommentar von vikodin ,

wie groß ist der hund?

Kommentar von wotan0000 ,

Handschuhfach - müsste man beim Smart ja auch benutzen. LOL....

Antwort
von Baduce, 25

Meine trägt ein Sicherheitsgeschirr..:) viel Spaß :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community